Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - CFS ???
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

CFS ???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MedMan
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 28.01.07, 15:28    Titel: CFS ??? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen!

Ich bin ziemlich ratlos und wei nicht, was ich hab. Ich bin stndig mde und geistig immer sehr erschpft. Ich kann nur sehr schwierig Informationen aufnehmen und verarbeiten. Ich habe ein sehr schlechtes Gedchtnis und vieles bewerte ich mit Gleichgltigkeit. Dieser Zustand verschlimmert sich, langsam aber sicher. Wenn ich in der Schule sitze, muss ich oft stark mit mir selbst kmpfen, dass meine Augen nicht zufallen. Und das darf einfach nicht sein, weil ich nchste jahr mein Abi schreib. Also es ist nicht so, dass ich berhaupt nichts erinnern kann oder so, ich kann eben nur eine gewisse Einschrnkung feststellen, die allerdings erst seit ca 1-2 jahren bemerkbar wurde. Ich habe echt schon sehr vieles probiert. Ich habe zB meine ernhrung schon lnger umgestellt um eine organische berbelastung auszuschlieen (ich war auch beim Heilpraktiker), dann habe ich Bachblten genommen (ich nehme sie immer noch...) aber irgendwie hilft das alles nichts. Ich habe hier etwas ber das chronische Erschpfungssysndrom gefunden und davon trifft ziemlich viel auf mich zu --> http://de.wikipedia.org/wiki/Chronisches_M%C3%BCdigkeitssyndrom

Was sagt ihr zum CFS und was wrdet ihr mir raten zu tun ???

Vielen Dank!!
_________________
Das Gefhl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit...
Georg Lichtenberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alma
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beitrge: 1093

BeitragVerfasst am: 28.01.07, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Zitat:

Was sagt ihr zum CFS und was wrdet ihr mir raten zu tun ???

Da die Symptome ber einen lngeren Zeitraum bestehen, bitte das "Krankheitsbild" medizinisch abklren lassen, um eine Diagnose zu erhalten.

Alles Gute
Alma
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adson
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beitrge: 120
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28.01.07, 22:25    Titel: viele Ursachen mglich Antworten mit Zitat

hm... gibt es weitere Sympthome? Wurde mal die Schilddrse getestet? Gibt es irgendwelche Probleme mit dem Nachtschlaf? Hallunzinationen? Was passiert mit Ihnen, wenn Sie aufgeregt sind? Gibt es da Dinge, die Sie an sich bemerken? Hormonelle Strungen? Wurde ein groer Checkup gemacht? Also alle Systeme berprft? Welche weiteren Medikamente werden eingenommen? Nebenwirkungen?

Diagnosen kann hier niemand stellen. Und darf es auch nicht.

Meine Empfehlung wre auch, hier einen Arzt aufzusuchen und ggf. das ganze Thema Tagesmdigkeit in einem Schlaflabor abklren zu lassen. D.h. auch mal schauen, ob hier eine Erkrankung vorliegen knnte. Dabei sollten Sie darauf achten, dass es ein Schlaflabor ist, dass nicht "nur" auf Schlafapnoe z.B. spezialisiert ist. Gleichzeitig wre eine HPL-A-Typisierung mal anzudenken.

Auf der Webseite der DGSM (Deutsche Gesellschaft fr Schlafmedizin und Schlafforschung) findet man weitere Informationen sowie eine groe Liste von Schlaflaboren.

CFS in dem Alter? Kann man so nicht beurteilen und darf es auch nicht.

Gre, Adson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MedMan
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 29.01.07, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank schonmal fr die antworten!!

Also meine schilddrse wurde noch nicht getestet ( wie wird das gemacht? ) Ich habe mal einen Bluttest beim Hausarzt gemacht und da waren alle Werte gut laut Bericht.
Probleme mit dem Nachtschlaf habe ich keine. In letzter Zeit bin ich aber ca. 3-4 mal aus dem Schlaf hochgeschreckt und musste sogar das Licht anmachen ( Verlegen ) keine ahnung was da los war .... Wie kann man denn beim arzt hormonelle Strungen diagnostizieren? Auch Bluttest oder ?? Und was ist eigentlich eine HPL-A-Typisierung? Kann im Inet dazu nichts finden ...

Ich bedanke mich fr eure Hilfe!!!
DANKE!!!
_________________
Das Gefhl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit...
Georg Lichtenberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adson
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beitrge: 120
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 01.02.07, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, kann mich erst heute melden.

Schilddrse kann ebenfalls ber Blut getestet werden. T3, T4 und TSH.

HPL-A-Typisierung... falsch geschrieben.

Hatte an eine seltene Schlafkrankheit gedacht, doch ob das zutrifft, ist fraglich.

Meines Erachtens gehrst Du vom Arzt richtig auseinandergenommen und berprft. Bitte wende Dich an Deinen Hausarzt. Ggf. in Zusammenarbeit mit Deinen Eltern.

Adson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MedMan
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.01.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 01.02.07, 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

ok danke fr antworten!!! eine frage htte ich noch ... :

Zitat:
Was passiert mit Ihnen, wenn Sie aufgeregt sind? Gibt es da Dinge, die Sie an sich bemerken?


Also schon bei den kleinsten Kleinigkeiten bin ich sehr schnell aufgeregt. Hab dann immer einen sehr hohen Puls (Stimme wird stark monoton etc. ...) auch wenn ich der entsprechenden Sache gewachsen bin!!
Wre dies denn auch ein ausschlaggebendes Symptom?

Heute hatte ich zB wieder die Situation von einem pltzlichen, heftigen Kreislaufabfall, musste mich dann notgedrungen hinlegen und schlafen, weil echt gar nichts mehr ging. Ich hab die letzte Nacht 10 Stunden geschlafen, d.h., dass das nicht an Schlafmangel gelegen haben knnte. Ernhrung stimmt wiegesagt und Sport mache ich auch 2-3 mal die woche. Ich bin ratlos ...

Wre fr ein weiteres Statement sehr dankbar!!!!

Gre!
MedMan
_________________
Das Gefhl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit...
Georg Lichtenberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adson
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beitrge: 120
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02.02.07, 07:44    Titel: bersteigerte Erwartungen Antworten mit Zitat

Hallo, guten Morgen,

ich mu leider nun folgendes sagen: Nach deutschem Recht darf nur ein Arzt eine Diagnose stellen und eine Fernbehandlung/Diagnostik via Internetforum o.. ist schlicht nicht erlaubt und mglich.

Wie bereits geschrieben: Bitte wende Dich an einen Arzt, der Dich untersucht und gemeinsam mit Dir die Ursachen sucht und herausfindet. Nur ein Arzt/rztin wird Dir weiterhelfen knnen.

Gre, Adson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.