Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Rote heie Ohren ! Was kann das sein ist es gefhrlich ?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rote heie Ohren ! Was kann das sein ist es gefhrlich ?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AlexBr19
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.05.2007
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 14.05.07, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

also erstmal wrd ich dir raten , mach dir nicht selbst soviel angst , denn sowie sich das anhrt - achso diagnosen darf man ja nich , m also , denn geh doch einfach ma zum

naturheil arzt /naturheilpraktiker

ich habe damit eigentlich immer gute erfahrung gemacht , auch wenn die nen bissl skuril reden aber es steckt meist viel mehr dahinter als man denkt , und das ist das gute and der sache es gibt fr fast alles eine lsung ,
und wenns halt nichts mehr gibt , bzw auf dein eigenes bedrfniss hin , kannst du dir auch tipps geben lassen wo man wegen solchen symtomen hin muss zu welchen rzten usw.

ich legs dir ans herz mal zu sonem arzt zu gehen

wichtig ist auch das du positiv denken musst , ich kenne das selber
leicht gesagt schwer getan
aber es ist auch so das man sich selbst wie in ein rausch versetzt, es ist erst angst
und spter achtet man genauer drauf und den wird panik draus , und das is das problem ,
werde nicht panisch , weil das macht die sache nur schlimmer aber nicht besser ,
ich kenne das von frher , ich hatte immer das gefhl zu ersticken , hab angefangen zu hyperventillieren und belst , schwei ausbruch , zitteratacken bekommen bis alles in meinem krper weh tat , und das nur weil unterbewusst (hab ich zwa nie verstanden) angeblich was verarbeitet habe naja aufjedenfall gehts mir darum das du nicht in solche panik gertst , und du dich da nicht hineinsteigerst
deine ngste sind begrndigt aber es wird nicht besser wenn du nichts tust

geh zum Naturheilarzt ,

es gibt wege und mittel dein problem in den griff zu bekommen glaube mir

denk positiv und ich wnsch dir baldige und gute genesung

liebe gre AlexBr19
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SANA
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.04.2005
Beitrge: 74
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.05.07, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

glosar hat folgendes geschrieben::
[...] Was soll ich nur tun ?


... Du solltest zum Hausarzt gehen und dich ernsthaft um
Deinen zu hohen Blutdruck kmmern.

Gru, SANA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 23.05.07, 18:53    Titel: Hallo und danke erstmal fr die zahlreichen Antworten Antworten mit Zitat

Also um das ganze mal ein wenig aktueller zu machen ich habe die Untersuchungen ja wie gesagt beim Neurologen abgeschlossen und dieser kam zur Diagnose das es ein Spannungskopfschmerz ist.
Nur zu den Roten Ohren hat er nichts weiter gesagt nur das ich sehen soll mein Leben Stress bewltigender zu gestalten Traurig hmm OK

Ich habe es immer und wenn es mal nicht da ist gehts mir gut ich denke das das der Grund ist warum ich immer noch nicht beim Arzt (Internist oder Hausarzt) war , weil ich das alles auf den Stress schiebe bzw. auf Psychosomatische Erkrankungen.

In letzter Zeit ist es so das ich ein Druckgefhl in der Brust habe und das Gefhl nicht richtig atmen zu knnen, das kommt aber auch ohne die roten Ohren.

Tja hab ich nun was mit dem Herzen oder ist alles Seelisch das Problem ist halt auch das ich mir nicht vorstellen will das es krperlich ist um die Seelischen Syptome nicht schlimmer zu machen wo wir wieder bei der Sache sind gehe ich zum Arzt oder nicht ?

Kann mir jemand etwas beruhigendes Sagen zu dem drcken in der Brust ? sind das Verspannungen ? oder habe ich was mit dem Herzen ?

Wenn ich mich nach vorne beuge oder hinsetze ist das drcken nmlich weg nur wenn ich laufe oder grade stehe ist es da.

Alles Mist irgendwie das ganze belastet meinen ganzen Tagesablauf der im Moment gar nicht negativ ist wenn das Drcken und die Roten Ohren nicht wren Traurig

Soll ich ins Krankenhaus fahren wegen dem Brustdrcken oder ist das einbildung ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 23.05.07, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

also der Neurologe hatte den Blutdruck gemessen und er war bei 121 zu 85 und ich habe im selben zug zu hause immer mal wieder gemessen er lag immer so bei 130 zu 90 im schnitt manschmal auch 140 zu 100 aber sind das gefhrliche werte ?

Kann es bei solchen werten schon zu Druck in der Brust kommen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 25.05.07, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

hmm naja manschmal sehr extrem wenn ich gekrmt liege, dann muss ich ne weile den Rcken sehr gerade machen das der schmerz nachlsst.

Habe noch etwas zu den roten Ohren zu sagen was eventuel wichtig ist ich hatte im Januar stndig Halsentzndungen und musste lange Antibiotika nehmen (leider Penecilin Allergie) ja und danch hatte das dann auch angefangen mit den roten Ohren, heute habe ich wieder eine weie Zunge das ziehen und drcken in der Brust und die roten heien Ohren, ich wei ja nich ob das alles eine Infektion ist zumindest siehts danach aus oder ?

hmmm

gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spyx76
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.06.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 18:49    Titel: Hallo Antworten mit Zitat

Hallo Markus

hast du schon eine Ursache gefunden?
habe die gleichen Probleme mit den Ohren und sehr hnliche Symptome
belastet mich auch sehr!!!

Gruss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
victory
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 08.08.07, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

glosar hat folgendes geschrieben::
also der Neurologe hatte den Blutdruck gemessen und er war bei 121 zu 85 und ich habe im selben zug zu hause immer mal wieder gemessen er lag immer so bei 130 zu 90 im schnitt manschmal auch 140 zu 100 aber sind das gefhrliche werte ?

Kann es bei solchen werten schon zu Druck in der Brust kommen ?



Hallo glosar,
ich habe genau dasselbe Problem. So seit ca. 2 Wochen. Heie, rote Ohren! Ja, was soll man dazu sagen? Ist doch irgendiwe witzig, oder? Also, Dein Blutdruck ist doch absolut ok. Du scheinst mir ein sehr ngstlicher Mensch zu sein, und in dem Moment wo Du Deinen Blutdruck mit, steigt er natrlich auch noch ein wenig an. Einen zu hohen Blutdruck kann man nur mit einem Langzeitmessgert feststellen, das sich der Blutdruck ja stndig nach Bewegung etc. ndert. Kann es sein das Du eine hypochondrische Ader hast?

Wie gesagt, das hrt sich alles bs nach psychosomatischen Strungen an. Ich hatte in letzter Zeit auch sehr viel Stress, da knnen solche Symptome schonmal auftreten. Aber davon stirbt man doch nicht gleich. Ich werde aber auch wie ich es jedes Jahr mache einen Bluttest machen lassen. Mach das, danach weit Du genau bescheid. Ich garantiere Dir es ist nix wildes, Du steigerst Dich nur leider total rein, so dass noch andere Symptome wie Engegefhl in der Brust etc auftauchen. Stell das mal ab und fang mal an positivere Gedanken zu machen. Wenn es Dir wirklich sehr schlecht gehen wrde httest Du schon lngst was unternommen. Also mach Dich nicht so fertig! Bringt nix!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
victory
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 08.08.07, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Bobbele hat folgendes geschrieben::
Hallo victory,

woher weisst du, dass das
Zitat:
Wie gesagt, das hrt sich alles bs nach psychosomatischen Strungen an.
bei glosar stimmt?

Hast du ihn untersucht?

Dass der Blutdruck steigt wenn der Brustschmerz zunimmt,die Angst wegen der Beklemmungen steigt ist doch logisch.Das drfte bei jedem so sein.

Glosar,warum wurden die Rckenbeschwerden nicht abgeklrt?
Ist die Halsentzndung auskuriert?


Hallo B.,

natrlich habe ich ihn nicht untersucht. Sehr glcklich Naja wie gesagt ich hatte das auch schonmal. Und ich finde er steigert sich aufgrund seiner Aussagen einfach zu sehr rein. Wenn man sich dermaen mit allen mglichen Krankheitsbildern beschftigt, ist es nur eine logische Schlufolgerung das gewisse psychische Vorgnge den Krper steuern. Deswegen Psychosomatische Erkrankungen. Diese fangen aber im Kopf an und nicht umgekehrt. Aufgrund seiner Beschreibungen und seinem ngstlichen Verhalten gegenber den beschriebenen Krankheitssymptomen gehe ich stark davon aus, das sein Problem woanders liegt.

Liebe Gre
S.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Struppi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 01.01.08, 13:49    Titel: Rote und heie Ohren? Wir brauchen auch Hilfe Antworten mit Zitat

Hallo,
ich htte nie gedacht, das soviele Menschen an diesen schrecklichen heien Ohren leiden.
Mein Sohn, 9 Jahre, leidet seid fast 3 Jahren darunter. Wir haben so langsam keine Erklrung mehr. Bei einem Allergietest in der Uniklinik hie es: alles o.k. Wie ich hier gelesen haben, knnte es auch an der Schilddrse liegen. Da dmmerte es mir, da die letzten Blutwerte meines Sohnes im Bezug der Schilddrse grenzwertig waren.
Mein Sohn nimmt auch seid 3 Jahre ein Medikamet gegen ADS, hat jemand Erfahrung ob es vielleicht eine Nebenwirkung sein kann? Allerdings nimmt er das Medikament weder am Wochenende noch in den Ferien-und trotzdem werden die Ohren abends so hei. Wenn ja, warum treten die roten und heien Ohren nur abends fr ca. 1 Stunde auf? Danach ist der Spuk wieder vorbei. Mein Sohn geht jeden Abend mit 2 Khlpads auf den Ohre ins Bett. Die rzte knnen uns nicht mehr helfen. Mir als Mutter tut es im Herz weh, dan ich ihm nicht helfen kann. Also mein nchster Weg wird nun sein: Blutwerte,speziell Schilddrse, noch mal testen lassen und dann die Sache mit dem erweiterten Allergietest angehen. Wir haben schon soviel ausprobiert, nichts hat geholfen. Also, sollte jemand etwas Neues wissen, bitte ich um Hilfe. Natrlich werde ich mich auch melden, sofern ich ein Ergebnis vom Arzt habe.javascript:emoticon('Weinen')
Weinen
Ich wnsche allen Leidenen dieser roten Ohren, viel Kraft zu Durchhalten
_________________
Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 19:24    Titel: Guten Abend zusammen Antworten mit Zitat

Hallo und guten Abend

Da ich ja der jenige war der den Beitrag erffnet hat und das nun schon fast ein Jahr her ist werde ich mal meine Erfahrungen mit den Symptomen schildern bis heute den 05.02.2008

Nach einer ausfhrlichen Untersuchung beim Neurolgen und beim Internisten HERZ, BLUT, SCHILDDRSE und alles OK ist angeblich wei wohl keiner mehr was ich tun soll und deshalb komme ich mir schon bld vor wenn ich zum Arzt gehe.
3 Allgemein Mediziner und ein HNO Arzt wussten auch nichts was zu diesen Symptomen passt Traurig

Nichts deszutrotz habe ich immernoch jeden Abend fr 2 bis 3 Stunden diese roten heien Ohren und Kopfschmerzen mit Schlappheit und Sehstrungen.

Also habe ich wohl eine neue KRANKHEIT ???

Wenn jemand noch einen Tip hat was ich tun kann dann raus damit weil mittlerweile lebe ich damit und das ist sche... das kann jeder der das auch hat bestimmt nachvollziehen.

Ich wnsche allen die diese Symptome mit rum schleppen im Leben alles Gute und einen Arzt der sie nicht weg schickt.

Achso eines noch ich hatte einen Abend es mal so schlimm das ich in die Erste Hilfe fuhr und dort war ein Arzt der meinte es knne ein Tumnor im Darm sein der Adrenalin und Nondrenalin ausschttet. hmmmmmmm mann knne das durch einen Urin Langzeit Test rausfinden.
Klingt logisch was er dazu noch sagte allerdings meinte er das wirds schon nicht sein und grinste Traurig GAAAAANZ TOLL

Schnen Abend noch Gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

hmmm

Also mal kurz den heutigen Tag schildern eventuel hilft das ja Traurig

Ich hatte den ganzen Tag keine Roten Ohren und auch keine Anzeichen dafr um 20 Uhr ca. bin ich losgefahren zum Italiener mit meiner Freundin auch dort hatte ich ertsmal nichts alles war sehr entspannt und schn ( soviel zum Thema es sei Stress bedingt ) ok habe etwas zu essen bestellt und als es kam fing ich an zu essen und ZACK knall Rote Ohren sehr hei und puckernd warme heie Wangen leicht Rot und Kopfschmerzen hatte das Gefhl es seien 100 Grad im Restaurante, mir wurde immer komischer so leicht benommen, also schnell aufs Klo und sehr kaltes Wasser trinken, es half und die Kopfschmerzen gingen langsam weg die Ohren nur noch leicht Rot und etwas warm. Dann bezahlt und raus ins kalte ( oh war das gut die kalte Luft drauen ) dann im Auto gefahren halbe stunde ca. und alles weg so als ob nix gewesen wre auch jetzt am PC ist nichts mehr davon zusehen, der ganze Spuk dauerte also ca. nur ne halbe dreiviertel Stunde. hmmmmm Traurig
Ich kapier das nicht.

Was soll ich tun ? Zum Arzt gehen und sagen Hallo ich glaub ich hab Boreliose ?
Oh man warum untersuchen die rzte das dann mal nicht ? Angeblich bin ich gesund haha und das mit den Ohren bilde ich mir ein ?

Ich bin irgendwie am verzweifeln und wei nicht wo ich ansetzen soll.

lieben gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 08:33    Titel: Re Antworten mit Zitat

Hallo

ja das mit der benommenheit stimmt ich habe manschmal das Gefhl unter Drogen zu stehen oder so.

Gestern Abend hatte ich auch wieder so ein Anfall ! Pltzlich Rotes Ohr diesmal nur Rechst, ich lag auf der Couch und habe einen Film gesehen wollte mich eigentlich entspannen. Es ist auch immer so als ob ich eine extreme unruhe htte innerlich vllig berdreht.

Habe am Mittwoch noch einen Termin bei einer Internistin. Ich hatte ja vor kurzem einen Arzt Verdacht bekommen es knnte ein Tumor auf der Nebenniere sein der Adrenalin ausschttet, das werde ich mit ihr nochmal abklren.

Kein Plan ob es soetwas sein kann ???

Gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 13.02.08, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

ja stimmt
nur hast du eine Idee wo ich jetzt am besten anfange ???

wie soll ich vorgehen ?

lieben gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 03.03.08, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

Sorry das ich mich so lange nicht gemeldet habe.

Meine Blutwerte sind OK laut Arzt ?!?!

hmmm nun wei ich nicht ob mann halt speziel nach etwas suchen mu ?

Der Arzt (ein guter Internist) hat damit seine Untersuchung abgeschloen Traurig
Und ich stehe wieder da wie bld und weiterhin das selbe Symptom, mitlerweile lebe ich schon damit allerdings wre ein Leben ohne das sehr viel schner Traurig

Mal ne Frage ist das eventuel so etwas wie Reuhma ? Habe ja auch Probleme mit dem Rcken immer, es kommt auch immer glaube ich wenn ich lange stehe oder sitze oder verklemmt bzw. verdreht liege ? hmmm

Jaja langsam resigniere ich

Gruss Markus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
glosar
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 41

BeitragVerfasst am: 03.03.08, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

hmmm ich hab kein Plan. Ich habe dem Arzt gesagt was ich habe also denke ich mal suchte er nach etwas was diese Symptome hervorrufen knnte oder ?

Ich habe den Bericht hier da ich Privat Versichert bin knnte ich es einscannen und dir senden wenn du dich damit auskennst. Wre dir echt dankbar.

Gruss Markus

PS. Habe immer noch die Idee das es Pheocromozitom sein knnte (GRAMATIK eventuel falsch).
Das war mal eine Vermutung eines Arztes der es aber dann abwertete.
hmmmm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patienten/Selbsthilfe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 2 von 6

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.