Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - D1 Verordnung- was wird gemacht etc.?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

D1 Verordnung- was wird gemacht etc.?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marie_89
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.07.2006
Beitrge: 75

BeitragVerfasst am: 10.07.07, 15:55    Titel: D1 Verordnung- was wird gemacht etc.? Antworten mit Zitat

Hallo.
Habe mal ein paar Fragen: Wo liegt der Unterschied zu einer normalen Kg Behandlungseinheit und einer Behandlungseinheit mit einem D1 Rezept? Wie lange dauert eine Behandlung etwa? Gehe wegen meinem Knie zur Physio.

DAnke schonmal und Lg Marie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas-Ulrich
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beitrge: 279
Wohnort: Elbmarsch

BeitragVerfasst am: 24.09.07, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marie_89,

Eine D1 Verordnung ist bei Schdigungsbildern angezeigt, die eine intensivere Heilmittelbehandlung erforderlich machen (z. B. Krankengymnastik, Massage, Fango oder Elektrotherapie). Es werden 3 Heilmittel bei einem Zeitumfang von insgesamt einer Stunde abgegeben.

Die Anwendungen sind innerhalb eines Regelfalls auf 10 Anwendungen beschrnkt. Sie sollten 2 3 x wchentlich stattfinden. ber die Regelmenge hinausgehende Behandlungen bedrfen je nach Krankenkasse einer Genehmigung.

Die 2001 eingefhrte D1 Verordnung ersetzt in Art und Umfang nicht die bis dato bekannte erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP).
Die D1 Manahme ist eine Heilmittelkombination und darf lediglich als kurative Manahme und nicht als Ersatz fr eine notwendige ambulante oder stationre Rehabilitation gesehen werden.

Liebe Grsse & alles Gute

Andreas-Ulrich
_________________
"Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem, zu essen und zu trinken, zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhren." - Kurt Tucholsky -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pericardinchen
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.07.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 27.09.07, 18:07    Titel: D1 - Rezept Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich habe ein D1- Rezept von meinem Unfallchirurgen erhalten - ausgestellt am 24. Sept.
Nun habe ich bei einem Physiotherapie/Rehazentrum auch 6 Termine erhalten. Heute hatte ich meinen ersten Termin und die Physiotherapeuten hrte doch glatt nach knapp 30 min. Krankengymnastik auf und sagte doch glatt zu mir: " So das war`s fr heute." Woraufhin ich nachfragte, ob dies wirklich so sei. Ich sagte ebenfalls, dass es sich schlielich um ein D1- Rezept handelt und dort mind. 3 Manahmen beinhaltet sein sollten und es 60 min. auf jedenfall dauern msste. Sie war ganz verwirrt und ging ohne ein Ton raus. Ich war mittlerweile fertig angezogen und wunderte mich- ich ging nach vorne an die Rezeption und dort hatte ich dann noch eine kleine Diskussion darum.
Sie teilten mir alle geschlossen mit, dass sie Recht htten und mein Arzt, die stationre Rehaeinrichtung (wo ich bis zum 24. 09. vier Wochen lang war), meine Krankenkasse mir das Alles nur schn geredet htten und mir mein Arzt, wenn ich mehr wolle eine amb. Rehamanahme verschreiben sollte (groes Fragezeichen und fr mich unverstndlich).
Das D1 wrde nur max. 30 min. dauern und der Therapeut entscheidet, ob er 1 oder 2 Manahmen ttigt.

Ich blieb die ganze Zeit sachlich und freundlich. Dennoch teilte ich mit, dass ich mir (wenn das tatschlich so wre) ja auch ein normales KG- Rezept ausstellen lassen knnte.
Spter am Telefon wurde mir dann erzhlt, dass es doch 60 min. handelt.
Mir wurde die Schuld zugeschoben, weil ich ja nachgefragt und aufgrund der Diskussion sie ja kein Gertetraining oder hnliches htten mehr durchfhren knnen. Die Physiotherapeutin hatte aber die Therapie aus Ihrer Sicht schon beendet.

Wie soll ich nun weiter verfahren? Ich brauche die Termine und in der Stadt wo ich lebe gibt es keine Kapazitten fr die nchsten 2 Wochen. Bei mir geht es jedoch um Alles.
Ich bin nun schon 5 Monate krank geschrieben und mchte doch nicht noch die ganze Situation unntig hinauszgern.

Herzlichen Dank fr die Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christiane
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 902

BeitragVerfasst am: 29.09.07, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

also natrlich sollten die fehlenden behandlungen nachgeholt werden! ich wrde dir auch empfehlen, innerhalb der einrichtung den therapeuten zu wechseln, es sei denn, du hast noch vertrauen .... das rezept kannst du nicht zu einer anderen einrichtung bringen, da das rezept da, wo es begonnen wurde, auch beendet werden muss - ist also quasi kein gutschein, den man in vers. einrichtungen einlsen kann.

hier noch mal der link zum rahmenvertrag mit leistungsbeschreibung von D1:

http://www.physio.de/zulassung/vdak-rv-a1-2001.htm

http://www.physio.de/zulassung/vdak-rv-a1-2001-a1.htm

gut, dass du dich vorher informiert hast - man wird ja heutzutage so gut wie berall bervorteilt!

gru, christiane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bamos
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 08.01.08, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

ich habe eine kurze Frage zu dem Thema "D1-Rezept" und wollte deshalb nicht extra einen neuen Thread erstellen:
Welchen Betrag stellt die Physiotherapie-Praxis der Krankenkasse fr ein solches (6x) D1-Rezeptn in Rechnung?

Danke schon mal fr die Antwort.

MfG
Bamos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christiane
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 902

BeitragVerfasst am: 09.01.08, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

bei welcher kasse bist du denn?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bamos
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.01.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.01.08, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Christiane hat folgendes geschrieben::
bei welcher kasse bist du denn?

BKK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 10.01.08, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die Preise fr die Ortskrankenkassen und auch fr die BKKs sind regional etwas unterschiedlich. Aber Sie knnen unter den Seiten von www.physio.de Einzelpreise abrufen. Aber mit dem Stundenlohn von etwa 30,-Euro sind keine groen Sprnge zu machen. Davon mssen alle Praxiskosten einschlielich Lohnkosten und Lohnnebenkosten, Fortbildungskosten und vieles mehr beglichen werden. Da wrde kein Handwerker kommen! Die Fortbildung ist brigens verpflichtend. Ist fr fast alle PhysiotherapeutInnen selbstverstndlich, kostet aber nun mal...und alles von diese 30,-Euro.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christiane
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 902

BeitragVerfasst am: 10.01.08, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

also wenn du z.b. aus baden-wrttemberg kommst --> 30,45 je einheit (*6 = rezeptwert), die zuzahlung betrgt 10% je einheit (*6) plus 10,- rezeptgebhr.

gru, christiane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.