Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Alters Diabetes - folge von Wassermangel?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Alters Diabetes - folge von Wassermangel?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dollarmen
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beitrge: 12
Wohnort: Baden - Baden

BeitragVerfasst am: 06.06.07, 17:14    Titel: Alters Diabetes - folge von Wassermangel? Antworten mit Zitat

Kann Wassermangel eine Ursache von Alters Diabestes sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beitrge: 652
Wohnort: Rhld.-Pfalz

BeitragVerfasst am: 07.06.07, 07:59    Titel: Antworten mit Zitat

Nein,

die Ursache des Typ2-Diabetes ist eine genetische Dispostion sowie ungesunde Lebensweise - falsche Ernhrung und Bewegungsmangel.

Ein Defizit an Flssigkeitszufuhr kann allerdings akute diabetische Komplikationen
verstrken.
_________________
Mit freundlichen Gren
Hans Reuter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hjt
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beitrge: 438

BeitragVerfasst am: 07.06.07, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Hans,
Zitat:
die Ursache des Typ2-Diabetes ist eine genetische Dispostion sowie ungesunde Lebensweise - falsche Ernhrung und Bewegungsmangel.

Kein Mensch kennt bisher die Ursache. Alles in dieser Richtung sind Annahmen, und das sollten wir wenigstens unter uns Laien auch ehrlich so sagen.

Ebenso ehrlich sollten wir sagen, dass der Blutzucker erst dann auffllig ansteigt, wenn die erste Phase der gesund zweiphasigen Insulinantwort auf gegessene Glukose aus vor allem Strke und selbstverstndlich auch Zucker abstirbt. Eine Ursache dafr ist bis heute nicht gefunden. Und wer diesem Umstand Rechnung tragen und den Blutzucker-Anstieg begrenzen will, macht das am einfachsten, indem er weniger Strke (alles mit Mehl, Kartoffeln, Reis) isst und z.B. mehr strkearmes Gemse.
Damit kann man brigens auch bei Menschen, die nicht so regelmig trinken, dem Wassermangel ein bisschen abhelfen, denn solches Gemse besteht zum sehr viel greren Teil als z.B. Nudeln aus Wasser Smilie

Bisdann, Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hans Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.08.2006
Beitrge: 652
Wohnort: Rhld.-Pfalz

BeitragVerfasst am: 08.06.07, 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen

ehrlich,
die Existenz verantwortlicher Gene gilt fr die Entstehung des Typ2-Diabetes wissenschaftlich als gesichert, d.h. es sind viele Gene (so genannte polygene Erkrankung) an der Entstehung beteiligt, wenn auch der genaue Mechanismus der Insulinresistenz - angeboren oder erworben - bisher noch unklar ist. Die unterschiedliche Genetik ist wahrscheinlich auch der Grund fr unterschiedliche Verlaufsformen.

Ebenso ist es eine gesicherte Aussage, dass ein ungesunder Lebensstil mit sich daraus entwickelnder Insulinresistenz und Adipositas, beide begnstigt durch die genetische Disposition, urschlich ein entscheidender Faktor im Krankheitsgeschehen ist.

Zur Therapie des Typ2-Diabetes gehrt a priori eine Ernhrungsumstellung - eventuell auch Ernhrungsschulung - mit viel Bewegung und ggf. auch eine Gewichtsnormalisierung. In vielen Fllen verbessert sich so Insulinempfindlichkeit und Insulinsekretion und damit der Stoffwechselverlauf insgesamt.
_________________
Mit freundlichen Gren
Hans Reuter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.