Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hypnose bei Kindern ?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hypnose bei Kindern ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kordi2006
Interessierter


Anmeldungsdatum: 27.08.2006
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 27.08.06, 19:22    Titel: Hypnose bei Kindern ? Antworten mit Zitat

Hallo !
Mich wrde einmal interessieren ob es sinnvoll sein mag auch ein Kind unter Hypnose zu setzen ???
Zum einen denke ich kann man nun wirklich herausfinden was mit meinem Kind und vopr allem ob mit ihr etwas passiert ist , aber zum anderen haben ich Angst , dass sie irgendwelche bleibenden Schden davon tragen knnte und alles nur noch schlimmer wird ?

Kann mir jemand dazu etwas sagen , ob man da ein Ja oder eher ein Nein setzen sollte ?

Um es mal kurz zu beschreiben warum die Hypnose bei meinem Kind ;

Vor ein paar Jahren stand der groe Verdacht des sexuellen Missbrauchs an meiner Tochter . Es kam eine Frau vom Forensischen Institut , viele Gesprche auch mit einer Dame vom Jugendamt usw....

Meine Tochter hatte extrem Aussagen gemacht und auch verletzungen die sehr stark in diese Richtung verliefen. Selbst die Einnahme von Tabletten erzhlte sie .

Dennoch wurde alles irgendwo unsicher abgewimmelt und so gehandhabt , dass es vielleicht Zuflle gewesen seien mit den Verletzungen und mein Kind eine groe , Phantasie habe....

Damals war sie 4 , heute ist sie 8 und dieses thema weitgehenst eigentlich aus dem Raum . Allerdings sind da immer noch die pltzlich heftigen Aggressionen , dann wieder ihre totalen Gedanken und Fragen die man von einer 8 Jhrigen nicht erwartet , sie ist immer und immer wieder krank ( hauptschlich Ohren und Magen+Darm) macht ab und an ins Bettchen und immer noch von Trumen geplagt , in der eine Fantasyfigur sie tten will . Damals hat sie von dieser Fantasyfigur erzhlt , dass diese sie tten will , das diese ihr weh tun wrde , sie an den Genitalien anfasse usw....

Wir wissen oft nicht weiter weil wir nicht in ihren Kopf sehen knnen . Sie sagt selber auch nichts mehr darber . Auer das sie nie mehr zu den Personen will wo wir damals den Verdacht gegen hegten . Wir haben sie untersuchen lassen ob sie vielleicht wegen dem Verhalten evtl. auch ADHS haben knnte oder hnliches weil wir dachten da liegen paralelen , aber es wurde uns immer wieder gesagt sie habe es nicht. Woher allerdings die agressionen kmen , konnte uns dennoch niemand sagen.
Deshalb der Gedanke an Hypnose ?? Ob man da fndig wird ? Es gibt Zeiten , da ist alles gut und schn bei ihr und dann wieder Zeiten wo sie regelrecht depressiv wirkt und sogar sagt sie wnschte sie wre Tod etc.... Unerklrbar fr uns woran das alles liegen mag .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Josef Neffe
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 112
Wohnort: Pfaffenhofen

BeitragVerfasst am: 18.09.06, 22:00    Titel: Achtung Antworten mit Zitat

Als Ihre Tochter wrde ich mich schlecht fhlen. Alle interessieren sich fr die Probleme, aber wer interessiert sich fr MICH??? Auf mich werden Techniken angewendet, eine nach der anderen - ja bin ich denn eine kaputte Maschine? Ich bin doch ein Mensch mit einer Seele, die am Verhungern ist. Eine Seele braucht Nahrung: Achtung, Respekt vor ihrer Gte. Einen zuverlssigen Menschen braucht sie, der sie nicht bloss dauernd perfekt machen will; einen Menschen, der wei, dass sie gut ist und sich gut entwickeln wird.
Als junger Lehrer bekam ich ein Mdchen in meine erste 4.Klasse; die Kollegin entschuldigte sich, dass sie mir das Kind so bergeben msse, es war schon ein 3/4Jahr als nervenleidend - mit zunehmendem Misserfolg - in rztlicher Behandlung. In einem "fruchtbaren Moment" hatte sie das Mdchen "angefahren" auf die Art "Du bist ekelhaft, aus Dir wird nie was werden". Sie hatte das Kind hypnotisiert, ohne es zu wissen. Sie sprte, "dass sie etwas verkehrt gemacht habe" und zog sich zurck. Sie gab damit den "Rapport", also ihren Einfluss, auf. Das wrde jemand, der auch nur ein wenig von Hypnose bversteht, nie tun. Doch Pdagogen doziert man ja solchen Unsinn wie: Pdagogik sei keine Suggestion und keine Hypnose. Das ist offensichtlich ein fataler Irrtum. Es gibt in unserem Leben keinen Augenblick, der nicht suggestive und hynotische Qualitten htte. Wenn ich das verstanden habe, bin ich handlungsfhig.
Das Problem lste sich nicht durch Verbalsuggestion. Bei mir gab es grundstzlich ein Klima der Achtung der Gte in jedem Menschen. Ich signalisierte immer wieder auf feinste Weise, dass das Mdchen geachtet und geschtzt wird von und bei mir. Erst wich sie meinem Blick aus, die Hnde waren verkrampft, das Gesicht verzerr; sie zitterte, wenn man sich nherte. Nach etwa drei Wochen, war die Zeit reif. Ich sah sie an und lchelte - sie lchelte zurck und die Symptome waren weg. Nur eine kleine "Symptomverschiebung" gab es noch bis Weihnachten: das Kind machte jeden Tag von sich aus fr mich die doppelte Hausaufgabe und lie sich nicht davon abbringen. Ich habe diese und hnliche Lsungsgeschichten in der "neuen Ich-kann-Schul I" berichtet. Merken Sie an diesem Beispiel, worauf es bei der Lsung von Problemen ankommt - auch bei Ihrer Tochter?
Da schlummern so feine Krfte in ihr, die sich erst entwickeln mssen, mit denen sie aber noch ganz andere Lebensprobleme lsen kann. Wenn Sie verlsslich nicht weiter auf der Seite der probleme sondern demonstrativ auf der Seite ihres Kindes stehen und feinfhlig Interesse fr die feinen Krfte in Ihrem Kind bekunden, dann werden sich diese Krfte nach und nach Ihnen zuwenden und Ihre ehrliche Achtung annehmen und daran wachsen. Es kann ein groes Glck sein, der Freund der wachsenden Krfte eines Menschen zu werden. Es liegt an Ihnen, diesen Krften die Nahrung zuzudenken, aus der sie gesunden und reifen und wachsen und erstarken. Das ist die feinste und .
hochstendste Art von Hypnose und Suggestion. Ich wnsche Ihnen alles Glck damit.
Franz Josef Neffe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bernd Wradatsch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 12.11.2004
Beitrge: 142
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: 29.09.06, 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt in unserem Leben keinen Augenblick, der nicht suggestive und hynotische Qualitten htte.

Dieser Satz ist richtig, und da es so ist, aber sich nicht jede gegebene Suggestion gleich stark verankert, ist es oftmals erforderlich, die Verankerungen mit professioneller Hilfe zu lsen.

Heute werden Kinderhypnosen meist antiautoritr im Rahmen eines Gesprchs induziert, aber die gespeicherten Bilder werden deutlicher als im Wachbewusstsein und lassen sich leichter verndern. Sicher braucht ein Kind die Einfhlsamkeit der Eltern, aber in bestimmten Fllen ist eine Hypnotherapie (2 bis 5 Sitzungen) als Hilfe sehr sinnvoll und verhindert Monate oder Jahre mit negativen Gefhlen, wie Unsicherheit und Zweifel.

Fr eine qualifizierte Therapeutenempfehlung bitte ich um Mail unter: hypnoschule@aol.com
_________________
Es grt herzlich aus Augsburg
Bernd Wradatsch
www.hypnotherapeutenschule.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Franz Josef Neffe
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 112
Wohnort: Pfaffenhofen

BeitragVerfasst am: 01.10.06, 16:58    Titel: Was du beherrschen willst, musst du bedienen lernen. (fjn) Antworten mit Zitat

Also ich verankere absolut nichts in anderen Menschen, auch nicht wenn sie das wollten. Ich biete ihnen der Wortbedeutung nach suggestiv - also von unten nach oben - Nahrung fr ihre schwachen oder geschwchten und oft ausgehungerten Potentiale. Nehmen und essen mssen sie selber, dann ist ihr Wachstum nicht meine Heldentat sonder IHRE, und dadurch wachsen sie noch einmal - unabhngig von mir. Das ist das Prinzip der neuen Ich-kann-Schule nach dem Beispiel von mile Cou.
Was du beherrschen willst, musst du nicht installieren sondern bedienen lernen.
Mit herzlichem Gru
Franz Josef Neffe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.