Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - MRT 'zum Spa'
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

MRT 'zum Spa'
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kalli
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beitrge: 218
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13.06.07, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, data!
Nun mal gaaanz langsam, dann brauchst Du auch gar nicht viel mitdenken.
Also, Ein Computertomoghaph kostet 1,5 Millionen . Ein MRT drfte also einige Cent teurer sein. (Ironie)
Es ist im Moment chic, mglichst auf Kosten der Beitragszahler, mglichst viele CTs machen zu lassen. *Just for fun*! Das kostet dann pro CT ca 1000 . Das Schmerzpatienten teilweise nicht gengend behandelt werden, weil die Kassen leer sind, interessiert da wohl nicht, s ist ja trendy...
Als Nebenaspekt wird man mit ca 100x mehr Strahlen beschossen, als man bei einer Rntgenaufnahme abbekommt....aber wenns doch trendy ist....

Irgendwie hat da der Wahnsinn Methode. Aber ich habe auch den Eindruck, Du willst uns verulken, denn was anderes kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen.

Kalli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maravilla
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.03.2005
Beitrge: 172

BeitragVerfasst am: 13.06.07, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nicht nur der finanzielle Aspekt sollte solch eine Mglichkeit ausschlieen, sondern auch der Zeitfaktor. Es warten berall unglaublich viele Menschen wochenlang auf einen Termin fr ein medizinisch notwendiges MRT. Jede derartige Untersuchung ist ja nicht mit der Durchfhrung abgetan, darauf folgt ja noch die Befundung. Die kostet zustzlich viel Zeit. Insofern sollte klar sein, da es ausgesprochen egoistisch wre, ein MRT oder eine sonstige Untersuchung mal so eben zum Spa und auf Kosten der Versicherten machen zu lassen.

Mara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T1NA
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2005
Beitrge: 197

BeitragVerfasst am: 13.06.07, 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Data hat folgendes geschrieben::

PS: Noch eine Frage aus Interesse: Sind die Kosten fr das MRT so hoch, weil bspw. der Strom so viel kostet oder fliet der Hauptanteil des Preises in die Bezahlung der Durchfhrenden?


Genau, davon bezahlt mein Chef mein Gehalt, die Materialkosten, den Wartungvertrag, die Heliumkhlung, die 3 Schrankgroen Rechner, den Kondensator, die Klimaanlage, die Entwicklermaschine, die Reinigung der Praxisrume, die Ersatzteile, sein Eigenheim, den Sportverein seiner Kinder und die Zeitschriften im Wartezimmer.

Schnen Gru
T1NA
_________________
Soviel Rntgen wie ntig und sowenig wie mglich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 14.06.07, 03:12    Titel: Antworten mit Zitat

Bobbele hat folgendes geschrieben::
Man htte ganz zu Beginn des Threads besser mal fragen sollen wie alt Data ist Lachen


Hinterher weiss man immer alles besser.

Also warum hast du es nicht gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 14.06.07, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Bobbele hat folgendes geschrieben::
Weil ich den Thread nur am Rande verfolge.
Das war auch keine Kritik Lachen


First time....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Data
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.04.2006
Beitrge: 45
Wohnort: Aalen, BaW

BeitragVerfasst am: 16.06.07, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

1.
Zitat:
Man htte ganz zu Beginn des Threads besser mal fragen sollen wie alt Data ist Lachen

Was hat mein Alter mit meinen Fragen zu tun. Es kamen schon bedeutend bldere Fragen von bedeutend lteren Menschen.

2. Ich habe gefragt, um Antworten zu bekommen. Ich habe nicht geschrieben "Ich gehe mir morgen ein MRT zum Spa machen" sondern ich habe geschrieben "Ist das mglich?". Wie man sieht bin ich auch mit negativen Antworten klargekommen, und von meiner Idee abgekommen.

3.
Zitat:
Als Nebenaspekt wird man mit ca 100x mehr Strahlen beschossen, als man bei einer Rntgenaufnahme abbekommt.

Ich denke jeder sollte selbst entscheiden, wieviel Strahlen er abbekommen mchte. Abgesehen davon wird man beim MRT nicht mit Rntgenstrahlen belastet.

4.
Zitat:
Die kostet zustzlich viel Zeit. Insofern sollte klar sein, da es ausgesprochen egoistisch wre, ein MRT oder eine sonstige Untersuchung mal so eben zum Spa und auf Kosten der Versicherten machen zu lassen.

Das ist ein sehr gutes Argument, auf das ich selbst nicht gekommen bin - daher habe ich ja auch gefragt. Vielen Dank!

5.
Zitat:
die Materialkosten, den Wartungvertrag, die Heliumkhlung, die 3 Schrankgroen Rechner, den Kondensator, die Klimaanlage, die Entwicklermaschine

Auch das ist eine sehr fundierte Antwort. Ich htte nicht gedacht das es so viele Hintergrundkosten gibt (v.a. Heliumkhlung). Danke!

Ich bitte den Thread nun zu schlieen, da meine Frage ausreichend beantwortet wurde.
Um nochmal die erhitzten Gemter zu beruhigen: Ich bin von meiner Idee abgekommen, ein MRT just for fun machen zu lassen!

Viele Gre
Data

PS: Um nochmal auf Punkt 1 zurckzukommen - da gibt es ein sehr schnes, bekanntes Zitat:
Zitat:
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten
... welches natrlich nicht generell fr jede Antwort gemeint ist, nur fr einige!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schiri-NK
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.06.2007
Beitrge: 18
Wohnort: Grnstadt

BeitragVerfasst am: 20.06.07, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !
Ich mcht zwar jetzt nicht gerade krantig sein, aber ich ich habe selbst schon 3 MRT-Untersuchungen hinter mir und es hat mir gereicht, wenn es immer dauert. Irgendwann geht das gepiepse einem tierisch auf den Sender.

Eine MRT aus "Spa" machen zu lassen, finde ich nicht gut. Schlielich ist es unntige Geldverschwendung, auch wenn du es nicht bezahlst.

Wenn ich sehe, was die Krankenkasse fr mein MRT am Bauch bezahlt hat (~950) und fr mein Knie (~760), knnte ich schon an die Decke springen.
Aber wer genug Geld hat, der sollte sich nicht davon abhalten lassen. Wobei ich es nicht gerade angenehm finde, unmengen von Zeit in dem Tomographen zu liegen.

Schon alleine die 85 Minuten nur fr 3 Stellen.. dann kommt ja noch das Knie, der Fu, ect.

Also das ist schon eine lngere Sache...


Also meine Meinung:

Ich halte es nicht fr angebracht, ein ganzkrper MRT zu machen...nur um zu sehen wie es in dir aussieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
radblog
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.07.2006
Beitrge: 85

BeitragVerfasst am: 27.06.07, 03:27    Titel: Antworten mit Zitat

kalli,
Zitat:

Also, Ein Computertomoghaph kostet 1,5 Millionen . Ein MRT drfte also einige Cent teurer sein. (Ironie)

ein 64-zeilen-ct z b. der Name entfernt kostet 700-800.000 euro, ein mrt, 1,5 tesla mit moderner spulentechnik etwa 1,5 mio euronen. uebertreibung hilft uns nicht weiter.

Zitat:
Es ist im Moment chic, mglichst auf Kosten der Beitragszahler, mglichst viele CTs machen zu lassen. *Just for fun*! Das kostet dann pro CT ca 1000 . Das Schmerzpatienten teilweise nicht gengend behandelt werden, weil die Kassen leer sind, interessiert da wohl nicht, s ist ja trendy...
Als Nebenaspekt wird man mit ca 100x mehr Strahlen beschossen, als man bei einer Rntgenaufnahme abbekommt....aber wenns doch trendy ist....

zuerst einmal will data kein ct sondern ein mrt haben. eine ct kostet nach goae (1,8facher faktor, da privatpatient, goae 5369) maximal 314,75 . ein mrt kostet maximal 629,50 euro (goae 5735). ausserdem ist es nicht trendy - das waere eine unterstellung, sondern es ist eher so, dass die bildgebenden verfahren in den letzten jahren eine erhebliche entwicklung vollzogen haben und die indikationen zur anwendung erheblich weiter geworden sind. leider werden auch nicht indizierte untersuchungen durchgefuehrt, was ich nicht in abrede stellen will.
im uebrigen gibt es sogar geschaeftsmodelle, die auf der untersuchung gesunder basiert, z. b. fuehrt die Name entfernt vorsorgeuntersuchungen durch, die den selbstzahler mit ungefaehr 800 - 1000 euro belasten. neben der koerperlichen untersuchung und der labordiagnostik ist die ganzkoerper-mrt hier eine wichtige basis. und es wird wohl niemand in abrede stellen, dass dieses vorgehen, da es nicht die sozialversichungssysteme belastet, legitim ist.

Zitat:

Nun mal gaaanz langsam, dann brauchst Du auch gar nicht viel mitdenken.
(...)
Irgendwie hat da der Wahnsinn Methode. Aber ich habe auch den Eindruck, Du willst uns verulken, denn was anderes kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen.


also: weiter selber denken, besser informiert sein, und das ganze schoen sachlich halten.

gruss, radblog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 06.07.07, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mal abgesehen von der ganzen Kostendiskussion wre sptestens an dieser Stelle vielleicht der Hinweis mal ganz angebracht, dass eine Bildgebung ohne ausreichend begrndeten Krankheitsverdacht allgemein nur wenig Erhellendes bringt. Wenn es dem Geldbeutel nicht weh tut, kann man sich freilich gern ein paar mal grundlos durch den MRT schieben und aufwndige Bilder berechnen lassen. Wenn der Anfrager mal einen Krper von innen sehen will, tut's vielleicht auch schon ein Blick auf das visible human project. Dort kann man einen "echten" (wenn auch recht toten) Krper in smtlichen Schnittebenen von oben bis unten begutachten.
Nach oben
Frank Reintke
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beitrge: 47
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 27.07.07, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ein MRT auf Kosten der Beitragszahler machen zu lassen ist sicherlich nicht ok.

Dennoch ist es keineswegs unmglich Bilder von sich selbst zu bekommen ohne dafr in die eigene oder eine andere Tasche greifen zu mssen.

Alle Unikliniken die ich kenne suchen mehr oder weniger hufig Probanden fr ihre Forschungsprojekte. Die Chance auf ein Ganzkrperbild ist dabei natrlich gering, aber wer nicht nachfragt, wird in keinem Fall eines bekommen.

Die Frage nach dem Alter ist dabei allerdings durchaus berechtigt, da man fr solche Dinge volljhrig sein muss.

Was die Dauer des Scans und damit die "Ausliegezeit" angeht kann man beliebig mit Zahlen um sich werfen. Eine einzelne grobe coronare Schicht wird man sicherlich in wenigen Minuten scannen knnen, ein hochauflsendes Ganzkrpervolumen hingegen wird, wenn berhaupt mglich, auch auf neusten Gerten die Stundengrenze locker hinter sich lassen. Die Name entfernt mit ihrem 7 Tesla Tim wre da vielleicht ein geeigneter Ansprechpartner.
_________________
Frank Reintke
Verantwortlicher Prfer fr MR-Sicherheit & Kompatibilitt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dark-Angel82
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beitrge: 96
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 24.08.07, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

also wie schon von jemand anderem erwhnt, zum spa wrd ich mich da auch nicht noch mal reinlegen wollen. mir wurden bisher 2 komplette und ein teil Schdel-MRT gemacht und der Geruschpegel ist doch ziemlich hoch und nervttend sowie das lange liegen eingepfercht. ich persnlich fand das eine MRT berflssig, aber wei der geier warum sie noch eins wollten. ich denke mal meine krankenkasse hat sich darber sicher auch sehr gefreut.
jetzt muss ich demnchst noch einmal in die kernspin, da es den verdacht auf absplitterungen im knchel gibt und ich renn jetzt schon alle paar wochen mit nem dicken knchel rum und muss womglich jetzt eh noch mal mehrere wochen auf ein MRT warten.
also einfach mal um sich aus spa anzusehen Mit den Augen rollen ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank Reintke
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beitrge: 47
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 27.08.07, 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke es muss wohl jeder fr sich selbst entscheiden was ihm unangenehm ist oder ihm Spa macht.

Ich habe mittlerweile selbst mehrfach aus unterschiedlichen Grnden im MRT gelegen und es hat mir berhaupt nichts ausgemacht. Gegen den Krach gibt es Gehrschutz und wie viele andere auch habe ich whrend der Untersuchung ein wenig eindsen knnen.

Und natrlich habe ich anschlieend auch die Bilder mitgenommen. Ich denke daher es muss schon jeder fr sich selbst entscheiden ob er das machen will. So lange nicht andere dafr zahlen mssen.
_________________
Frank Reintke
Verantwortlicher Prfer fr MR-Sicherheit & Kompatibilitt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schrotty
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.09.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.09.07, 01:56    Titel: Antworten mit Zitat

Moinsen,

gaenzlich abwegig ist eine MRT "zum Spass" nicht; im Prinzip gibt es da Moeglichkeiten.
Wenn ein Institut einen neuen Kernspintomographen erworben hat, ist es nicht ungewoehnlich, dass dieser zunaechst mit aller Voraussicht nach gesunden Freiwilligen "eingeritten" wird, schliesslich muessen noch Feinabstimmungen etc. vorgenommen werden. Naheliegende Freiwillige entstammen naturgemaess dem Personal einer Praxis*, aber auch Freunden & Bekannten aus dem Dunstkreis. Leider passiert so eine Neuanschaffung nicht alle Tage, so dass man schon Glueck & Kontakte haben muss.
An Universitaeten oder in grossen modernen rad. Praxen gibt es manchmal Symposien/Workshops/Fortbildungen, bei denen Freiwillige benoetigt werden; auch hier sind entsprechende Kontakte hilfreich.

Was den Laerm anbetrifft: Wenn es keine Kopf/Halsuntersuchung ist, erhaelt man im Regelfalle Musikzufuhr nach Wunsch ueber den Kopfhoerer.

*Lustig war die Geschichte mit der MTRA, die einen Situs inversus hatte und als Probandin herhielt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 25.09.07, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dieses Thema hatten wir eigendlich zu den akten gelegt.
Denn auch die von dir beschriebenen Dinge sind ja nicht zum spass sondern haben einen ernsten hintergrund.

Einstellung eines neuen geraetes, bzw weiterbildung von Personal.

Hoffen wir das es nun ein ende hat.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Laluna
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 383

BeitragVerfasst am: 26.09.07, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Marcus hat folgendes geschrieben::
Dieses Thema hatten wir eigendlich zu den akten gelegt.

Wer sind "wir"...??? In wessen Namen schreiben Sie denn hier?

Und nach welchen Richtlinien werden hier Ihrer Ansicht nach Themen zu den Akten gelegt? Solange das Thema nicht von den Moderatoren geschlossen / gesperrt wird, darf hier doch - unter Einhaltung der Mediquette - jeder zu jeder Zeit seine Meinung dazu uern, oder nicht?
Marcus hat folgendes geschrieben::
Hoffen wir das es nun ein ende hat.

Warum?

Ich kann ehrlich gesagt Ihre unwirsche Begrung eines neuen Users nicht so ganz verstehen, zumal sein/ihr Beitrag einen ganz neuen Aspekt zur Sprache bringt und meiner Ansicht nach besser zum Ausgangsthema passt als so manch andere Wortmeldung hier.

Laluna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.