Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Syphilis - Angst, bitte helfen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Syphilis - Angst, bitte helfen
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 16.02.07, 23:42    Titel: Syphilis - Angst, bitte helfen Antworten mit Zitat

Ha loo,
ich habe hier eine sehr wichtige Frage.
Ich bin 18 Jahre alt und vor kurzem war ich bei einer DRK-Blutspende.
Heute habe ich nun einen Brief bekommen in dem steht, dass Syphilisantikrper in meinem Blut gefunden wurden. Um Fehler aber auszuschlieen soll ich zu einer weiteren Blutprobe.

Ich habe mich daraufhin heute im Internet und in Bchern ber Syphilis informiert.
Da es ja eine Geschlechtskrankheit ist frage ich mich, wie ich diese haben kann. Um ehrlich zu sein bin ich noch Jungfrau und habe noch keine sexuelle Erfahrung auch Drogen etc habe ich nie genommen. Wieso also ich? Was habe ich falsch gemacht?
Kann die Syphilis denn auch ber das kssen verbreitet werden, da ich mich im Sommer einmal auf einer Party mit einer Osteuroperin geksst habe die ich nicht kannte und nie wieder sah.
Ich hatte ja auch nie die in der Beschreibung beschrieben Symptome im Genitalbereich. Wie kann es dazu kommen.
Als ich dann nachdachte ist mir eingefallen, dass ich im Sommer einal abends an einem abgelegen See war, mit meinen Freunden. Dort bin ich auf eine Rasierklinge getretten die dort im Sand lag. Nun wei ich blo nicht mehr, ob das nur mein Blut an der Klinge war. ISt es mglich, dass ich mich darber angesteckt habe?

Bitte helft mir und gebt mir eine schnelle Antwort.

Mfg Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 08:58    Titel: Antworten mit Zitat

Nach Ihrer Beschreibung wrde ich zuerst einmal das Laborergebnis in Zweifel ziehen. Wissen Sie denn, welche Tests genau gemacht wurden und was dabei genau herauskam? Der Suchtest (TPHA/TPPA) kann durchaus auch hufiger mal falsch positiv sein (Antikrper anzeigen, wo keine sind). Andererseits kann es auch zu einer Probenverwechslung im Labor gekommen sein.

Haben Sie denn im Mund oder am Fu einen sog. Primraffekt bemerkt? Haben Sie berhaupt irgend welche Symptome der Syphilis an sich bemerkt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

Also ... danke erst mal fr die Antwort...
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich an der Wunde am Fu solch einen Primreffekt hatte. Bis die Wunde geheilt war, dauerte es aber ganz schn lange, dass wei ich noch.
Im Mund kann ich mich garnicht mehr dran erinnern so etwas gehabt zu haben, das htte ich ja sicherlich bemerkt.
Die Laborantin meinte ja auch zu mir, dass die Infektion schon ein wenig her sein knnte.
Aber ich kann mich echt an keine Symptome erinnern. Auch den im Sekundreffekt beschrieben Hautausschlag hatte ich nie, noch nicht mal ansatzweise.
Ich habe Neurodermitis und da ist es normal, dass ich immer eine leicht raue Haut habe. Aber auch das ist in der letzten Zeit nicht strker geworden.

Also welcher Test gemacht wurde, wurde mir nicht gesagt.
In dem brief stand wortwrtlich: "Leider fanden wir bei den Laboruntersuchungen ein aufflliges Ergebnis im Test auf Syphilis-Antikrper. Dieser Befund muss kurzfristig kontrolliert werden "
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Da fllt mir gerade ein, dass ich vor einem oder anderthalb Jahren einen Zeckenbiss hatte. Vom Arzt bekam ich damals Tabletten weil sich um den Zeckenbiss ein grerer roter Kreis bildete. Kann es auch daher kommen.
2 Jahre vor dem Biss bekam ich schonmal eine Zeckenimpfung in Form von 3 Spritzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rueger
Gast





BeitragVerfasst am: 17.02.07, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

:!:

Zuletzt bearbeitet von rueger am 30.08.07, 17:49, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 17.02.07, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Also knnte die ganze Sache wohl auch von der ausgeheilten Borreliose stammen. Ihr glaubt garnicht, dass mich das schonmal ein wenig beruhigt. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und war/bin voll fertig. Ich werde am Montag gleich nochmal die Laborantin anrufen und nachfragen und dann gleich nochmal zur Blutabnahme.

Oh mann ich habe trotzdem total Angst, ich hoffe blo, dass alles gut geht.

MfG
Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 18.02.07, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

medicus235 hat folgendes geschrieben::
Vom Arzt bekam ich damals Tabletten weil sich um den Zeckenbiss ein grerer roter Kreis bildete.


Wie hie der Wirkstoff der Tabletten? In welcher Dosierung haben Sie sie wie lange eingenommen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 18.02.07, 14:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das wei ich leider nicht mehr, ich glaube blo, dass es ber anderthalb oder zwei Wochen ging und dass sie ziemlich stark sein sollten. Ich wei blo nicht mehr ob es Penicilin war, aber ich glaube schon. Danach meinte die rztin, dass alles wieder ok sei und keine GEfahr bestehe. Blut wurde mir aber nie abgenommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 18.02.07, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Sie sollten genauer rausfinden, welcher Wirkstoff in welcher Dosierung wie lange gegeben wurde. Die Frage ist nmlich, ob die Borreliose damals ausreichend behandelt wurde oder nicht. Finden Sie das bitte heraus. Penicillin V war es hoffentlich nicht (zur Behandlung der Borreliose eher nicht geeignet).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 18.02.07, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich werde Montag gleich mal zu meiner rztin gehen und nachfragen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 20.02.07, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich war heute zur erneuten Blutprobe beim DRK und danach bei meiner Hausrztin...
Sie will mir die Woche noch einmal Blut abnehmen und einen grndlichen Labortest machen. Sie meinte, dass die Test, vom DRK, Schnelltests seien und ich mir, da ich keine Smptome habe erst mal keine Sorgen machen brauche. Weder wegem Syphilis noch wegen Borreliose.
Stimmt das? Sind das wirklich nur schnelle und relativ ungenaue Tests?

Also meine rztin hat mir ja dadurch sehr viel Hoffnung gemacht. Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 20.02.07, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

medicus235 hat folgendes geschrieben::
Stimmt das? Sind das wirklich nur schnelle und relativ ungenaue Tests?


Dazu msste man wissen, was das DRK genau fr einen Test verwendet und wie das Ergebnis genau war. Auerdem, ob weitere Besttigungstests gemacht wurden, wenn ja, mit welchem Ergebnis. Wenn wirklich nur der TPHA/TPPA schwach positiv war, dann besteht zunchst mal kein Grund zur Beunruhigung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 20.02.07, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Naja meine rztin wollte sich morgen noch mit dem Labor in verbindung setzen ... um dem Labor Anweisungen zu geben auf welche Krankheiten untersucht werden soll ...
Naja Borreliose meinte sie aber zum Groteil ausschlieen zu knnen ... zum Glck, denn das ist wohl die schlimmere der beiden Krankheiten ...
aber naja sie sagte auch, da ich keine Symptome habe, dass ich wenn dann im Anfangsstadium bin .... und da wren beide Krankheiten relativ einfach zu behandeln ...

Hoffe ich doch ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 20.02.07, 22:39    Titel: Antworten mit Zitat

medicus235 hat folgendes geschrieben::
aber naja sie sagte auch, da ich keine Symptome habe, dass ich wenn dann im Anfangsstadium bin .... und da wren beide Krankheiten relativ einfach zu behandeln ...

Hoffe ich doch ?


Ja, das ist in der Tat so. Und auch in spteren Stadien sind beide Erkrankungen - teilweise entgegen ihrem Ruf - behandelbar. Man braucht nur etwas mehr Ausdauer und Geduld.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rueger
Gast





BeitragVerfasst am: 24.02.07, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

:!:

Zuletzt bearbeitet von rueger am 30.08.07, 17:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.