Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bitte helfen, Schulter bringt mich um den Verstand!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bitte helfen, Schulter bringt mich um den Verstand!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sandy
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 18.11.06, 10:44    Titel: Bitte helfen, Schulter bringt mich um den Verstand! Antworten mit Zitat

Hi Leute!

Ich habe mir hier eingeloogt in der HOffnung dass ihr mir vielleicht weiterhelfen knnt. Also nach einem Sturz vom Pferd hatte ich wahnsinnige schmerzen im Schultergelenk, aber ich dachte dass wird nur ne zerrung sein oder. Nach 14 Tagen ging ich mal zum Doc weil die Schmerzen blieben und dann stellte sich nach dem MRT der Befund raus.



MRT RECHTE SCHULTER:
Axiale und paracornale Schnittfhrung, T1-, Protonen- und T2- Wichtigung, TSE-Technik, mit und ohne Fettsuppression. 1,5 Tesla

BEFUND:
Die Muskeln infraspinatus, terres minor intakt.Konturunterbrochene Darstellung der Supscapularissehne und suspraspinatussehne. das labrum glenoidale ist antero abgerissen. Ergu in der Bursa subdeltoidea. bei Unschrfe des medialen glenohumeralen Ligamentes wie bei Zustand nach Dehnung.Ausgeprgte Hill-Sachs-Delle am Caput humeri nachweisbar. Freier Gelenkskrper nachweisbar. Ausgeprger Gelenkserguss im Schultergelenk. Die lange Bizepssehne weit eine Teilruptur auf. Keine weiteren Aufflligkeiten im AC-Gelenkes.


da ich erst in ein paar wochen einen orthotermin habe wollte ich hier nachfragen was mich vielleicht erwarten knnte beim doc? und ob ich wieder in den sport zurck kehren kann?

Liebe Gre und Danke im Voraus Sandy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 04.12.06, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sandy,
ich verstehe nicht, wieso Sie erst in ein paar Wochen einen "Orthotermin" haben? Meinen Sie eine Wiedervorstellung beim Orthopden?
War dieser Termin inzwischen schon?
Hier sind Sie im Forum fr Physiotherapie. Physiotherapie wre auch dringend fr Sie zu empfehlen.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beardog
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beitrge: 36
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 09.12.06, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Einspruch: Physiotherapie ist absolut fehl am Platze!

Hier muss ein Orthopde dringend was tun! Das abgerissene Labrum wird nicht von allein wider anwachsen und dauerhaft fr Probleme sorgen. Eine Rckkehr zum Sport (welcher berhaupt?) sollte vorher nicht stattfinden. Hauptursache fr Schmerz im Moment ist sicher der Gelenkserguss. Der Befund klingt nach einem sehr heftigen Erguss. Dann ist hier eine Punktion Mittel der Wahl.

@Johanna Seelnder - bitte die Postings genauer lesen. Ich wei, dass es die Aufgabe eines Moderators/Moderatorin ist, Diskussionen am laufen zu halten, jedoch bitte nicht um jeden Preis.

Mfg Stephan
_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gre aus Aachen
Stephan Schmied
Physiowissen.de - Physiotherapie fr alle
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 10.12.06, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,
vielen Dank fr die gutgemeinten Ratschlge.
Ich habe genau gelesen und habe Fragen gestellt. Was sollten denn Ihrer Meinung Sandra machen? Ich hatte richtig empfohlen, schnell einen Arzttermin zu bekommen! Vielleicht wre es nicht schlecht, wenn Sie selbst meinen Text richtig lesen.
Auerdem habe ich als Administratorin keine definierten Aufgaben, zumal ich diese Moderation hier ehremamtlich mache.

Viele Gre nach Aachen
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Studiengangleiterin an der FH Joanneum Graz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beardog
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beitrge: 36
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 10.12.06, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte fassen sie das nicht persnlich auf. Meine Kritik bezieht sich nahezu komplett auf die Aussage, dass Physiotherapie hier dringend zu empfehlen wre, was dem Befund in meinen Augen kontraproduktiv gegenber steht.

HIER BIN ICH ANDERER MEINUNG!

Mit einer Moderativen Ttigkeit bin ich ebenfalls gut vertraut, ebenso mit der Tatsache, dass diese sowohl zeitaufwndig ist als auch nervig sein kann, wenn kritische Diskussionen mit Querulanten wie mir aufkommen. Auch wenn die Augaben nicht detailliert verfasst sind, so ist die Aufgabe von Team-Mitgliedern u.a. die Aufrechterhaltung von Diskussionen, in welcher Funktion sie natrlich auf Fragen der User eingehen. An diesem Punkt kommt meines Erachtens die Tatsache ins Spiel, dass die Beantwortung einer derartigen Frage ohne persnlichen Befund nicht mglich ist. Aber wie oben schon angedeutet stellt der MRT-Befund eindeutige Anzeichen fr eine prthopdige Traurig (?) Intervention und keinesfalls physiotherapeutischer.

Hier kann Physiotherapie sehr wohl hilfreich sein!

Mein Tipp an Sandy wre umgehend sich bei einem Orthopden vorzustellen, wenn ntig auch als akute Schmerzpatientin.

WENN SIE AUFMERKSAM GELESEN HTTEN, WRE IHNEN NICHT ENTGANGEN, DASS ICH DIES AUCH EMPFOHLEN HATTE:

Die meisten Orthopden haben trotz aller Termine intern freie Sprechstundenzeiten. Mit lngerer Geduld im Warteraum sollte jedoch gerechnet werden.

Mit freundlichem Gru
Stephan

P.S. Bitte glauben sie mir, dass ich mich sicher nirgends einmische, wenn nicht vorher aufmerksam lese.
_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gre aus Aachen
Stephan Schmied
Physiowissen.de - Physiotherapie fr alle
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sandy
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 12.12.06, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Danke fr die Ratschlge, war umgehend bei einem Orthopden. Er stellte folgende diagnosen fest: Subscapularissehnenruptur, kncherne bankart, pertheslsion usw.... da ich mir die schulter erneut ausgerenkt habe, bei einer paniblen bewegung.
der doc sagte aber bis zur op Therapie machen.

Knnt ihr mir vielleicht sagen: wie man Therapie machen sollte wenn ich denn arm nicht rhren kann??

Danke im Voraus Sandy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 12.12.06, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sandy,
ich wrde Ihnen eine Manuelle Therapie empfehlen. Danach sollten Sie bei der Anmeldung fragen. Heutzutage haben aber die meisten Praxen diese Zusatzausbildung. Der oder die Therapeut/in wird Ihnen in Ruhe zeigen, was Sie machen knnen und er oder sie wird mit Ihnen gemeinsam versuchen, Ihren Arm vorsichtig zu bewegen. Er oder sie wird aber nie etwas tun, was Sie ablehnen. Darum ist auch das Vertrauensverhltnis so wichtig. Schauen Sie, dass Sie mit Ihrem/r Therapeut/in gut zurecht kommen.
Alles Gute
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beardog
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beitrge: 36
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.12.06, 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

@Sandy - schn zu hren, dass du doch schnell eine Fachmeinung einholen konntest, auch wenn diese die Vermutung zur Gewissheit werden lies. Auch wenn ich oben geschrieben habe, dass Physiotherapie keinen Sinn hat, so kann man natrlich denoch welche machen zb. im Sinne der Schmerzlinderung - das Problem ansich angehen kann man jedoch erst nach einerOP. Eigene Erfahrunen zeigen, dass es durch solche "gutgemeinte Therapie" auch zu Reizungen in der Schulter kommen kann, die den Schmerz nicht zu lindern vermgen. Hier denke ich besonders an das freie Knochenfragment. Ich wnsche dir auf alle Flle gutes Gelingen, auf dass du etwas bzw. jemanden findest, der dir Linderung verschaffen kann und die Zeit nicht so lang werden lsst.

@ Frau Seelnder. Ich mchte mich zu oben geschriebenen nicht weiter uern, da die farbliche Hervorhebung von einem Tippfehler in meinen Augen als verkrampftes Suchen nach Fehlern anzusehen ist. Jedoch wrde ich sie bitten zu akzeptieren, dass MEINE Postings MEINE Meinung darstellen, basierend auf MEINE Erfahrungen und MEINE Ansichten. Eine Kommentierung innerhalb meiner Postings ohne Anmerkung, dass diese Ergnzungen nicht vom Autor (mir) getroffen wurden verndern den Sinn der Aussagen und verflschen meine Ansichten. Ich bitte sie daher die nderungen zurckzunehmen oder als Nachtrgliche Anmerkungen der Moderation zu kennzeichnen. - Danke -
_________________
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Gre aus Aachen
Stephan Schmied
Physiowissen.de - Physiotherapie fr alle
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sandy
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 13.12.06, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !
Danke fr die Antworten. Habe schon einen guten Therapeuten gefunden bin auch morgen gleich zur ersten Therapie an die Reihe. Er macht Strom meinte er und Lymphdrainage. Was kann ich noch machen wenn die Schulter anschwillt und das massiv, manchmal habe ich auch noch so taube Finger.

Liebe Gre Sandy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.