Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Seit ber 80 Jahren: das Leben meistern durch Autosuggestion
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Seit ber 80 Jahren: das Leben meistern durch Autosuggestion

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franz Josef Neffe
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 112
Wohnort: Pfaffenhofen

BeitragVerfasst am: 05.08.06, 16:04    Titel: Seit ber 80 Jahren: das Leben meistern durch Autosuggestion Antworten mit Zitat

Am 2.Juli 1926 starb der weltberhmte Apotheker aus Nancy mile Cou (1857-1926). Jedes Jahr kamen einige zehntausend Rat und Hilfe Suchende aus aller Welt und nahmen an seinen unentgeltlichen Seancen teil.
Prof.Dr.Alfred Brauchle, der selbst durch Cous Autosuggestion Heilung fand und spter groe klinische Groversuche damit durchfhrte, berichtet: "Als ich ihn in seinen Nancyer Sitzungen aufsuchte, erwartete ich zum mindesten einen auf seine Erfolge stolzen Kurpfuscher zu sehen. Wie erstaunte ich aber, einen so unerhrt bescheidenen, demtigen Menschen zu finden."
Cou empfing seine Besucher: "Ich habe nie jemand geheilt. Die Kraft, die Sie mir zuschreiben, mssen Sie bei sich selber suchen." und: "Wenn ich Sie in dem Irrtum lasse, dass ich es bin, der Sie gesund macht, mindere ich Ihre Persnlichkeit."
Um die Macht der Gedanken und Worte zu demonstrieren lie Cou die Anwesenden z.B. die Hnde verschrnken und 1 Minute lang rasend schnell sagen: "Ich kann meine Hnde nicht ffnen, ich kann nicht, ich kann nicht, ich kann nicht, ....". Wenn sie dann ihre Hnde nicht auseinander brachten, kommentierte er lchelnd: "Wer so gut denken kann wie Sie, sollte nie denken: Ich kann nicht!" und er meinte: "Wer so etwas einmal erlebt hat, der wei, was Denken ist."
Die Schweizer rztin Dr.Gisela Lucci berichtet, wie zielstrebig Cou stets HIER UND JETZT ALLES Mgliche zu erreichen suchte: >Zu einer Landfrau, die am Stock kam. C: Wo sind die Schmerzen? Die Frau zeigt die Schmerzen und mchte eine erneute Beschreibung beginnen, wie es weh tut, als ob Feuer darin wre, und wann es weh tut, am Abend, im Bett, bei schlechtem Wetter usw. C. energisch mit einer Gebrde den Wortschwall ablehnend: Wir bringen Sie jetzt zum Gehen und sogar zum Schnelllaufen. Nun, sagen Sie mit mir zugleich: ca passe, ca passe, ca passe, (es geht weg, weg, weg), so schnell eine Dame es sagen kann: schneller, viel schneller! Aber, muss ich, ein Herr, vielleicht einer Dame zeigen, wie man schnell redet? Die Frau sagte das Gewnschte. C. sagt es mit ihr und zugleich streicht er mit den Hnden ber die schmerzenden Stellen, ber Arme, Beine, Kreuz. Nachdem das eine Minute gedauert hat, befiehlt er ihr, aufzustehen, sagt in bestimmter Art, dass sie keine Schmerzen mehr habe und gut gehen knne. Er fasst, ihr gegenber sitzend, ihre beiden Hnde und lsst sie auf Platz marschieren, dabei die Knie sehr hoch heben und dann Fuwippen machen, und er macht es ihr vor und beharrt darauf, dass sie es so schnell macht wie er.
Das geht so? Die Frau, erstaunt aber zufrieden: Ja, wirklich, das geht! C: Es geht sogar ganz gut? Die Frau: Ja, wirklich, es geht ganz gut! C: So, nun marschieren Sie mit mir, aber heben Sie die Beine so gut wie vorhin, besser, noch besser, mehr heben, grere Schritte machen und schneller, viel schneller! Sie knnen schneller gehen!
Die Frau geht noch etwas langsam, gerade als ob sie ihre gewohnten Schmerzen suchen wrde. Aber C. lsst ihr keine Zeit: Marschieren Sie mit groen Schritten und sagen Sie dabei laut: Ich kann, ich kann!, ohne Unterlass! Die Frau tut es und marschiert recht gut. C: Nun Laufschritt, mit mir! Erwischen Sie mich und schreiten Sie auch ber die leeren Bnke hinweg! C. fllt in Laufschritt und berspringt auch einige Bnke, die Frau hinter ihm her, sichtlich zufrieden, erheitert. C: Sie knnen also springen? Die Frau: Ja, es geht gut! Ziemlich auer Atem und gut aufgelegt hat sie sich wieder auf ihren Platz begeben. C: Haben Sie noch Schmerzen? Die Frau greift sich an verschiedene Stellen, um ja sicher zu sein: Nein, gar keine! <
Cou war der "Prometheus", der den "Gttern in Weiss" das Feuer der alleinigen Erleuchtung stibitzte und es den Menschen brachte. Autosuggestion bedeutet ja nicht fremden sondern eigenen Einfluss. Das fhrte zu verstimmter Gegenaktion im "Olymp": Cou und die Autosuggestion wurden "diskreditiert" und tabuisiert; die "Beweise" einer angeblich "vernichtenden Cou-Kritik" sind allerdings - nachprfbar - manipuliert.
Eine "wftl.Rehabilitation" Cous gelang 1980 dem Grazer Dr.Gustav Lebzeltern durch einen Bericht ber die Autosuggestion, der in die Sitzungsberichte der sterr.Akademie der Wissenschaften aufgenommen wurde. Diese Arbeit habe ich in meiner Diplomarbeit ber die Autosuggestion und ihre Wirkung in der Schule fortgefhrt. Daraus folgte dann das pd. Konzept der "neuen Ich-kann-Schule".
Cous Autosuggestion findet sich heute als wirksamer Kern in allen pdagogischen und therapeutischen Konzepten, leider oft ohne Quellenangebe. Dank der hohen Wirksamkeit ist sie weltweit auch unter dem Namen Cous und der Autosuggestion wieder im Kommen. 2007 steht der 150.Geburtstag Cous bevor mit vielen aktuellen Aktivitten.
Weitere Informationen zu Cou und Autosuggestion finden sich z.B. in der WIKIPEDIA-Enzyklopdie.
Mit herzlichen Gren
Franz Josef Neffe
Deutsches Cou-Institut fr Problemlsung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.