Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Baruche dringend Rat
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Baruche dringend Rat

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caro26
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 19.11.06, 19:35    Titel: Baruche dringend Rat Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wei nicht ob ich hier richtig bin, aber da mir irgendwie niemand helfen kann versuch ichs mal auf diese Weise.
Vielleicht hat irgend wer hier schon einmal hnliches erlebt. Meine Schlafprobleme sehen wie folgt aus:
ich schlafe ganz normal ein. dann beginne ich zu trumen, ganz normal. Und dann bekomme ich alptrume die ihres gleichen suchen. Ich trete und schlage um mich, und derzeit kommt es wieder verstrkt vor dass ich mich selbst ganz doll kratze. Scheinbar regt mich das trumen so sehr auf dass ich nasenbluten bekomme und meist erst aufwache wenn mich mein Partner weckt. Ganz selten wache ich von alleine auf. Einmal wach traue ich mich nicht mehr einzuschlafen. Und so geht es Nacht um Nacht und das seit mehr als zehn jahren. Zur Zeit trage ich im bett handschuhe, um das verletzungs risiko etwas einzudmmen, ich war auch schon beim Arzt und auch bei einem Psychater, kener konnte mir wirklich helfen. Und Schalftabletten knnen mein Problem ja nun nicht wirklich beheben, da ich ja generell schon schlafen kann.

Gibt es irgendwelche Tips was ich noch versuchen knnte um diese Trume los zuwerden?

Bin fr jeden Rat dankbar, hoffnungsvolle Grsse Caro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 19.11.06, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Caro26,

ich glaube ihr Problem ist ziemlich einzig. Aber ich glaube trotzdem, dass es sich hier um ein psychisches Problem handelt. Deshalb wrde ich empfehlen erneut einen Facharzt fr Neurologie und Psychiatrie aufzusuchen. Dieser kann sie dann ggf. auch in ein neurologisches Schlaflabor berweisen, wo man ihrem Problem vielleicht eher auf den Grund kommt.

Viele Gre

Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caro26
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 19.11.06, 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die rasche Antwort,
ich war auch schon mal vor einigen Jahren in einem Schlaflab. Dort wurde lediglich festgestellt dass irgendetwas mit meinen Schlafphasen nicht ganz stimmt.
Aber einen konkreten Behandlungsvorschlag gab es auch damals nicht. Leider.


Liebe Grsse Caro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 20.11.06, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Schlaflabor ist nicht gleich Schlaflabor. Die meisten befassen sich in erster Linie mit dem Schlafapnoesyndrom (SAS). Nur wenige spezielle neurologische Schlaflabore befassen sich auch mit anderen Schlafstrungen. Deshalb vermute ich mal ganz vage, dass sie in einem pulmologischen oder HNO Schlaflabor waren. Also wie gesagt, wenden sie sich an einen Facharzt fr Neurologie und Psychiatrie. Ich bin berzeugt dort kann ihnen geholfen werden. Auch wenn sie bereits bei einem Psychiater waren, handelte es sich vielleicht Frage nur um einen Therapeuten und nicht um einen Facharzt. Da das was sie schildern sich recht dramatisch anhrt, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie ein Facharzt entlsst, mit der Meinung ihnen nicht helfen zu knnen, ohne dieses zu begrnden und sie an einen anderen Facharzt zu berweisen.

Also nicht aufgeben Ausrufezeichen Ich bin sicher auch fr sie gibt es Hilfe.

Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Caro26
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.11.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 20.11.06, 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nighttrain
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.11.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 30.11.06, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Caro,
die geschilderten Symptome sind aus meiner Sicht auf jeden Fall etwas fr einen spezialisierten Schlafmediziner. Von der Beschreibung her handelt es sich um eine Parasomnie, was aber nur bedeutet, dass es sich um eine nchtliche Verhaltensaufflligkeit handelt. Genauer abzuklren wre, ob es sich um eine REM-Schlaf-Verhaltensstrung handelt (das ist eine Krankheit, bei der die Betroffenen anfangen, ihre Trume auszuleben bzw. bei denen die normale Lhmung der Muskulatur im REM-Schlaf nicht funktioniert. Es knnte sich aber auch um eine Tiefschlafparasomnie hnlich einem sog. Pavor-Nocturnus handeln (schreckhaftes Erwachen aus dem Tiefschlaf, hufig mit lautem Schrei, manchmal auch mit nachfolgendem Schlafwandeln verbunden).
Auf jeden Fall mssen solche Symptome nicht unbedingt, wie Jrgen meint, psychischer Natur sein, sondern knnen durchaus auch krperliche Ursachen haben.
Ich wrde Ihnen auf jeden Fall raten, falls die Sympiomatik weiter besteht, nochmal auf eine spezialiserte Schlaflaboruntersuchung zu drngen. Ggf. fragen Sie bitte direkt bei der DGSM (Deutschen Gesellschaft fr Schlafforschung und Schlafmedizin) nach, welche Labore in Frage kommen.
Namentliche Empfehlung einer Ambulanz entfernt. B.Goretzky
Till, bitte beachten Sie in Zukunft die Medikette und vermeiden Sie namentliche Nennung einzelner Kliniken und/oder Aerzte.


Gre
Till
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.