Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Frage zu Handy und Elektrosmog
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frage zu Handy und Elektrosmog
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oke1979
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beitrge: 80

BeitragVerfasst am: 24.04.06, 21:51    Titel: Frage zu Handy und Elektrosmog Antworten mit Zitat

Hallo, ich habe eine Frage bezglich Handystrahlung und Elektrosmog. Ich esse oft Dinge, die mit Hilfe einer Mikrowelle erhitzt wurden. Darber hinaus habe ich nachts mein Handy direkt am Nachttisch neben meinem Bett, also fast neben meinem Kopf, liegen. Ich schlafe seit einiger Zeit schlecht, kann das auch davon kommen von der ganzen Strahlung, da ich auch viel am Pc sitze. Ich habe mal gelesen, dass, wenn man bersuert ist, was ich bin, man wohl noch mehr anfllig fr Elektrosmog ist, stimmt das? Kann man den Elektrosmog irgendwie auch messen? Gibt es da Gerte fr? LG, Oliver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 24.04.06, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Eingeschaltetes Handy sollte nachts mindestens 1 Meter vom Kopf entfernt liegen, sonst msste alles harmlos sein.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jalapino
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 25.04.06, 19:48    Titel: Thema Elektrosmog Antworten mit Zitat

Wer sich ein Handy kaufen mchte und bezglich der elektromagnetischen Strahlung bedenken hat, sollte auf die Werte des Hertstellers achten. Es gibt eine sehr gute Informationsseite ber Handys. Die Datenbltter sind sehr informativ und beinhalten auch Strahlungswerte. Man kann Handys ganz einfach miteinander vergleichen lassen und kann somit abstriche machen, ob man lieber eine supergeniale Handykamera mchte oder lieber ein bisschen lnger lebt Smilie

Beispiel hier http://www.areamobile.de/datenblatt/Nokia/6230i/448_4.html

Hoffe geholfen zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ivonneivonne
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beitrge: 49
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 08.05.06, 08:49    Titel: elektrosmog Antworten mit Zitat

Ich habe mal einen elektrosensiblen Mann kennen gelernt. Ist sicher ein Extremfall, aber trotzdem gibt es halt Menschen, die auf diese Strahlungen reagieren. Bei ihm gbe es dann aber auch keine Sachen wie Steckdosen, elektrischer Radiowecker neben dem Bett. Probiers halt einfach mal aus.
Essen aus der Mikrowelle, so wrde ich sagen, ist ja von Haus aus auf Dauer nicht besonders gesund.

Viele Grsse,
Iv.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 08.05.06, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Essen aus der Mikrowelle ist keine Strahlungsquelle. Das Essen wird mit Wellen, die im vergleich zum sichtbaren Licht eine groe Wellenlnge haben (Infrarot- und Radiobereich), bestrahlt. Aber dadurch wird es nur wrmer und gibt nur etwas Infrarotstrahlung ab, also harmlos wie Heizkrper.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miti
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.02.2006
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 08.05.06, 18:03    Titel: Antworten mit Zitat

In der Mikrowelle wird die Zellstruktur der Nahrung so verndert, das der Krper damit nichts mehr anfangen kann und die Nahrung nicht verwertbar ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 09.05.06, 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist mir neu, aber ich kann dazu keine Stellung nehmen. Soll das nur fr Nahrung aus Zellen, also Obst, Fleisch oder so gelten?
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.02.2005
Beitrge: 204
Wohnort: Fssen

BeitragVerfasst am: 16.05.06, 15:45    Titel: Handy-Strahlung Antworten mit Zitat

Das mit der Handy-Strahlung sowie Elektro-Smog sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bei den vielen Berichten, die das ganze verharmlosen ,stecken oft die Betreiber und ganze Interessengruppen dahinter.
Fakt ist jedoch, dass die Handystrahlen, und andere elektromagn. Wellen die Bildung des Hormons Melatonin stark vermindern. Schlafprobleme als sofortige Fogen und frhzeitige Alterung als Sptfolgen sind nicht auszuschliessen.
Das Hormon Melatonin wird nmlich dann gebildet, wenn kein Licht auf das Auge fllt,nmlich nachts bei absol. Dunkelheit. Nun gaukeln die el.Wellen dem Gehirn (Zirbeldrse)vor, es sei Tag, und die Mel.Produktion wird heruntergefahren. Nach neuen Untersuchungen ist Melatonin auch der strkste Radikalenfnger, den es gibt, also fr das Immunsystem, Krebsprophylaxe ect. immens wichtig.

Helmut
_________________
Flieg mit den Adlern oder krchze mit den Hhnern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.02.2005
Beitrge: 204
Wohnort: Fssen

BeitragVerfasst am: 16.05.06, 15:46    Titel: Handy-Strahlung Antworten mit Zitat

Das mit der Handy-Strahlung sowie Elektro-Smog sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bei den vielen Berichten, die das ganze verharmlosen ,stecken oft die Betreiber und ganze Interessengruppen dahinter.
Fakt ist jedoch, dass die Handystrahlen, und andere elektromagn. Wellen die Bildung des Hormons Melatonin stark vermindern. Schlafprobleme als sofortige Fogen und frhzeitige Alterung als Sptfolgen sind nicht auszuschliessen.
Das Hormon Melatonin wird nmlich dann gebildet, wenn kein Licht auf das Auge fllt,nmlich nachts bei absol. Dunkelheit. Nun gaukeln die el.Wellen dem Gehirn (Zirbeldrse)vor, es sei Tag, und die Mel.Produktion wird heruntergefahren. Nach neuen Untersuchungen ist Melatonin auch der strkste Radikalenfnger, den es gibt, also fr das Immunsystem, Krebsprophylaxe ect. immens wichtig.

Helmut
_________________
Flieg mit den Adlern oder krchze mit den Hhnern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helmut2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.02.2005
Beitrge: 204
Wohnort: Fssen

BeitragVerfasst am: 16.05.06, 15:47    Titel: Handy-Strahlung Antworten mit Zitat

Das mit der Handy-Strahlung sowie Elektro-Smog sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Bei den vielen Berichten, die das ganze verharmlosen ,stecken oft die Betreiber und ganze Interessengruppen dahinter.
Fakt ist jedoch, dass die Handystrahlen, und andere elektromagn. Wellen die Bildung des Hormons Melatonin stark vermindern. Schlafprobleme als sofortige Fogen und frhzeitige Alterung als Sptfolgen sind nicht auszuschliessen.
Das Hormon Melatonin wird nmlich dann gebildet, wenn kein Licht auf das Auge fllt,nmlich nachts bei absol. Dunkelheit. Nun gaukeln die el.Wellen dem Gehirn (Zirbeldrse)vor, es sei Tag, und die Mel.Produktion wird heruntergefahren. Nach neuen Untersuchungen ist Melatonin auch der strkste Radikalenfnger, den es gibt, also fr das Immunsystem, Krebsprophylaxe ect. immens wichtig.

Helmut
_________________
Flieg mit den Adlern oder krchze mit den Hhnern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 16.05.06, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist schon bekannt, ich habe ja geschrieben, dass ein eingeschaltetes Handy nachts nicht zu nah sein sollte.
Aber wenn durch mein Fenster nachts immer Licht kommt, schlafe ich ohne Melatonin? Wie soll ich feststellen, ob ich Schlafprobleme habe?


P.S. Drei gleiche Beitrge sind nicht ntig.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 22.05.06, 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Miti hat folgendes geschrieben::
In der Mikrowelle wird die Zellstruktur der Nahrung so verndert, das der Krper damit nichts mehr anfangen kann und die Nahrung nicht verwertbar ist.


Miti bei einer Mikrowelle werden die Zellen der Nahrung berhaupt nicht verndert. Was du meinst, knnte unter Umstnden RadioaktiveStrahlung sein.

Eine Mikrowelle bringt nur die Wassermolekle in den Lebensmitteln zum Schwingen.
Dies macht dein Herd brigens auch.

Was also bedeuten wrde das du nichts mehr aus deinem Herd erwrmen darfst, weil die Nahrung dann nicht mehr verwertbar wird.

Im brigen darfst du dann auch nicht mehr ans Tageslicht, da die Sonnenstrahlung die Umgebende Feuchtigkeit in der Luft nicht mehr verwertbar macht und deine Hautzellen nicht mehr verwertbar sind nachdem sie von der Sonnenstrahlung getroffen wurden.

Des weiteren darfst du garkeinen Computer nutzen da auch diese Elekromagnetische Strahlung aussendet.

Eigendlich solltest du dich in einen Atombunker setzen und das Licht abschalten.





Denk mal darber nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 22.05.06, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Marcus"]die Sonnenstrahlung macht deine Hautzellen nicht mehr verwertbar[/quote]
Das ist zwar ironisch gemeint, aber ein Hund ist schon mal in einer Mikrowelle gestorben. Ist das, weil die Mikrowellenstrahlung anders ist, oder nur wegen Leistung?
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Informierter Patient
Gast





BeitragVerfasst am: 22.05.06, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Selbstverstndlich werden mit der Mikrowelle Strukturen und eben auch Zellstrukturen verndert. Bei verbleibender Vitalitt wrden sich hier die blichen Auswirkungen von angeregter grob gesagt molekularer Schwingung in Form von Hitze zeigen, mindestens in Form von Aufschwemmungen und Flssigkeitsaustreibungen, also alles was wir fr ein warmes Essen doch auch so erreichen wollten, wobei es jetzt kein "Hot Dog" sein muss. Winken

Und tatschlich gibt es auch serise wissenschaftliche Berichte, die hier einen besonders merkwrdigen konservierenden Zelltod mit eingestellter Enzymaktivitt durch den Einfluss der Mikrowelle beschreiben, so wie z.B. unter http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=PubMed&list_uids=14629749&dopt=Abstract

Was die hohe Energie eines Magnetrons nun mit der vergleichbar sehr geringen Abstrahlenergie eines mobilen Mikrowellensenders zu tun haben knnte und sollte, bleibt uns auch weiterhin unerschlossen.

Liebe Grsse

Robert
Nach oben
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 22.05.06, 22:02    Titel: Antworten mit Zitat

1) Ich habe nur verstanden, dass Zellen durch die Strahlung zerstrt werden, dass irgendetwas allein zu ? keine passende Methode ist und da war Tumorbehandlung erwhnt. Aber kannst Du das in kurzen Worten vernnftig beschreiben bzw. wiedergeben?

2) Prinzip der Mikrowelle verstehe ich immer noch nicht so richtig, obwohl ich Physik als Abiturfach hatte und in Wikipedia nachgeschaut habe. Mit Wassermoleklen ist ok, aber was ist mit Metallen? Wird Magnetron zu einer zu hohen Leistung angeregt oder wie?
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.