Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - wirklich nur reaktive athtiris??? bitte dringend um rat
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

wirklich nur reaktive athtiris??? bitte dringend um rat

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jasmina2006
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.05.2006
Beitrge: 73
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 30.12.06, 01:32    Titel: wirklich nur reaktive athtiris??? bitte dringend um rat Antworten mit Zitat

Hallo
Ich leide seit Sommer an vielen Beschwerden die tglich immer mehr werden, die rtzten denken an eine Reaktive Athritis da ich eine Entzndung im Blut habe, Borreliose Test Negativ ausgefallen ist.. An diesen Beschwerden leide ich :
Kopfschmerzen
Nacken Rckenschmerzen
Starker- bis leichter Schwindel
Magen-Darm Probleme, Blhungen
Stiche in beiden Brustseiten und Achselhhlen
Gelenk Schmerzen in Knienen, Finger Handgelenke, Arme , Beine
Schmerzen bei Berhrungen in den Armen, Beinen (Oberschenkeln)
kribbelne hnde und beine, fe , manchmal auch andere krperteile
Entzndungen des Mundraumes
Entzndete Augen, Sehstrungen
Muskelzuckungen am ganzen Krper
Wundgefhl an den untersten Rippen auf beiden Seiten
Pltzliches Herzrasen
Benommenheit , Gereitzheit, Stimmungsschwackungen
Brust und Halswirbelsulenschmerzen und Knacken
Magenschmerzen , Mageneingangsschmerzen (Schmerzen beim Sitzen bzw druck im Magen)
belkeit
Ohrensummen
Schmerzen in der Leiste
Nervenschmerzen , Nervenstiche
Zahnschmerzen
Schmerzen beim Stehen in den Fen
Rote Dicke Hnde
es sind vielleicht nochmehr, habe soviel das ich es sicherlich nichtmehr alles weis.. es ist wirklich schrecklich besonders dieses ewige benommen sein, die schmerzen alles drum und dran.. nun soll ich ins krankenhaus damit sie mir tabletten einstellen knnen wegen der athritis, aber soviel ich mich informiert habe kann das garnicht alles davon kommen, oder doch ich weis nichtrmehr weiter und brauch mal rat, gibt es noch andere krankheiten die sowas auslsen knnen?? weis langsam nichtmehr weiter und bin auch fix und fertig seit 7 monaten qule ich mich schon ...
suche betroffene oder leute die mir tipps geben knnen, ich habe mir noch einen borreliose ltt test angefordert da ich immernoch daran glaube, aber gibt es noch andere krankheiten?? oder ist es wirklich die athritis?? zumindest sagen das die rzte
bitte um hilfe gruss jasmina
Zusatz:
Auserdem leide ich noch unter Schweisshnden, Muskelzuckungen am ganzen Krper besonders momentan sehr schlimm, Sehstrungen , Schleiersehen, Besondere Stellen am Magen schmerzen, Blhungen , Starke Erschpfungsgefhle die ich so usern das ich sehr wenig stehen kann der Schwindel sehr stark ist, und mir die Luft ausgeht kann es nicht anders usern sehr schwer zu beschreiben, ich denke das wars aber.. hat jemand eine idee? bin wirklich fix und alle.. Traurig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Spitzel
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 03.01.07, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das Muskelzucken kann von einer Infektion kommen (Polyneuropathie).

Hast du dich mal auf Epstein-Barr Virus testen lassen?

Und die Borrelien sind meistens zuerst negativ, ich wrde auf einen zweiten Test drngen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajoti
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beitrge: 3418
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 03.01.07, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jasmina,

ich kann mich noch sehr gut an deine alten Posts erinnern.

Smtliche Beschwerden und noch ein paar mehr habe ich auch.

Reaktive Arthritis, Poly- xyz, Fibromyalgie,Rheuma all diese mglichen Erkrankungen wurden bei mir ebenfalls diagnostiziert und mittlerweile komplett verworfen.
Man wollte mir damit auch nur Symptome mit Cortison behandeln, was das Immunsystem zustzlich noch schwchte.
Seit ber 9 Wochen nehme ich jetzt Antibiotika, was mit heftigsten Jarisch-Herxheimer - Symptomen einhergeht.
Entzndungswerte im Blut waren schon jahrelang leicht erhht, aber nur leicht-es passte nicht auf bekannte Krankheiten, Bluttests auf Borrelien-Antikrper immer negativ(es sei denn ich bekomme Morgen ein positives).

Borrelien sind Spirochten(Bakterien), sie lassen sich im Blut nur whrend ihrer aktiven Teilungsphase(alle 7-20 Tage) nachweisen !
brigens zur Zeit gibt es keinen einzigen hundertprozentigen Test,auch die Lumbalpunktion nicht ! Doch die Symptome sind schon recht deutlich.
Bei mir ist es Neuro-Borreliose, Zeckenbisse waren vor ber 10 und 14 Jahren !

Unbedingt ganz lesen:
http://www.bzk-online.de/Burrascano%2015.pdf

http://www.dgn.org/106.0.html


Warte den Lymphozyten-Transformationstest ab.

Das Beschwerdebild der Borreliose ist so komplex und du brauchst unbedingt einen Arzt, der sich damit auskennt und dem du vertraust(er dir aber auch) Ausrufezeichen

VG hajoti
_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ndern kann, den Mut Dinge zu ndern, die ich ndern kann und die Weisheit das Eine vom Anderen zu unterscheiden. ! Beitrge von mir stellen ausschlielich meine Meinung dar !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 03.01.07, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Spitzel hat folgendes geschrieben::
Hast du dich mal auf Epstein-Barr Virus testen lassen?


Wie kommen Sie darauf? Beschwerden, die lnger als ein halbes Jahr anhalten, sind untypisch fr eine Epstein-Barr-Virus-Infektion. Auch die genannten Beschwerden deuten keineswegs auf diese Diagnose hin. Ich wrde es nicht fr sinnvoll erachten, bei den beschriebenen Beschwerden direkt eine EBV-Serologie zu veranlassen (schon gar nicht auf eigene Rechnung). Vielmehr knnte man einmal mit den behandelnden rzten darber diskutieren. Diesen liegen vermutlich bereits Laborwerte vor, anhand derer man die Wahrscheinlichkeit einer EBV-Infektion grob abschtzen kann.

Spitzel hat folgendes geschrieben::
Und die Borrelien sind meistens zuerst negativ, ich wrde auf einen zweiten Test drngen.


Das ist zwar im Prinzip richtig, aber bei ber 7 Monate anhaltenden Beschwerden wre es die Ausnahme. In der Regel dauert es hchstens 6 Wochen nach Zeckenstich bzw. 3 Wochen nach Beschwerdebeginn, bis Antikrper nachweisbar sind. Wenn der LTT ein "positives" Ergebnis erbringen sollte, kann ich auch nur vor einer unkritischen Interpretation bei negativer Serologie warnen. Man muss nmlich bercksichtigen, dass der LTT auch falsch-positive Resultate liefern kann.

Insofern ist richtig, was hajoti sagt: Wenn Sie immer noch der Meinung sind, dass Sie eine Borreliose haben und die bisher behandelnden rzte dies bersehen haben, so sollten Sie zu einem Arzt gehen, der insbesondere viel klinische (!) Erfahrung mit Borreliosen hat. Dies sollte bei den beschriebenen Beschwerden am ehesten ein Neurologe sein. Waren Sie berhaupt schon bei einem Neurologen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spitzel
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 54

BeitragVerfasst am: 04.01.07, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

Cool Jasmina ,ich kenne einen guten Allgemein-Arzt der sich auf Borreliose und EBV spezialisiert hat. Ich bin selber bei ihm in Behandlung.
Wenn du Fragen hast, kannst mir gerne eine PN schicken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.