Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Was ist das absolute Schlafminimum?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Was ist das absolute Schlafminimum?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
quarki
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.10.2005
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 15.02.07, 21:45    Titel: Was ist das absolute Schlafminimum? Antworten mit Zitat

Hallo, knnte mir bitte jemand folgende Frage beantworten?
Kann man auf Dauer (also ber Jahre) mit 1-2h Schlaf auskommen? Mir ist das zu Ohren gekommen, und ich glaube nicht dass man das kann?!
Danke Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sade
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.08.2006
Beitrge: 8
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 22.02.07, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

das glaube ich allerdings auch nicht. mein vater ist im wahrsten sinne des wortes draufgegangen, als er versucht hat, mehrere jahre mit max. drei stunden auszukommen. *kopf schttel* grausam!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alanjanelt
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beitrge: 9
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 11:57    Titel: ... Antworten mit Zitat

>eigentlich< ist das nicht moeglich, man kann aber nicht davon ausgehen, dass es voellig unmoeglich ist, da es immer menschen gibt, die "anders" sind...
napoleon brauchte z.B. nur 4 stunden schlaf, und das sein ganzes leben lang, und war ja auch gesund...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schine
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.06.2005
Beitrge: 25

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

mp - war er nicht.

Wenn ich mich nicht vollkommen irre,
dann ist doch gerade Napoleon dafr bekannt, dass er immer
eine Hand im Bauch-Bereich zwischen den Hemd- oder Jacken-
Knpfen hineinsteckte, um seinen Bauch zu wrmen, da er
immer ein Problem mit dem Magen hatte.

Ich kenne brigens auch eine Person, die nur 2 bis 3 h pro Tag
schlft. Diese ist aber auch total paranoid, schludrig und meint immer wieviel
sie arbeitet, obwohl sie so viel auf der Couch rumliegt (da knnt ich auch
nicht mehr schlafen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alanjanelt
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beitrge: 9
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 21.08.08, 08:57    Titel: jo Antworten mit Zitat

jo aber magenprobleme hatte er nicht wegen des "schlafmangels" xD
ich hab gehoert, dass er da irgendwo krebs hatte ^^
naja kp
LG Alan
Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marei
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.09.2008
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 17.09.08, 02:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich selbst komme mit wenigen Schlafstunden aus, aber unter 5 Stunden bin ich doch nicht richtig leistungsfhig, habe kalte Hnde und bekomme Kopfschmerzen. Ab 5 Stunden fhle ich mich normal ausgeschlafen. Jetzt bin ich 53 und da drfen es an manchen Tagen auch mal 6 Stunden sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Piratenbart
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.03.2008
Beitrge: 91

BeitragVerfasst am: 18.09.08, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Aus physiologischer Sicht reichen ca. 5 Stunden Nachtschlaf, da mit dieser Zeit der sogenannte Kernschlaf abgedeckt ist. Alles was darber geht ist Fllschlaf der keine physiologische Funktion hat.
Der letzendliche subjektive Schlafbedarf ist aber wohl bei jedem unterschiedlich und hngt vorallem auch von der Schlafqualitt ab.

Weniger als 5 Stunden Schlaf bzw. kompletter Schlafentzug sind bis zu einigen Tagen tatschlich ohne krperliche Folgen zu kompensieren. Darberhinaus wrde ich es allerdings nicht probieren...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sir Nails
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.05.2007
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 12.11.08, 01:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe auch von Menschen gehrt, die ihren Schlafmangel auf ein "Zeitkonto" packen, dass dann am Wochenende gelernt ist. Speziell war das ein Student, der unter der Woche nur sehr! wenig geschlafen hat, dafr aber am Wochenende weit ber 12 Stunden. Ob das Gesund ist, sei mal dahingestellt, ob es berhaupt stimmt, auch Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lindel
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.09.2008
Beitrge: 125
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12.11.08, 02:37    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe auch schon mal 6 wochen lang nur 2 stunden pro nacht geschlafen. ich war zu dem zeitraum total gesund . in dem zeitraum war mehr schlaf nicht mglich, es hat funktioniert, ich war leistungsfhig und auch nicht mde, aber nach den 6 wochen schon sehr urlaubsreif.

ich schlafe meist nur 4 stunden pro nacht. dies reicht mir voll aus. ich schlafe da aber echt gut , trume nichts, schlafe auch sofort ein.

aber auch wenn ich ausschlafen knnte, stehe ich meist nach 6 stunden schlaf(ohne wecker) auf , bin dann auch total ausgeschlafen.

ich denke 6 stunden schlaf sind voll genug fr einen erwachsenen menschen.

aber wer mehr brauch soll es sich erlauben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marei
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.09.2008
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 12.11.08, 04:33    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Zeitkonto klappt sofern vorgeschlafen wurde und nicht aufgeholt. Zumindest ist es bei mir so. Wenn ich schon mit Schlafmangel komme, ist es schwieriger krperlich fit zu bleiben und vor allem denken zu knnen und ohne Artikulationsstrungen zu reden.

Na, aber bei 6 Wochen mit nur 2 Stunden Schlafzeit drfte der Adrenalinspiegel aber sehr hoch gewesen sein, denn da drfte eigentlich nur das Adrenalin den Mensch am laufen halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.