Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bestimmung eines Schdelknochens
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bestimmung eines Schdelknochens

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Anatomie/Histologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
reliquiarium
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 26.02.06, 20:21    Titel: Bestimmung eines Schdelknochens Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

eine vielleicht ungewhnliche Frage hier im Forum von einem Theologen:

Ist es mglich, anhand eines Fotos den Knochen innerhalb eines Reliquiars zu bestimmen?

Hier ist der entsprechende Link zum Foto:



Vielen Dank fr Ihre Bemhungen und eine Antwort.

P.P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reliquiarium
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 26.02.06, 20:23    Titel: Re: Bestimmung eines Schdelknochens Antworten mit Zitat

reliquiarium hat folgendes geschrieben::
Hallo zusammen,

eine vielleicht ungewhnliche Frage hier im Forum von einem Theologen:

Ist es mglich, anhand eines Fotos den Knochen innerhalb eines Reliquiars zu bestimmen?

Hier ist der entsprechende Link zum Foto:

[img]http://home.(Wortsperre: Firmenname).de/salvator_mundi/mart_trev.jpg[/img]

Vielen Dank fr Ihre Bemhungen und eine Antwort.

P.P.



Leider wird der Link nicht angezeigt.

Sorry fr den Versuch und die Bitte um Informationen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
reliquiarium
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 27.02.06, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wer fhig und willens ist, mir bei der Bestimmung zu helfen, der wende sich doch bitte per PN an mich, damit ich dann den Link zur Verfgung stelle.

brigens verstehe ich in keinster Weise, weshalb *a r c o r* als Firmenname in Links verboten wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shub Niggurath
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.02.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 27.02.06, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

ich mchte hier gern in die selbe kerbe schleagen wie reliquiarium

ich wrde gerne wissen woran ich das geschlecht an einen schdel bestimme.
also ich hab schon gelesen, dass knochenwlste ber der augenhhle bei mnnern ausgeprgter sind. gibt es noch weitere merkmale?
_________________
This is not dead which eternal lie,
and with strange aeons even death may die.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Informierter Patient
Gast





BeitragVerfasst am: 15.03.06, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hatte etwas Langeweile und weil mich als Betroffener mit einer seltenen Schdelfehlbildung auch die craniellen Normstrukturen mal vor langer Zeit interessierten, erinnere ich mich an folgende Geschlechtsmerkmale:

Bis zur Pubertt gibt es kaum Unterschiede bezglich des Schdels beim mnnlichen und weiblichen Geschlecht.
In der Regel ist der Schdel einer erwachsenen Frau kleiner und leichter und das Schdelvolumen etwa 10 Prozente geringer, als beim Mann.
Die Schdelknochen bei der Frau sind dnner und die anliegende Muskulatur weniger stark ausgeprgt.
Der Glabella, der relativ wenig gewlbte, von haarfreier Haut bedeckte Teil des Stirnbeins zwischen den Augenbrauenbgen, die Augenbrauenbgen selbst und der Processus mastoideus, der so genannte Warzenfortsatz des Schlfenbeins sind bei der Frau weniger vorstehend.
Die dort eingelagerten luftgefllten Hohlrume, also z.B. Sinus frontalis, die Stirnhhle sind ebenfalls kleiner oder rudimentr.
Im Gegensatz zum Mann, ist bei der Frau der obere Seitenrand der Augenhhle scharf begrenzt und die vorstehenden Strukturen des Frontal- und Parietalschdels stellen sich flacher dar.
Die Form des Gesichtes ist bei der Frau rundlicher und die Gesichtsknochen glatter, auerdem ist der Ober- und Unterkiefer kleiner und auch die Unterkieferzhne sind kleiner als beim Mann.
Grundstzlich kann gesagt werden, dass der Schdel einer Frau bei der Entwicklung mehr infantile Eigenschaften behlt, als es beim Mann der Fall ist.
Trotz dieser Unterschiede ist es eben nur eine ermittelte Norm, es kann grosse Abweichungen geben und demnach ist auch die Unterscheidung in einigen Fllen unmglich.

Allerdings kann ich auf dem Foto des Reliquiars keine Schdelstrukturen oder Konturen erkennen, dass nun auch unter der Verknpfung http://www.pichub.com/uploads/934ab69823.jpg zu finden ist.

Freundliche Grsse
Nach oben
Informierter Patient
Gast





BeitragVerfasst am: 16.03.06, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo "reliquiarium",

ich habe mir nun das Schdelreliquiar noch einmal genauer angesehen.
Es sieht so aus wie ein Stck vom Vorderschdel von oben betrachtet, wobei dann auf dem Bild oben die Front wre, also der Stirnansatz.

Ein anderer Schdelknochen ist auch m.E. nicht denkbar, da die Scheitel- und Schlfenbeine links und rechts von vorn nach hinten den mittleren Teil des Schdels bilden und dabei der Schdel von hinten betrachtet mit dem Okzipitalknochen des Hinterschdels eine dreieckige Struktur annimmt.

Freundliche Grsse
Nach oben
reliquiarium
Interessierter


Anmeldungsdatum: 26.02.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 24.07.06, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Antworten.

r.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
charon.t
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 10.04.07, 03:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Wie gross iund dick st der Kochen genau ?

charon.t
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Anatomie/Histologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.