Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Therapie bei ISG Blockade
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Therapie bei ISG Blockade

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Warrior_of_Light
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beitrge: 285
Wohnort: Nordbayern

BeitragVerfasst am: 17.10.06, 12:55    Titel: Therapie bei ISG Blockade Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe wahrscheinlich eine Blockade des Kreuz-Darmbeingelenks mit stechenden Schmerzen im rechten Unterbauch (kein Dauerschmerz, kommt sporadisch). Habe jetzt die 5. Massage hinter mir und es tritt seit der vierten Massage eine leichte Besserung ein. Der Orthopde hat mich auch eingerenkt, aber das hat nicht allzu viel gebracht. Was kann ich noch machen um die Schmerzen zu lindern? Habe allerdings fast keine Schmerzen im Rckenbreich sondern nur im Unterbauch.

Katja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 01.11.06, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
bekommen Sie als Therapie Massage oder Krakengymnastik? Bei ISG-Blockaden ist als Therapie Krankengymnastik zu empfehlen. Die Massagen knnen lindern, aber Sie sollten auch angeleitet werden knnen, um selbst bungen machen zu knnen. Diese Anleitungen macht man nicht, wenn Massagen verordnet werden.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blckchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 18.01.07, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wie kann man sich (auer Sport) noch vor solch lstigen und uerst schmerzhaften Blockaden schtzen? Kann man die wieder ganz los werden?

Lieben Gru Blckchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Perenea
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 21

BeitragVerfasst am: 26.01.07, 09:10    Titel: Antworten mit Zitat

hallo!

ich habe auch isg blockaden die ab und an auftreten. allerdings muss ich sagen seit ich mich regelmig bewege hatte ich lange keine mehr. bei mir waren es ebenfalls stechende schmerzen im unterbauch die sich ber die fe bis in die zehen ausgebreitet haben.

mir hat spez. kg geholfen - ich wurde 3x eingerenkt was allerdings fr mich usserst schmerzhaft war aber danach eine erleichterung!!!

ich habe selber morbus scheuermann, sehr viele protrusionen in der ws und hatte auch schon einige bs-vorflle. ausserdem stehen bei mir die dornfortstze zu weit zusammen.

habe nach dem befund angefangen tglich sport zu treiben: inliner, kraftraining, aerobic sogar reiten, tennis usw. ich kann alles wieder super machen und habe nur noch schmerzen wenn ich nichts mache.

natrlich alles schonend und nicht bertrieben. die rzte meinte das sich meine ws versteifen wird aber seit ungefhr 4 jahren ist durch den sport keine weiter versteifung mehr passiert, darber bin ich sehr froh.
_________________
Liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blckchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

KG hatte ich bereits. Doch zur Zeit sieht es so aus, dass ich morgens eingerenkt oder mobilisiert werde. Mittags ist das Ding dann wieder draussen.
Sport treibe ich eigentlich regelmig. Das Problem ist weiter, wenn das ISG "drauern ist", dann zieht sich das so weit, dass die Wirbelsule sich "verschiebt", sprich die Statik stimmt nicht mehr. Das hat zur Folge, dass Finger einschlafen, Verspannungen im ganzen Rcken und Schwindelgefhle.

Ich berlege nun, ob es berhaupt einen Sinn macht, sich stndig einrenken zu lassen, das kann ja auf Dauer auch nicht so gesund sein. Der Schmerz kommt ja doch sehr schnell wieder.

Oder gibt es vielleicht Mglichkeiten, sich selbst wieder einzurenken?
Denn so oft, wie mich das derzeit qult, bruchte ich fast ein Dauerabo bei der KG und die haben ja auch noch andere Patienten als mich. Auerdem bekommt man ja so oft auch nicht KG verschrieben, wie ich sie derzeit bruchte.

Danke

Lieben Gru Blckchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beitrge: 1264
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 18:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo blckchen,

was ist denn die Ursache fr die stndigen Blockaden?

Freundliche Gre,

underwater
_________________
Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die, die wir gehrt oder gelesen haben.
Vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.
( C. M. Woodwards )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blckchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo underwater,


wenn ich DAS wsste ginge es mir betrchtlich besser:((


Lieben Gru Blckchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beitrge: 1264
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo blckchen,

hast du denn auch Probleme mit der brigen Wirbelsule?

Viele Gre

underwater
_________________
Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die, die wir gehrt oder gelesen haben.
Vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.
( C. M. Woodwards )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blckchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo underwater,

eigentlich nie, doch in der letzten Zeit immer mal wieder Wirbelblockaden o.. in der BWS oder HWS, bedingt durch das schief sitzende ISG, so wurde es mir erklrt.Als
Problem, welches das verursachen knnte wurden mir schlechtes Bindegewebe und/oder Bnderschwche genannt.
Nur, was ich dagegen tun kann, wei ich bis heute nicht. Sport mache ich mittlerweile viel, um den ganzen Mist zu stabilisieren. Doch nun geht das schon seit zwei Jahren. Zwischenzeitlich war ich schon mal ein paar Wochen schmerzfrei. Doch im Moment bin ich genau so weit, wie ich zu Beginn des Ganzen war, also genau am Anfang.

Ich bin langsam aber sicher so entnervt, dass ich echt keine Lust mehr habe und mich frage, ob das stndige Einrenken berhaupt noch Sinn macht.

Lieben Gru Blckchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beitrge: 1264
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 18.02.07, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Blckchen

ich schliee mich dem Tipp von Philoktet an .
Die Ursachen der Problematik knnen nmlich auch von anderen Bereichen ausgelst werden.

Viele Gre,

underwater
_________________
Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die, die wir gehrt oder gelesen haben.
Vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.
( C. M. Woodwards )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Britt-Valerie
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.04.2007
Beitrge: 2
Wohnort: Ssel

BeitragVerfasst am: 13.04.07, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich wrde Dir die Akupunktmassage nach Penzel empfehlen. Der komplette Energirekreislauf wird in kontrolliert und ggf. harmonisiert. Also wird auch nach anderen Strfeldern, z. B. innere Organen gesucht.
Mir hats sehr gut geholfen.
Eine Therapeutenliste gibts im Internet auf der Seite von APM Heyen.
Gru
Britt
_________________
Wer aufhrt besser zu werden, hat aufgehrt gut zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.