Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Pilzinfektion am Auge
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Pilzinfektion am Auge

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Naturheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eifel_Manu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beitrge: 8
Wohnort: Klner Bretterzaun

BeitragVerfasst am: 03.04.06, 09:26    Titel: Pilzinfektion am Auge Antworten mit Zitat

Guten Tag,

ich versuche hier noch mal mein Glck, denn in einer anderen Forumsrubrik hat man mir meinen Beitrag nicht beantwortet (scheint wohl hier Glckssache zu sein).
Wie ussert sich eine Pilzinfektion am Auge?
Ergibt sich bei einer Nichtbehandlung Folgeerkrankungen, wenn ja welche?
Welche Behandlungsmglichkeiten gibt es?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 06.04.06, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Man muss ja wissen, was man antworten knnte. Je schwieriger/ spezieller die Frage, desto weniger Leute knnen antworten.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eifel_Manu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beitrge: 8
Wohnort: Klner Bretterzaun

BeitragVerfasst am: 07.04.06, 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versteh das Problem nicht.
Die Frage lautet, gibt es Pilzinfektionen am Auge beim Menschen, ja oder nein.
Und daraus abgeleitet, wenn bejaht werden kann, was kann das fr zustzliche
Beschwerden geben, wenn das nicht behandelt wird.

Aber mittlerweile hab ich festgestellt, wenn man sich hier so durchliest ist das offenbar ein Tummelplatz fr XXXXXX. Privat wird man von Leuten angeschrieben, die heilende Hnde haben usw. In der Not knnte man ja ein neuer Kunde werden! Und wer hier diskutiert oder bert kann man ja in den Beitrgen lesen.

Viel Erfolg weiterhin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
MichaelaT
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beitrge: 221

BeitragVerfasst am: 07.04.06, 08:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eifel_Manu,

du klingst arg verbittert und enttuscht Verlegen
Natrlich tummeln sich hier im Forum nicht nur rzte, Fachleute und medizinische Koriphen - sondern auch ganz normale Leute (und leider auch ein paar "schwarze Schafe"... ist halt bunt gemischt wie im richtigen Leben).
Ich fr meinen Teil habe hier schon viele gute Antworten und Hinweise bekommen, sowohl von rzten als auch von "Interessierten".

Zu Deiner Frage wegen der Pilzinfektion:
Ein Pilz kann sich berall verbreiten, oberflchlich auf der Haut oder innen auf den Schleimhuten. Fupilz kann auch zwischen den Fingern auftreten und der bekannteste Schleimhautpilz ist wohl der Soor bei Kindern.

Generell mu jeder Pilz dem Hautarzt vorgestellt werden. Nicht nur, weil das Jucken lstig ist! Erkrankte Haut ist eine "Einladung" fr Infektionen, es kann sich entznden und eitern.
Ein Pilz in Augennhe ist uerst gefhrlich!!! Ohne Behandlung kann es auf das Augeninnere bergreifen (Pilze breiten sich rasant aus!) und schlimmstenfalls verliert man das Augenlicht.
Also geh schnellstmglich zum Arzt und la abklren, ob es sich um eine Pilzerkrankung handelt oder um einen harmloseren Hautdefekt (Schuppenflechte, Neurodermitis o..).
Ich wrde mich freuen, wenn Du Dich wieder meldest!!!
(Und ich bin kein Wunderheiler/Handaufleger oder so Winken )

Liebe Gre und gute Besserung,
Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eifel_Manu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beitrge: 8
Wohnort: Klner Bretterzaun

BeitragVerfasst am: 07.04.06, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
keineswegs bin ich verbittert oder enttuscht, wohl aber wtend.
Ich habe mittlerweile 4 versch. rzte konsultiert, davon waren 2 Allgemeinmediziner und 2 Augenrzte, dies seit einem Jahr.
Der erste Arzt (Augenarzt) tippte wohlgemerkt auf Kunjuntivitis (Bindehautentzndung), obwohl meine Augen weder verklebt oder vereitert gewesen sind. Ein Medikament gab es dafr nicht!

Der zweite Arzt (Allgemeinmedizinter) meinte es wre eine allergische Reaktion - ohne ein Test zu machen - sieht eben so aus. Also gab erst mal eine Ladung Kortisonsalbe. Nach mehreren Wochen war keine Besserung in Sicht, im Gegenteil, der Ausschlag verschlimmerte sich.

Der dritte Arzt (anderer Augenarzt) - Wartezimmer berfllt/total im Stress - fragt MICH was ich fr ein Problem mit den Augen htte. Toll denk ich, deshalb gehst ja zum Arzt um das untersuchen zu lassen, sehr witzig. Ein Blick, hm, ja, sieht nicht gut aus, tippe mal auf zu wenig Trnenflssigkeit. Der Ausschlag - unwichtig - hier haben sie was um die Augen zu befeuchten. Erstklassige Behandlung denk ich.
Ich nehm die Augentropfen 3 Wochen, es wird nicht besser, mittlerweile ist der Ausschlag unterm Auge ber gesamte Unterlid gewandert.

Also such ich einen Allergologen auf. Ja, vielleicht ist das eine allergische Reaktion auf Milben. Wieder eine Kortisonsalbe, mittlerweile nach 1,5 Wochen ist das Auge am Unterlid total zu mit dem Ausschlag. Langsam fngt es an zu jucken und schmerzen.

Also noch mal zum Augenarzt (der Praxisinhaber persl.), ja hm, also der Ausschlag ist ein Kontaktekzem und die roten Augen, ja zu trocken. Alternativen zur Kortisonsalben werden verneint und meine Frage nach einem Augenpilz oder gar Herpes werden vehement ausgeschlossen. Im Zeitalter der Industrialisierung sowie Feinstaubbelastung wre das nichts ungewhnliches, damit msste man eben leben. Nur dumm das ich auf dem Land wohne und das seit 5 J. und bisher nie Probleme mit den Augen hatte. Im Gegenteil, ich war letztes Jahr sehr krank, im Krankenhaus fand man nichts und dort waren die Augen schon nicht in Ordnung. Davor hatte ich mit Nagelpilz und Vaginapilz zu kmpfen. Auch diese Untersuchungen sind nur gemacht worden, weil ich darauf bestanden habe.

Was mich daran so wtend macht ist die Tatsache, dass die Mehrzahl von Medizinern Pilzerkrankungen als eine Modekrankheit ansehen und meinen, dass man sich nicht verunsichern lassen sollte durch die Pilzhysterie.
Ich habe jetzt seit ber einem Jahr es mit Kortisonsalben und Augentropfen versucht und nichts half. Und weil es mir mittlerweile an den Augen schmerzten und nun beide Augen betroffen sind, hab ich in der Not zu einer Salbe gegriffen, die komischerweise nach einer Woche wesentliche Verbesserung brachte. Die Entzndung ist abgeklungen. Tja und welche Salbe wars, Multilind.

Ich hatte hier schon mal einen Bericht ber die Folgen der Gesundheitsreform verfasst, in dem ich ber die daraus resultierenden Verhaltensmuster und Behandlungstherapien ausgelassen habe. Es macht mich nur wtend. Jeden Monat zahl ich einen hohen Beitrag zur Krankenversicherung, aber fr gerechtfertigt halte ich das nicht. Die Krankenkassen bauen sich Palste und haben einen extrem hohen Pool an Mitarbeitern, die auch nur ber die gemachten Gesetze jammern. Und die rzte, die ich bisher kennengelernt habe, sind fr mich keine rzte, sondern Unternehmer. Klar mu jeder irgendwie sein Geld verdienen, aber den Idealismus, den einige berhaupt zu dieser Berufsentscheidung getrieben haben, den hab ich bisher usserst selten erlebt.
Man kann es hier in fast jeder Rubrik lesen, wie die Leute behandelt werden, das Wort verarscht mchte ich hier nicht sagen, aber so mancher denkt sich das wohl. Und wer leidet letztendlich darunter? Das Krankenkassenmitglied, wenns denn mal krank wird.
Von den chronisch Kranken will ich erst gar nicht schreiben, es ist wahrlich ein Trauerspiel. Bei meinem letzten Krankenkassenbesuch jammerte mir ein Sachbearbeiter ber die schlimme Gesundheitsreform die Ohren voll und meinte zu mir, es wird bestimmt noch schlimmer, eigentlich msste da mal jetzt was passieren. Darauf entgegnete ich nur noch: Ich wre dafr die Krankenkassen abzuschaffen!

Schnen Abend!


P.S.Tipp-/Schreibfehler sind gratis!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
MichaelaT
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beitrge: 221

BeitragVerfasst am: 07.04.06, 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eifel_Manu,

oha - da hast Du aber wirklich schon was mitgemacht Geschockt
Dann ist es natrlich menschlich verstndlich, wenn Dir irgendwann der Kragen platzt.
Nur eines solltest Du nicht machen: alle rzte ber einen Kamm scheren. Das ist sicher schwer, wenn man schon so oft "auf die Nase gefallen" ist - aber es gibt auch Andere!!
Ich persnlich habe schon viele wirklich besorgte und engagierte Mediziner kennengelernt, die weit mehr als das unbedingt Notwendige getan haben.

Hm... Multilind hat geholfen?
Dann tippe ich mal auf ein Ekzem. Mein Mittlerer und ich selbst haben ein bissel mit Neurodermitis zu tun und ich mache mir unsere Salbe selbst:
vom Spinnrad die Basis-Creme und ein paar Tropfen Mandell aus der Apotheke hinein. Damit morgens und abends dnn eincremen, damit haben wir alles im Griff.

Hast Du es mal mit Milch-Bad versucht? Das hilft gut gegen die Trockenheit, Schuppung und Juckreiz. Fr das Auge brauchst Du ja nur eine kleine Menge.
Einfach eine Tasse Frischmilch (3.5% Fett) mit einem Mokkalffel kaltgepretem Olivenl mischen. In eine kleine Flasche fllen und gut schtteln vor der Anwendung. Etwas davon auf einen Wattebausch geben und damit die betroffenen Hautpartien betupfen.
Bitte im Khlschrank aufbewahren und vor jeder Anwendung wieder gut schtteln.

Uns hat diese Mischung gut geholfen in den strker entzndeten Regionen wie Ellenbeuge, Kniekehle und Hals.

Ich wnsche Dir ganz schnell gute Besserung und da Du einen wirkich guten Arzt findest!!!
Viele liebe Gre,
Michaela
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eifel_Manu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beitrge: 8
Wohnort: Klner Bretterzaun

BeitragVerfasst am: 07.04.06, 20:25    Titel: Der normale Wahnsinn Antworten mit Zitat

ist das, so sehe ich das. Es ist das Ergebnis der Gesundheits- und Krankenkassenpolitik, nichts anderes.

Das mit den rzten ist so eine Sache. Ich wohne hier auf dem Land, das Kaff hat mal gerade 2600 Einwohner - ist ja schon ne Menge. Aber es gibt hier gerade mal 2 rzte. Einen Zahnarzt und einen Allgemeinmediziner. Im Umkreis sind auch nicht gerade die Massen an rzten zu finden und manche lassen ihr "Dorf-Monopol" auch volle Kanne raushngen.
Beispiel: Bei Krankenkassenpatienten mach dieser Arzt - so fern es sich nicht vermeiden lsst - keine Besuche, wohl aber bei Privatpatienten. Bei schwierigen Fllen - wo seine Kompetenz (seiner Meinung nach) begrenzt ist, verweist er auf Fachrzte. Die widerrum gibt es nur in den entfernten Grostdten. Mittlerweile bin ich soweit, dass ich grundstzlich nur noch in die Stadt fahre (sind jedes Mal 120 km), wenn es sich gar nicht vermeiden lsst. Hast Du hier aber einen Notfall, dann bist wirklich aufgeschmissen, Krankenwagen dauert hier Ewigkeiten und die Krankenhuser sind hier nicht besonders gut ausgestattet. In dem einen liegen berwiegend die Alten aus den Pflegeheimen und Motorradunflle und in dem anderen, das ist ein Lehrkrankenhaus einer Uni mit einem Stationsleiter, der auf Darm- u. Magen spezialisiert ist. Httest Du da Vertrauen in die rzte? Es ist wirklich ein Nachteil auf dem Land, gerade fr chronisch Kranke oder ltere, die oftmals nicht mal die Mglichkeit haben aufgrund mangelnder Mobilitt woanders hinzugehen. Jeder schimpft hier auf den Arzt, aber was bleibt Ihnen denn anderes brig? Meine Meinung dazu kannst Dir vorstellen.

Nochmals vielen Dank fr den Tipp mit Deiner Salbenmischung. Multilind ist brigens eine Salbe gegen Pilzerkrankungen (u. a.), die hilft jedenfalls.

Schnes WE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
kar-of
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.06.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 08.06.06, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

hallo eifel-manu,
was Du schilderst, hnelt sehr meinen Erfahrungen mit den rzten. Ich habe seit einigen Monaten einen hartnckigen Ausschlag an den Augen, der mit der Zeit immer schlimmer geworden ist.
Bisher war ich bei zwei Hautrzten, die sofort (nach einem kurzen Blick von weniger als einer halben Minute) Allergie diagnostiziert haben. Ich habe das zwar nicht geglaubt, aber trotzden die Tests mitgemacht, die ohne Befund geblieben sind. Ohne jede weitere Untersuchung hat der zuletzt behandelnde Arzt entschieden, dass dies Neurodermitis sein mu und hat jede weitere Untersuchung verweigert.
Meine Bitte/Forderung die befallenen Stellen auf Pilze oder Bakterien hin zu untersuchen hat er mit Verweis auf seine langjhrige Erfahrung schlichtweg abgelehnt.
Ich werde also einen dritten Arzt suchen mssen, wenn ich mich nicht damit abfinden wil, den Rest meines Lebens mit Kortisonsalbe die Symptome einer unzureichend untersuchten und behandelten Erkrankung zu unterdrcken. Und dies, weil offensichtlich fr Kassenpatienten nicht mehr als 5 Minuten Zeit pro Arztbesuch investiert werden.

Iich verstehe deine Wut sehr gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eifel_Manu
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beitrge: 8
Wohnort: Klner Bretterzaun

BeitragVerfasst am: 09.06.06, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Derzeit ist mein Augenausschlag so gut wie verschwunden. Ich habe mir Multilind-Heilpaste auf die betroffenen Stellen geschmiert. Hat ungefhr 4 Wochen gedauert und es war weg.
Traurig, dass man sich mittlerweile selbst "behandelln" mu.
Wnsche ein sonniges Wochenende

Manu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Silwi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.07.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 08.07.06, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
gerade war ich auf der suche nach "augenpilz", weil ich mich seit anfang des jahres mit juckender, schuppiger, gereizter haut um die augen herumplage und nicht mehr weiter wei.
das, was ich hier zu lesen bekam, passt symptomatisch gut zu dem, was ich habe.

@eifel_manu: wie sieht/sah dein "ausschlag" denn genau aus? bei mir ist es so:
es beginnt damit, dass die augenlider jucken und leicht geschwollen sind. ich reibe (ich wei, sollte ich nicht), weils juckt, die haut rtet sich und reagiert (auf den mechanischen reiz?) mit verschlimmerung. teils sieht die haut sehr komisch aus, faltig und irgendwie "alt".
an manchen tagen ist es fast verschwunden, dann wieder tagelang ganz schlimm. am rechten auge ist es weitaus schlimmer als links.
meine hausrztin hat es sich angeschaut und mir eine hydrocortisonsalbe verschrieben, damit der juckreiz aufhrt. hat nicht wirklich geholfen.
ich muss dazu sagen, dass ich diese symptome schon seit einigen jahren immer wieder mal habe, aber seit beginn meiner jetzigen (der 2.) schwangerschaft so schlimm wie noch nie, vor allem so lang am stck. frher war das phasenweise mal da, dann wieder lange weg.
auerdem habe ich noch so eine stelle unter der achsel, wo es hnlich aussieht und auch juckt.
was ich noch ausprobiert habe: bepanthen augensalbe, nicht das wahre, aber einfach zum "feucht halten" bzw. weils fettet. habe auch mal wollwachs probiert, aber das lsst sich so schlecht auftragen.
rescue-salbe wurde mir von einer anderen rztin empfohlen, hat tierisch gebrannt, sodass ich sie wieder abwischen musste und nie mehr benutzt habe.
nun bin ich beim weiteren nachdenken auf die mglichkeit pilz gekommen, weil pilze ja oft eine langwierige und besonders gern in der schwangerschaft auftretende geschichte sind.
werde nun doch mal wieder zum hautarzt gehen, obwohl das in der vergangenheit immer fr die katz war (habe von zwei verschiedenen hautrzten jeweils nur cortisonsalbe oder antibiotische salbe verschrieben bekommen, die nix gentzt hatten).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Naturheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.