Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Syphilis - Angst, bitte helfen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Syphilis - Angst, bitte helfen
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 27.02.07, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi..
So wollte euch ma auf dem laufenden halten.
Die Test des DRK sind weiterhin positiv. Jedoch knnen sie immer noch nicht sagen, ob die Krankheit ausgeheilt, noch aktiv oder es nur Kreuzreaktionen sind.

Die ausfhrlicheren Test bei meiner Hausrztin drften Donnerstag da sein.

MfG
chris

@ rueger: Es war das Institut in neubrandenburg. Mehr wei ich nicht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 28.02.07, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Habe Heute die Testergebnisse der 2. Blutprobe beim DRK bekommen ...
THPA (Innogenetics) : positiv ( Titer 10240)
TP-PA (Mast) : postiv mit Titer 1:20480
Lues-Westernblot IgM : positiv
Lues-Wetserblot OgG: positiv.



Habe aber keine Ahnung was das heit. Morgen kriege ich die Ergebnisse der Laboruntersuchung meines Hausarztes.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 01.03.07, 06:56    Titel: Antworten mit Zitat

medicus235 hat folgendes geschrieben::
THPA (Innogenetics) : positiv ( Titer 10240)
TP-PA (Mast) : postiv mit Titer 1:20480
Lues-Westernblot IgM : positiv
Lues-Wetserblot OgG: positiv.


Diese Befunde sprechen ganz klar fr eine Syphilis. Sie sollten sich deswegen in rztliche Behandlung begeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 01.03.07, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich war denn heute beim Arzt ...
Sie meinte dass meine Laborergebnisse noch nicht da sind.
Aber sie denkt auch, dass es eine Falschdiagose sein kann. Da ich Mangels hinreichender Symptome bzw. bertragungswege eigentlich nicht der typische Syphilispatient.
Im gleichen Atemzug meinte sie, dass das hiesige DRK ihr letztes Jahr einen Hepatitis B Fall geschickt habe. Die 1. bzw 2. Probe des DRK vielen positiv aus, obwohl er kerngesund war.
Vielleicht habe ich ja noch Hoffnung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 04.03.07, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

medicus235 hat folgendes geschrieben::
Aber sie denkt auch, dass es eine Falschdiagose sein kann. Da ich Mangels hinreichender Symptome bzw. bertragungswege eigentlich nicht der typische Syphilispatient.


Nein, eine Fehldiagnose ist das nicht. Hchstens eine Probenverwechselung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 05.03.07, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Also hier nun das Ergebnis der hausrztlichen Untersuchung
TPHA-AK/S 1: 160 Normbereich: negativ
TPHA- IgG- Blot/S postiv
TPHA-IgM-Blot/s negativ

Text zu Methode TPHA-AK/s: Verdacht auf Treponematose. der TPHA-Test ergat IgG- und IgM-AK

Text zu Methode TPHA-IgG-Blot/S: Folgende Banden wurden nachgewiese: 47, 44.5, 17 und 15,5 kD.
Hinweis auf eine zurckliegende Infektion mit Treponema pallidum.


Kann mir einer sagen was das heit? Ist die Krankheit in dem Stadium schwer heilbar? Wie lange wrde es vorraussichtlich dauern?
Ich wurd ezu einer SPezialisten geschickt, die hat jedoch erst in 3 Wochen ein Termin.

MfG
medicus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexMu
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 58

BeitragVerfasst am: 06.03.07, 08:13    Titel: Sicherheit der Serologie Antworten mit Zitat

Hallo Fata Morgana.

In der Blot-Beschreibung werden 4 Banden als "fraglich" bezeichnet.
Wie sicher ist die Serologie demnach einzustufen?
Gold-Standard ist ja der FTA-ABS Test (lt. RKI) - wenn das der Goldstandard ist, warum wird/wurde der nicht durchgefhrt?
Und wenn DAS der Goldstandard ist, dann sind doch alle anderen Tests unsicherer. Tusche ich mich?

Gru
Alex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 06.03.07, 11:42    Titel: Re: Sicherheit der Serologie Antworten mit Zitat

AlexMu hat folgendes geschrieben::
In der Blot-Beschreibung werden 4 Banden als "fraglich" bezeichnet.
Wie sicher ist die Serologie demnach einzustufen?


In dem mir gelufigen Treponema-pallidum-Immunoblot gibt es nur diese 4 Banden. Positiver geht es also nicht. Es sind noch andere Blots am Markt, die ich aber nicht aus eigener Erfahrung kenne.

Auffllig ist in diesem Fall auch die Diskrepanz zwischen den TPHA-/TPPA-Titern. Das DRK hat ja um Dimensionen hhere Titer gemessen, und zwar mit zwei verschiedenen Tests. Eines der beiden Labors muss sich geirrt haben.

Dennoch wrde ich die Diagnose einer Syphilis hier als gesichert ansehen, da bei zwei unabhngigen Blutentnahmen positive IgG-Blots herausgekommen sind.

AlexMu hat folgendes geschrieben::
Gold-Standard ist ja der FTA-ABS Test (lt. RKI) - wenn das der Goldstandard ist, warum wird/wurde der nicht durchgefhrt?


Das frage ich mich auch. Ich wrde den FTA-Abs auch weiterhin als Goldstandard ansehen. Muss man mal die durchfhrenden Labors fragen. Vielleicht liegt es daran, dass Fluoreszenzmikroskopie personalintensiv und schwierig ist im Verhltnis zu Immunoblots?

In den Labors, in denen ich bisher gearbeitet habe, wurden der FTA-Abs und der FTA-Abs-19S-IgM routinemig durchgefhrt.

Mich wundert auch, dass niemand einen VDRL gemacht hat.

AlexMu hat folgendes geschrieben::
Und wenn DAS der Goldstandard ist, dann sind doch alle anderen Tests unsicherer. Tusche ich mich?


Ich sehe das nicht ganz so. Die Diagnose ist mit dem Immunoblot schon auch sehr sicher. Allerdings bekommt man keinerlei quantitative Aussage und hat daher Mhe, die Behandlungsbedrftigkeit einzuschtzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 06.03.07, 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

Also kann ich jetzt daraus ableiten, dass ich auf jeden Fall syphilis habe ...
Kann man denn nicht sagen wie lange die Infektion schon her ist oder so?
Mich wrde nmlich mal interessieren wie lange die Heilung dauert bzw. ob ich blo regelmig Penicilin bekomme.

Meine Hausrztin ist ja ratlos bei den Tests und hatte mich zu einer rztin fr Haut- und Geschlechtskrankheiten geschickt.
Hoffe ma, dass ich vielleicht doch noch nene frheren Termin bekomme.

Gru
medicus

Achso ... die Tests wurden einmal in dem DRK-Labor in neubrandenburg und im Medizinischen Labor in Stralsund.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexMu
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 26.01.2006
Beitrge: 58

BeitragVerfasst am: 06.03.07, 15:07    Titel: Unsicher Antworten mit Zitat

http://www.mikrogen.de/download/GIRBTPDE.pdf

Hier ist die Quelle mit 5 Banden.

Zur Einschtzung der Plausibilitt der anderen Titer kann ich nichts sagen, wurde aber schon etwas gesagt.

Letztlich ist es von der Behandlung her gesehen ja gleichgltig ob Borrelia oder Treponema.

Gru
Alex
[/url]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 06.03.07, 18:45    Titel: Re: Unsicher Antworten mit Zitat

AlexMu hat folgendes geschrieben::
http://www.mikrogen.de/download/GIRBTPDE.pdf

Hier ist die Quelle mit 5 Banden.


Dieser Blot ist aber nicht erst bei 5 positiven Banden insgesamt als positiv zu bewerten, sondern bei einer "Summe der Bandenintensitten" von 5 oder mehr. Eine Bande ergibt hufig 2 Punkte (s. Tabelle etwas weiter oben).

Auerdem gibt es - wie gesagt - noch andere Produkte am Markt. Man sollte den entsprechenden Instituten schon zutrauen, dass sie die Auswertekriterien ihrer Tests kennen (zumindest in der Regel).

AlexMu hat folgendes geschrieben::
Letztlich ist es von der Behandlung her gesehen ja gleichgltig ob Borrelia oder Treponema.


Sehe ich anders, die Behandlung der Syphilis macht meines Erachtens etwas weniger Probleme, wenn sie denn konsequent durchgezogen wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 06.03.07, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

medicus235 hat folgendes geschrieben::
Also kann ich jetzt daraus ableiten, dass ich auf jeden Fall syphilis habe ...


Ja, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit.

medicus235 hat folgendes geschrieben::
Kann man denn nicht sagen wie lange die Infektion schon her ist oder so?


Nein, das kann man nicht sagen. Besonders in diesem Fall nicht, da die Ergebnisse sich ja auch noch widersprechen. Sonst ist es auch schon schwierig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 16.03.07, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich war heute bei der SPezialisten und die hat meinen ganzen Krper untersucht ohne jedoch irgendein aufflliges Syphillismerkmal festzustellen, auch die versteckten ...
Danach hat sie gleich noch ma n bluttest gemacht und meinte, dass die beiden Titer der Labore eigentlich viel zu unterschiedlich sind ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
medicus235
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 26.03.07, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

So,
ich bins ma wieder ...

war heute bei der Spezialistin und die Ergebnisse meines Tests sind da...
Also sie meinte blo, dass der eine Test positiv war, der mit den Titern und der andere Test negativ ... da der zweitere aber die syphilisdiagnose erst eindeutig besttigt, geht sie von keiner Infektion aus... SIe hat vom Labor noch einmal die Angabe des Titers nachgefordert ... sie meinte also, dass ich keine syphilis habe/haben kann ...

Dann hat sie gefragt ob ich irgendeine andere Infektion hatte (Gelbsucht, Malaria, etc) das konnte ich aber mit nein beantworten ... als sie dann aber hrte, dass ich eine FSME.SPritze (Gegen Hirnhautentzndung von Zecken) bekommen habe, meinte sie, dass diese auch kreuzreagieren knnen ...

... dann meinte sie noch, dass ich ein medizinisches wunder bin, da alle symptome auch von krankheiten die kreuzreagieren knnen nicht auf mich zu treffen ...

Vorsichtshalber hat sie nochmal meine Brustkorb gerncht ... eine Bindegewebskrankheit hat sie auch ausgeschlossen, nicht ein symptom ... wie so oft ;D

Naja auf jeden gall meinte sie auch, dass sie den Titer und die Rntgenbilder abwarten will ich aber nicht krank sein knnte ... Und dann meinte sie noch, dass es auch in ganz ganz seltenen fllen vorkommen kann, dass sich antikrper gegen die syphilis bilden ohne syphilis zu haben ...

Naja am Dienstag nach OStermontag muss ich wieder hin ... zur letzlichen auswertung und wahrscheinlich noch einer blutabnahme (wegen bindegewebskrankheiten und so)

MfG
Medicus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 28.03.07, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Sie tatschlich keine Syphilis haben, muss sich das DRK bei der Blutspendeuntersuchung aber gewaltig verhauen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.