Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Gute Frage!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Gute Frage!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Naturheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
annimo
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 13.06.06, 02:28    Titel: Gute Frage! Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hab da mal ne Frage, deren Antwort mir vielleicht sehr helfen knnte.

Laut Wikipedia gibt es verschiedene Arten des Liebeskummers, so gehrt demnach auch der Fall dazu, dass man sich in jemanden verliebt hat, der, bzw. die sich wohl leider nicht gleichermaen verliebt fhlt. Aber ... nunja, so ist das Leben.

Nun aber meine Frage:
Gibt es nicht zufllig auch irgendein Naturheilmittel gegen Liebeskummer?
Einen Tee, etwas zu rauchen, oder zum essen ... was wei denn ich. Irgendetwas natrliches, so ne Art Zaubertrank gegen Liebeskummer ?
Gibt es sowas ?

Denn ich denke, das knnte mir im Moment ziemlich weiterhelfen.
Freu mich schon auf eure Antworten.
Danke!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Hartwich
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 369

BeitragVerfasst am: 13.06.06, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hexenkrutlein gegen Liebeskummer hat es wohl frher gegeben, jedenfalls glaube ich mich an entsprechende Geschichten zu erinnern. Ob die allerdings heute in hollndischen Gewchshusern wachsen und damit im nchtsgelegenen Supermarkt zu bekommen sind, wage ich zu bezweifeln..... Auf den Arm nehmen

Ansonsten kenne ich lediglich zwei wirksame "Mittel" gegen Liebeskummer:

a) die Zeit
b) neu verlieben.

Was Ihnen besser liegt, mssen Sie entscheiden.

brigens denke ich, auch Liebeskummer hat seinen Platz im Leben, eigentlich braucht es dagegen gar kein Krutlein. Verlegen

Rainer Hartwich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 13.06.06, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bei verschiedenen Gefhlen werden im Gehirn Hormone ausgeschttet, auch bei Liebeskummer. Wenn man durch irgendwelche Stoffe entsprechende Hirnregionen weniger aktiv machen kann, gibt es ein Mittel gegen Liebeskummer. Aber ich wei nicht, inwiefern das wissenschaftlich untersucht wurde und ob solche Stoffe in der Natur vorkommen.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dini
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beitrge: 253

BeitragVerfasst am: 14.06.06, 07:09    Titel: Antworten mit Zitat

Na, Schokolade in Massen hilft das Glcksgefhl zu steigern. Einziges Problem ist, da man dann hinterher evtl wegen der Figur depremiert ist Winken
Aber am besten lsst man die Zeit da alles heilen und die Ablenkung durch alles was dir Spa macht.

Alles Gute
Dini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 14.06.06, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Dini hat folgendes geschrieben::
Na, Schokolade in Massen hilft das Glcksgefhl zu steigern. Einziges Problem ist, da man dann hinterher evtl wegen der Figur depremiert ist Winken
Nein, das ist kein einziges Problem Ausrufezeichen Ich habe jahrelang ziemlich viel Schokolade, Nutella oder so gegessen und keine Figurverschlechterung gehabt (zwar 5-8 kg zugenommen, aber ist nicht schlimm). Dafr hatte ich aber richtige Probleme:
1) der Krper hat das nicht mehr verkraftet, ich bekam Diabetessymptome, ich habe Pause gemacht und bin dann auf Ditschokolade umgestiegen. Nach weiteren 2 Jahren war ich voll satt mit Sigkeiten, weil sie mich auf andere Weise krank machten.
2) owohl ich jetzt auf viele Sigkeiten verzichte, bleibt die Sucht, etwas zu kauen und zu essen, auerdem zum PC. Wenn ich bessere Dopaminquellen (z.B. Kommunikation) habe, benutze ich sie, um das Verlangen zu mindern.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annimo
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 30.06.06, 04:42    Titel: Antworten mit Zitat

Naja ok, ich seh schon ...
viel weiterhelfen tut mir das wohl leider auch nicht.
Ob ich jetzt anfange Sigkeiten zu essen, Alkohol zu trinken oder zu rauchen...
ich denke das sind alles Dinge, die mir kurzfristig wahrscheinlich helfen, lngerfristig aber eher schaden, und auerdem ist ja noch das Problem : kurzfristig.

Das kann mir vielleicht alles helfen, dass es mir in dem Moment besser geht, aber dannach ist doch wieder alles beim Alten. Traurig

Zitat:
Ansonsten kenne ich lediglich zwei wirksame "Mittel" gegen Liebeskummer:

a) die Zeit
b) neu verlieben.


Naja, das ist beides nicht so einfach. Das eine schwerer, als das andere. Ich denke Zeit ist sicherlich eine gute Idee, aber das Problem dabei ist:
Zeit KANN helfen. Zeit kann aber auch alles noch verschlimmern.
Denn bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, oder wie der schne Satz lautet: " Die Hoffnung stirbt nie"...
Nun, und wenn ich hoffe, dass es vielleicht doch irgendwann was wird, dann ist das ja gut und recht, und wenn es so wre umso genialer, umso schner, ...
aber fr den Jetzt-Zustand, also fr den Moment hilft es mir ja somit eigentlich nicht weiter.

Naja, und neu verlieben... das ist nicht so einfach. Ich wei nicht, wie das bei anderen ist, aber ich wei, dass es mir nicht leicht fllt mich neu zu verlieben, wenn ich immer wieder an die selbe Person denke, wenn mir diese jemand nicht aus dem Kopf geht...
Und gerecht wre es auch nicht, denn selbst wenn ich veruschen wrde mit jemand anderes etwas anzufangen, und fr sie keine solchen Gefhle hab, oder trotzdem immer wieder an die andere denken wrde, dann wrde ich sie im Prinzip verarschen und ausnutzen und das ist nicht gerecht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 30.06.06, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

annimo hat folgendes geschrieben::
selbst wenn ich veruschen wrde mit jemand anderes etwas anzufangen, und fr sie keine solchen Gefhle hab, oder trotzdem immer wieder an die andere denken wrde, dann wrde ich sie im Prinzip verarschen und ausnutzen und das ist nicht gerecht.
Um auf diesen Satz zu antworten, muss man zuerst mgliche Missverstndnisse vermeiden, indem man manche Begriffe festlegt (definiert). 1) etwas anzufangen Es gibt viel, was man anfangen kann: Freundschaft, Liebe, platonische Liebe oder sonstige Beziehung, bei der ihr euch gegenseitig helft, sich besser zu fhlen. 2) solchen Gefhle bezieht sich "solche" auf die Natur der Gefhle, also Liebe, oder auf ihre Strke/ Intensivitt, mit der man Gefhle wahrnimmt? 3) verarschen das geht nur, wenn du deiner neuen Partnerin etwas vorgaukelst, was nicht stimmt, oder sie anlgst. Wenn du aber die Gefhle zeigst, die du fr sie wirklich empfindest, liegt keine "Verarsche" vor. Falls die Partnerin eine hnliche Erfahrung oder Verstndnis hat, braucht man sie auch nicht anzulgen. 4) ausnutzen Dieses Wort wird zwar oft im negativen Sinne verwendet, aber eigentlich bedeutet es nur "sich durch jemanden/ etwas Vorteile verschaffen". Das muss nicht zur Folge haben, dass die "Ausgenutzte" ihrerseits von dir nichts Gutes bekommt oder gar darunter leidet. 5) nicht gerecht heit in diesem Fall anscheinend, dass nur du dir Vorteile verschaffst. Ist aber nicht unbedingt der Fall, siehe 4).

Wenn die mglichen Missverstndnisse (auer 2)) geklrt sind, ergibt sich die Antwort von selbst: Wenn du eine neue Partnerin findest, mit der ihr euch wohl fhlt, brauchst du keine Gewissensbisse zu haben und das Leben geht weiter!
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annimo
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 03.07.06, 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, was ich mit dem Satz eigentlich meinte.
Wenn ich mit einer etwas anfange, also, versuche eine Beziehung aufzubauen, fr die ich aber nicht die richtigen Gefhle habe, also nicht solche Gefhle, wie die, die ich fr die Frau habe, in die ich mich verliebt habe,( also ja, Liebe ) die allerdings wohl leider nicht die gleichen Gefhle hat, oder zumindest mit mir nichts anfangen will,
dann wre ich jener Person, mit der ich versuche eine Beziehung aufzubauen, gegenber nicht gerecht, denn eigentlich bin ich ja nicht wirklich in sie verliebt, sondern "benutze" sie nur, um den Schmerz zu verkraften, den mir die Tatsache zugefgt hat, dass meine "groe Liebe" von mir wohl nichts will.

Aber ich denke I-User hat trotzdem recht, denn wenn es uns beiden hilft ist es ja eigentlich nichts verwerfliches Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Naturheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.