Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Heilung durch Hypnose?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Heilung durch Hypnose?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 30.04.07, 09:59    Titel: Heilung durch Hypnose? Antworten mit Zitat

Seit Mitte Jnner nehme ich jeden Atemzug bewusst war, obwohl ich das gar nicht mchte.

Angefangen hat es damit, als ich eines Abends hyperventiliert habe und Angst bekam zu ersticken. In den darauffolgenden Tagen habe ich mich bewusst auf meine Atmung konzentriert (gewollt), um sicher zu gehen, dass ich genug Luft bekomme. Dann hat es aber irgendwie nicht mehr aufgehrt und jetzt geht es den ganzen Tag so.

Ich hyperventiliere nicht mehr. Aber trotzdem nehme ich jeden Atemzug bewusst wahr und ich wei nicht, wie ich das wieder abstellen kann.

Kann ich es durch Hypnose wieder hinbekommen?

Es nervt mich wirklich sehr und es fllt mir schwer mich zu konzentrieren, weil ein Teil der Aufmerksamkeit immer auf das gerichtet ist.

Danke schonmal im Voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lutz HHF
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beitrge: 60
Wohnort: Bergheim/Erft

BeitragVerfasst am: 01.05.07, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karina,

die Beschreibung deines Vernderungswunsches klingt "wie gemacht" fr eine hypnotherapeutische Intervention. Sehr glcklich

Schon die Einleitung einer Trance, also das bloe Herbeifhren eines hypnotischen Zustandes ohne weitergehende therapeutische Absichten, bringt das von dir Gewnschte mit sich - eine Neuordnung und Verschiebung von Aufmerksamkeit und Wahrnehmung.

Hypnose scheint mir also prinzipiell ein gutes Mittel zu sein, um das von dir Erstrebte erreichen zu knnen und wieder so zu atmen, wie du es ja vorher schon millionenfach getan hast. Sie kann dich daran erinnern, dass du getrost vergessen kannst, deine Atmung stndig zu erinnern. Winken
_________________
Lieben Gru
Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 02.05.07, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr deine Hilfe!

Ich war so froh, als ich deine Antwort gelesen habe.

Denn auch, wenn ich mich ablenke und im Moment gar nicht denke, dass ich dieses Problem habe, wei ich trotzdem, dass es da ist, weil ich jeden Atemzug spre.

Frher, als es angefangen hat, so im 1. Monat, war bei einer Ablenkung wieder alles normal, wie vorher auch, aber sobald ich daran gedacht habe, hat es wieder angefangen.

und jetzt geht es gar nicht mehr weg (nur im Schlaf). ich merke ja, wann ich es nicht habe.. das ist dann so ein freies gefhl, als ob eine last von mir genommen wird.

Danke nochmal fr deine schnelle Antwort!!!!

Lg Karina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 02.05.07, 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Hypnose hilft, wie gro ist dann die Chance, dass ich es nochmal bekommen kann?

Lg Karina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lutz HHF
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beitrge: 60
Wohnort: Bergheim/Erft

BeitragVerfasst am: 02.05.07, 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karina,

Ziel einer Hilfestellung mit Hypnose wre, dir Wahlmglichkeiten zu erffnen.
Wenn du also in Zukunft bei einem Spaziergang im Wald jeden Atemzug mit frischer, wohlriechender Luft spren und intensiv wahrnehmen mchstest, wirst du das auch tun knnen.
Wenn du am Meer entlang gehst und dich vielleicht an der reinen, etwas salzhaltigen Luft mit bewussten Atemzgen erfreuen mchtest, wirst du das auch weiterhin tun knnen.

In dem Sinne kann es wiederkommen, wann immer du mchtest.
Du wrdest aber auch befhigt sein, das Atmen als unbemerkten Vorgang ohne deine bewusste Aufmerksamkeit einfach geschehen zu lassen, wann immer du mchtest. Sehr glcklich

Deine "Atemkonzentration" wrde also nicht einfach dauerhaft "weggemacht" werden, sondern du wrdest wieder mit deiner dir lngst bekannten Fhigkeit vertraut gemacht werden, es wieder so oder so geschehen zu lassen. Und dabei wrde man auch auf etwaige Ursachen und Auslser und 'deine Geschichte' generell eingehen, um sicher zu stellen, dass sowas nicht "von alleine wiederkommt".

Du und ich wissen, dass so eine bermige "Atemkonzentration" vielleicht gut gemeint ist, aber unterm Strich doch eher hinderlich ist. Und nach einer entsprechenden therapeutischen Hilfe wsste es auch der Teil in dir, der dich bisher so intensiv ans Atmen denken lie.
_________________
Lieben Gru
Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 03.05.07, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es wieder so wre wie frher, dann wre das traumhaft Sehr glcklich

Ich bin zwar in einer psychotherapeutischen Behandlung, aber irgendwie kommen wir nicht weiter.

Wenn ich dann solche Stze von dir lese, dann knnte ich einen Luftspring machen. Bis jetzt war ich mir nie sicher, ob es berhaupt wieder weggeht oder nicht. Ich hab zwar mit meiner Psychotherapeutin darber gesprochen, dass ich Angst davor habe, dass es gar nicht mehr weggeht, aber dann hat sie irgendwas gesagt, dass ich nicht mitbekommen habe, ich hab sie nochmal gefragt, was sie damit meint, und dann hab ich es wieder nicht verstanden.

die letzte sitzung war sozusagen einer kleiner rckschlag fr mich.

auf jeden fall mchte ich mit meiner therapeutin ber eine hypnose sprechen.

meine eltern sind allerdings dagegen, dass ich eine hypnose machen lasse. Sie haben angst davor, dass es sogar schlimmer werden knnte, dass ich depressionen bekommen knnte usw. Sie haben Angst davor, dass ich einen Pfuscher erwische.

Sind die Risiken einer Hypnose wirklich so hoch?

Danke und Lg Karina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lutz HHF
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beitrge: 60
Wohnort: Bergheim/Erft

BeitragVerfasst am: 03.05.07, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karina,

wovon ich abraten mchte, wre, zwei Therapien gleichzeitig zu machen, also eine zweite Hypnosetherapie parallel zu beginnen. Wenn deine derzeitige Therapeutin auch Hypnose anbieten sollte, ist es natrlich was anderes. Aber wenn du dein Haus von zwei Malerfirmen gleichzeitig streichen lsst, kann es sein, dass da was farblich nicht gut zusammenpasst... Lachen

Zitat:
meine eltern sind allerdings dagegen, dass ich eine hypnose machen lasse. Sie haben angst davor, dass es sogar schlimmer werden knnte, dass ich depressionen bekommen knnte usw. Sie haben Angst davor, dass ich einen Pfuscher erwische.


Das ist in der Tat eine doofe Geschichte, mit der die therapeutische Hypnose oft zu kmpfen hat. Wer sie nicht kennt, denkt vielleicht schnell an finster dreinblickende Magiere, die mit beschwrenden Formeln in der Psyche eines armen Menschen rumfuchteln... ist natrlich alles Quatsch.

Vielleicht erzhlst du deinen Eltern mal, dass du dich sowieso stndig hypnotisierst.

Wie das? Nun, ich wrde es nicht schaffen, stndig an meinen Atem zu denken, da knnte ich mich noch so anstrengen, ich bin dafr einfach zu bld. Dauernd kommen mir immer wieder andere, wichtigere Dinge in den Sinn, so dass ich meinen Atem regelmig wieder vergesse.

Du hingegen hast diese beachtliche Leistung in der letzten Zeit aber geschafft, stndig an deinen Atem zu denken, wenn du es nur wolltest - Respekt! Und wie hast du das geschafft? Du hast dich gewissermaen "selbst hypnotisiert", das zu tun.

Und ob du nun demnchst selbst entscheidest, das wieder zu ndern, oder ob dir ein Hypnotiseur dazu ein paar hilfreiche Gedanken mit auf den Weg gibt (mehr wrde ein Hypnotiseur gar nicht tun), ist vielleicht relativ egal, so egal, wie das Atmen selbst. Sehr glcklich

Mach doch einfach das, was du dir in deinem letzten Beitrag vorgenommen hast. Das mit der Luft und frage deine Therapeutin ruhig nochmal zu den Dingen, die dich offenbar wirklich interessieren, die wird auch dafr bezahlt, dass sie es dir dreimal erklrt. Sehr glcklich
_________________
Lieben Gru
Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 03.05.07, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hi, Lutz!

Wenn ich eine Hypnose machen lasse, dann nur, wenn ich es mir mit meiner Psychotherapeuten ausgesprochen habe.

und wenn ich damals gewusst htte, das sowas rauskommt, htte ich mich gezwungen mich abzulenken. aber damals hab ich ja nicht mal gewusst, dass ich hyperventiliere. jetzt wei ich es und ich hab auch keine angst mehr, dass mit mir was nicht in ordnung ist.

sei brigens froh, dass du dich nicht dauernd auf deine atmung konzentrieren kannst. ich hasse es.

Nochmal Danke fr deine Hilfe!

Lg. Karina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 03.05.07, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lutz!

Nur so aus Neugier.....


Hast du es denn ausprobieren, auf deine Atmung bewusst zu achten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lutz HHF
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beitrge: 60
Wohnort: Bergheim/Erft

BeitragVerfasst am: 04.05.07, 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Karina,

klar, hab ich das. Mach ich sowieso fter, z.B. kann man damit prima in Selbsthypnose gehen.

Aber immer, wenn ich was besseres vorhabe, und sei es nur, so einen Beitrag hier zu schreiben, "verschwindet" die Atmung wieder in der Gleichgltigkeit und geschieht automatisch. Kann ich gar nichts gegen tun. Sehr glcklich
_________________
Lieben Gru
Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 07.05.07, 10:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Lutz!

Hast du ein Glck, dass es bei dir wieder aufhrt. Winken

Darf ich dich fragen, woher du eigentlich das alles weit?

LG Karina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 07.05.07, 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lutz!

Zu deinem Satz aus deiner vorletzten Antwort:

"Und ob du nun demnchst selbst entscheidest, das wieder zu ndern, oder ob dir ein Hypnotiseur dazu ein paar hilfreiche Gedanken mit auf den Weg gibt (mehr wrde ein Hypnotiseur gar nicht tun), ist vielleicht relativ egal, so egal, wie das Atmen selbst. "

Und zwar bezieh ich mich auf "Und ob du nun demnchst selbst entscheidest das wieder zu ndern". Kann ich es auch ohne Hypnose wieder in den Griff bekommen?

Was muss ich dabei tun?

Lg Karina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lutz HHF
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.12.2006
Beitrge: 60
Wohnort: Bergheim/Erft

BeitragVerfasst am: 09.05.07, 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karina,

sorry fr meine spte Antwort, gucke hier nicht soo hufig rein.

Wenn es dir gelnge, dich tatschlich innerlich "zu entscheiden", mit dem Atmen wieder gewohnt umzugehen, knntest du selbstverstndlich auch ohne Hypnose das ganz allein wieder hinkriegen.

Es fllt nur manchmal schwer, sich innerlich zu entscheiden, ohne zu wissen, wie man etwas denn nun ganz konkret anstellen soll. Denn Menschen neigen dazu, sich nur fr Wege zu entscheiden, wenn sie auch genau im Detail wissen, was zu tun ist.

Das ist aber gar nicht ntig. Tglich schlafen Milliarden Menschen ein, ohne genau zu wissen, was man denn tun muss um einzuschlafen. Und wenn man sich entscheidet, ein Lied mitzupfeifen, kann man auch dies tun, ohne zu wissen, wieviele Muskeln man denn nun in genau welcher Weise 'bedienen' muss. Die Entscheidung gengt, den Rest macht unser Krper (oder unser 'Unbewusstes') von ganz allein.

Das zur "Mglichkeit", auch ganz allein weiter zu kommen. Wie genau es bei dir passieren wrde, wei ich natrlich nicht. Winken
_________________
Lieben Gru
Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 09.05.07, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Danke. Du hilfst mir wirklich sehr weiter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karina292
Interessierter


Anmeldungsdatum: 30.04.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 09.05.07, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lutz!

Ich hab noch eine wichtige Frage.

Hoffentlich kannst du sie mir beantworten.

Was kann ich tun, in der Zeit, wo ich es noch habe, damit es ertrglicher fr mich wird. mich?

LG Karina.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.