Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kluft zwischen Sach- und Therapiewissen?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kluft zwischen Sach- und Therapiewissen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hjt
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beitrge: 438

BeitragVerfasst am: 08.06.07, 19:40    Titel: Kluft zwischen Sach- und Therapiewissen? Antworten mit Zitat

Moinmoin,
Zitat:
Mit Hilfe der Fluoreszenzmessung konnten bei gleicher Spezifitt 68,9 Prozent der Patienten mit einem Diabetes-Vorstadium richtig erfasst werden: Dies sind deutlich mehr als bei der Messung des Nchtern-Blutzuckers.

Der in dem Artikel http://www.diabetes-deutschland.de/4903.htm beschriebene Fortschrit der Messung bezieht sich auf AGEs in der Haut, auf verzuckerte Proteine, die bislang nur per Biopsie nachgewiesen werden konnten.

Aber das heit natrlich auch, dass die Medizin schon lnger wei, dass Eiweiverzuckerungen durchgngig durch unseren ganzen Krper bis in die Haut durch BZ-Verlufe schon weit unterhalb der Typ2 Diagnoseschwellen nicht vielleicht eintreten knnen, sondern offenbar mit Sicherheit sehr viel bleibender als der vor diesem Hintergrund geradezu Mock-Parameter HBA1c eintreten!

Und das bedeutet ganz konkret, dass die Medizin schon lnger wei, dass die Typ2-Diagnose selbst dann, wenn sie nach den bisherigen Kriterien zeitnah zur Diagnosereife erfolgt, mit ebendieser Sicherheit nicht rechtzeitig dafr erfolgt, dass damit Schden infolge dieser Eiweivernderungen (wohl der Kern aller diabetischen Folgen) von uns Betroffenen ferngehalten werden knnen.

Kann sich jemand von Euch erklren, warum sich diese Erkenntnisse bisher nicht in deutlich niedrigeren Diagnoseschwellen und in deutlich gesnderen BZ-Empfehlungen finden lassen?

Bisdann, Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hjt
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beitrge: 438

BeitragVerfasst am: 09.06.07, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

ich lese so viele Antworten Winken

kann solche absolut state-of-the-art Krankenhaus-Einstellung der Schlssel zu solch interessanter Schweigsamkeit sein? Hier der Link:
http://212.97.104.98/scripts/menu_forum.asp?page=Forum1&action=show&ID=30984
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
29091969
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beitrge: 321

BeitragVerfasst am: 11.06.07, 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi hjt,

wrde Dir gern antworten, kann nur nicht, da mich Deine Frage derzeit berfordert Winken

Gre, 29....
_________________
@Rechtschreibfehler:
Ich bin durchaus in der Lage korrekt zu schreiben, leide auch nicht an Sehstrungen - die Schrift auf meinem Bildschirm ist nur viiiieeeel zu klein und da kommen dann halt Rechtschreibfehler vor, die bitte ich zu entschuldigen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hjt
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beitrge: 438

BeitragVerfasst am: 11.06.07, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

erscheint sie Dir unverstndlich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
29091969
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beitrge: 321

BeitragVerfasst am: 14.06.07, 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich nicht, aber ich bin nicht in der Materie drin und es ist uhrzeittechnisch zu spt um die Gehirnwindungen zu aktivieren...
Der Tach ist am Ende.. und ich bin mde...

Gre, Daniela
_________________
@Rechtschreibfehler:
Ich bin durchaus in der Lage korrekt zu schreiben, leide auch nicht an Sehstrungen - die Schrift auf meinem Bildschirm ist nur viiiieeeel zu klein und da kommen dann halt Rechtschreibfehler vor, die bitte ich zu entschuldigen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.