Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - rote Ohren
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

rote Ohren
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
user2006
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 09.01.07, 20:57    Titel: rote Ohren Antworten mit Zitat

Hallo

Ich hoffe Sie knnen mir weiterhelfen. Seit mehr als einem Jahr habe ich ein Problem mit meinen Ohren. Nachmittags oder abends werden meine Ohren ganz rot. Dabei spre ich wie mir langsam die Hitze an den Ohren aufsteigt und diese rot werden. Das Ganze dauert je nach Intensitt zwischen 1 und 1 1/2 Stunden, dann ist alles wieder weg. Gleichzeitig empfinde ich ein Gefhl der erhhten Temperatur im Gesicht, als bekme ich Fieber. Die Backen werden warm und Hitze steigt mir in den Kopf, wobei mein Gesicht seltsamerweise nicht rot wird. Dies ist vor allem der Fall wenn ich z.B. bei einem Nachtessen Rotwein trinke. Dann bekomme ich sogar rote Flecken am Hals und auf der Brust und die Ohren werden knallrot und meine Wangen brennen, sind aber nicht rot. Die erhhte Temperatur im Gesicht habe ich aber nicht immer. Das Ganze wird beschleunigt, wenn ich mich in einem warmen Raum aufhalte. Es kann auch sein, dass ich nur an einem Ohr rot werde. Dies passiert in unregelmssigen Abstnden nur nachmittags oder abends; es kann bei beranstrengung, Nervositt aber auch bei vlliger Ruhe und Entspanntheit auftreten.
Manchmal sitze ich ruhig am PC und meine Ohren werden pltzlich warm. Warum,weiss ich eigentlich auch nicht. Seltsamerweise hatte ich dieses Problem mit den rote Ohren vorher nie!! Frher schwitzte ich unter den Achseln und an der Stirn sehr stark und neigte im Gesicht zu leichtem Errten. Seit dem ich jedoch Magnesium Verla zu mir nehme, schwitze ich heute viel weniger habe aber stattdessen diese rote Ohren. Warum das so ist, dafr habe ich bis heute keine Erklrung. Gibt es irgendwelche Mittel um das in den Griff zu bekommen? Wie kann ich die Wrmeabgabe ber die Ohren verhindern?

Ich wre Ihnen wirklich dankbar, wenn Sie mir weiterhelfen knnten. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
milchschnitte
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beitrge: 24

BeitragVerfasst am: 10.01.07, 09:43    Titel: Hallo Antworten mit Zitat

Also ich wrde evtl. zum Hausarzt gehen und mal Blutentnahme machen lassen und ein kompl. check, es kann vieles sein die Durchblutung oder der Hormonhaushalt stimmt nicht.usw.usw.usw.es mu ja nicht viel sein aber es ist schon strend denk ich mir. Also ab zum Arzt ....dafr sind die da!![color=blue] Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
user2006
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 16.01.07, 20:10    Titel: rote Ohren Antworten mit Zitat

Auch mein Hausarzt hatte keine Erklrung fr meine roten Ohren. Gibt es denn wirklich niemand der mir weiterhelfen kann??

Besten Dank fr eure Hife.

User2006
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Medical Emergency
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mal wieder ein bisschen anschieben...

User 2006 leidest du unter Hyperhydrose?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cerealkiller
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beitrge: 179
Wohnort: daheim

BeitragVerfasst am: 17.03.07, 18:43    Titel: Trinkst du genug? Schwitzt du, wenn dir heiss ist? Antworten mit Zitat

Mein Jngster kriegt seine "Blinker" - so nennt er seine heissen Ohren - immer, wenn er zuwenig trinkt. Wir haben auch alles Mgliche ausprobiert, bei ihm war es die Trinkmenge. Jetzt trinkt er so gut wie immer viel, jetzt blinkt er nicht mehr, dafr schwitzt er jetzt ungleich mehr.
_________________
Die Schlauheit des Fuchses resultiert zu 90 % aus der Dummheit der Hhner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cerealkiller
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beitrge: 179
Wohnort: daheim

BeitragVerfasst am: 26.03.07, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab nicht gesagt, dass das was meinem Sohnemann hilft eine Universallsung ist, es ist - genau wie Schsslersalze - nur EINE von vielen noch nicht erwhnten MGLICHKEITEN - etwas das lindern KANN, aber NICHT MUSS.

Die berprfung der eigenen Trinkgewohnheiten schadet ganz bestimmt niemandem - darum hab ich das nmlich extra im Betreff als 2 Fragen formuliert.

Wie du allerdings per Internet-Ferndiagnose feststellen kannst, dass mein Sohnemann jetzt das nchste Problem hat(welches der Hausarzt, der ihn kennt und ggf untersucht NICHT feststellen konnte) wrde mich interessieren.
_________________
Die Schlauheit des Fuchses resultiert zu 90 % aus der Dummheit der Hhner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
user2006
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 27.03.07, 19:12    Titel: rote Ohren Antworten mit Zitat

Hallo

Besten Dank fr die Tipps bezglich dem Schlssersalz. Ich trinke regelmssig ber den Tag verteilt mindestens 2 Liter Mineralwasser. An dem kann es also nicht liegen.

Auf jeden Fall werde ich das Schlssersalz Nr. 3 ausprobieren und dann zu gegebener Zeit berichten ob es funktioniert hat.

Nochmals besten Dank fr eure Hife.

User2006
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cerealkiller
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beitrge: 179
Wohnort: daheim

BeitragVerfasst am: 28.03.07, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

n er hat kein Problem mit der Schwitzerei, es war halt anfangs ungewohnt.

Wenn du tglich 2 Liter trinkst, dann bist du gut unterwegs, viele Menschen trinken nmlich zu wenig.
_________________
Die Schlauheit des Fuchses resultiert zu 90 % aus der Dummheit der Hhner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 05.04.07, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo User 2006

Da ich genau das selbe Problem habe und dieses hier auch schon geschildert habe wrde mich interessieren ob es nun zu einer linderung deiner Symptome kam oder nicht oder ob mann rausgefunden hat was die Ursache dafr ist ?

Gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Exklusives
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.04.07, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,

ich habe genau das selbe problem. ich bekomme oft einfach so heie und rote ohren... immer bekomme ich sie, wenn ich z.b. einen motorradhelm aufsetze oder generell wenn ich mich auch nur an den ohren kratze/ reibe.

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Exklusives
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 03.05.07, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

@ user 2006,

hast du das problem gelst? ich habe es immernoch und wei nicht was ich machen soll....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spyx76
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 17:59    Titel: hallo zusammen, Antworten mit Zitat

habe leider das gleiche Problem mit den roten Ohren...
sehr nervig und bis jetzt keine Lsung bzw. die Ursache gefunden Traurig
bekomme die roten ohren auch meist erst ab mittag, echt schlimm, Auslser kann schon eine kurze Berhrung oder streifen am Ohren sein wie es "Exklusives" angesprochen hat oder Temperaturanstieg in einem Raum allg. warme/heie Rume
merke dann richtig wie das Blut durch die Ohren gepumpt wird und sie dann rot und heiss werden, dass gesicht wird aber nicht rot, nur die Ohren Verlegen
hatte das problem frher nie

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fanatyc
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.08.2007
Beitrge: 2
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.08.07, 00:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


Ich bin wirklich sehr froh dieses Forum und vor allem diesen Beitrag gefunden zu haben. Nach Monaten der Recherche im Internet und einem dutzend Arztbesuche habe ich angefangen zu glauben dass ich ein Hypochonder bin und meine Beschwerden psychosomatisch sind. Ich dachte auch so langsam dass ich sehr einsam mit meinem Problem bin. Seit ca. ein und halb Jahren leide ich auch an stndigen und vor allem starken Rtungen der Ohren (Ohrmuscheln). Hinzu kommen Symptome wie Hitzegefhl am ganzen Krper, heie Stirn und Kopfschmerzen. Sehstrungen und Benommenheit. Nach ca. 1,5 Stunden beruhigt sich das komplett und kann aber mehrmals am Tag auftreten. Das Problem nimmt so langsam mein ganzes Leben ein. Ich trinke keinen Alkohol versuche mich nicht zu beranstrengen nicht kopfber zu beugen und meine Ohren nicht anzufassen und mglichst den Kopf hoch halten sonst geht es sofort wieder los. Ich leide wirklich sehr psychisch darunter und meine Frau hlt es auch so langsam nicht mehr aus. Beim Hausarzt wurden einige Untersuchungen gemacht doch alles war ok. Der einzige negative Befund war sehr leicht erhhte Harnsure und GPT Wert was aber aus Sicht des Arztes vllig unbedenklich ist. Als der HA mir sagte das er kein Psychiater ist und mir nicht helfen kann habe ich mich entschlossen nicht mehr zum Arzt zu gehen und es mglichst selbst klren. Ich bin bereit mich einem Promiarzt anzuvertrauen und die Behandlung selbst zu bezahlen. Ich bin seit einem halben Jahr sehr depressiv und wei nicht wie lange ich das noch aushalte. Was ist bei euch rausgekommen? Haben die Schsslersalze geholfen? Gibt es eine andere Erklrung. Mich wrde mal interessieren ob es irgend welche parallelen gibt wie Brillenallergie, allg Allergien, beschwerden der Nackenwirbelsule HWS, leicht erhhten Blutdruck, Lebensmittelunvertrglichkeiten, Magen-Darm-Beschwerden, sonstige Erkrankungen die damit zusammenhngen knnten. Ich bete wirklich darum dass mir jemand was positives schreibt und evtl. sogar eine Lsung des Problems wei. Ich mchte so nicht weiter leben da diese Ungewissheit und die stndigen Anflle mich sehr fertig machen und ich sehr viel Lebensfreude verloren habe. Ich bin zu nichts mehr zu gebrauchen und mache mir sogar Sorgen um meinen Arbeitsplatz denn auch meine Leistungsfhigkeit schwindet vom tag zu tag.

Ich wnsche euch allen gute Besserung und bitte um Antworten,

Liebe gre,

Fanatyc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Medical Emergency
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.03.2007
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 21.08.07, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also Hallo erstmal. Nach lngerer Testphase der Schssler Salze, die hier im Forum genannt wurden, komme ich selber zu dem Entschluss, das diese keine Wirkung bezogen auf das rot werden der Ohren haben. Nachdem ich dieses Mittel hier gefunden hatte wurde bei mir gleich bestellt und ich nehme die Salze jetzt schon 4 Monate. Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee woran es liegen knnte und wie man das Problem beseitigt Frage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
user2006
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2006
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 21.08.07, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir nur Name entfernt empfehlen. Ich nehme diese Mittel bereits seit mehr als 1 1/2 Jahren. Allerdings brauchte ich sehr viel Geduld. Eine Vernderung ist nicht von heute auf morgen mglich. Zudem kann das Mittel nicht bei jedem gleich wirken. Und die Symptome knnen auch gelegentilch wieder auftreten.

Ich empfehle dir darauf zu achten, was du den ganzen Tag zu dir nimmst. Den gewisse Lebensmittel knnen die Symptome frdern. Da wren z.B. Alkohol (Wein, Bier etc.), Kaffee und Schokolade, um nur einige zu nennen.

Schlssersalz Nr. 3 nehme ich erst seit kurzem und kann daher noch nichts dazu sagen.

User2006
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.