Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Sterben und die Sterbezeichen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Sterben und die Sterbezeichen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Geriatrie/Gerontologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lil
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 191
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: 16.07.07, 14:42    Titel: Sterben und die Sterbezeichen Antworten mit Zitat

Hallo Frau Koch und alle die das hier lesen!

Mich wrde interessieren wie die verschiedenen Sterbesymptome aussehen??

Gestern ist bei uns ein Bewohner gestorben, ich war ausser einem examinierten Altenpfleger die einzige die noch in das Zimmer gehen konnte um bei der Pflege zu helfen weil dieser Herr einen sehr grossen, sehr schlecht riechenden Dekubitus hatte. Alle anderen mussten wrgen oder haben sich bergeben. Dazu muss ich sagen das der Herr (leider) noch alles mitbekam und man an seinen Augen sah das er uns und die Umgebung registrierte.
Quasi an seinem vorletzten Tag wurde das Morphin (in Form von Tabletten) notwendigerweise heruntergesetzt weil er nicht mehr schlucken konnte, er bekam mehrere Morphinpflaster, komischerweise keine Injektion was ich auch nicht verstehen kann (vielleicht kann mir das auch jemand erklren)???

Nun meine eigentliche Frage: Dieses Mund-Nase-Dreieck kenne ich mitlerweile...den rchelnden Atem auch und auch die netzartige Verfrbung an den Gelenken wegen der Durchblutung. Gibt es noch weitere wichtige Sterbezeichen???

Gruss lil
_________________
Leben und Leben lassen. Sera nimis vita est crastina, vive hodie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imzadi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beitrge: 499
Wohnort: Bad Vilbel

BeitragVerfasst am: 16.07.07, 15:33    Titel: Sterbezeichen Antworten mit Zitat

Hallo

manchmal keine schnen Themen, mit denen wir uns beschftigen (mssen).

Ich kann hier nur einen Erfahrungsbericht meinerseits abgeben, ich war nur kurz in der Alten-und Pflegehilfe ttig...

Ich habe es einmal so erlebt, das der Patient Stunden vor seinem Tod sehr unruhig geworden ist.

Konnte nicht lange sitzen, also wieder hinlegen.Gelegen, Panik wallt hoch, also wieder sitzen. Das Gebiss soll gereinigt werden(war immer ein sehr gepflegter Mann), Zhne rein, nee drcken, also wieder raus.

Der Rcken tut weh, also massiert, keine Berhrungen mehr ertragen, also aufgehrt...Finger minderdurchblutet genauso wie die Fsse...also massiert und warm gerubbelt.

Dann Rckenschmerzen, Po tut weh vom langen liegen...mchte Puder haben..also ein bischen Pflege betrieben...

Alles in allem hat das 3-4 Std gedauert....er wollte halt auch nicht loslassen.....Krebs im Endstadium...

Ganz am Schlu ist er ganz, ganz ruhig geworden, schlo die Augen und ist gestorben.

Wie andere Symptome aussehen weiss ich nicht, vielleicht krankheitsbedingt wieder verschieden, Menschen die sterben wollen, anders als die, die nicht loslassen knnen...
_________________
Alles Gute
Viele Grsse, Imzadi

Die Science Fiction von heute wird oft zu den wissenschaftlichen Fakten von morgen
*Stephen Hawking*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lil
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 191
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: 16.07.07, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Imzadi,

ich verstehe was du meinst aber ich bin ganz ehrlich ich habe da einen gewissen Abstand dazu, ich finde nicht das es ein schlimmes Thema ist, es gehrt zu unserem Leben, der Tod gehrt zu unserem Leben wie auch unsere Erinnerungen und alles was dazu gehrt.

Dieser Mann von dem ich berichtete ist friedlich eingeschlafen, laut seiner Frau, sie sass bis zu letzten Minute an seinem Bett und laut meinem Kollegen der Dienst hatte, bemerkte sie (seine Frau) den Tod von Ihrem Mann nicht einmal.

Nach wie vor lautet meine Frage, welche wichtigen Sterbesymptome gibt es noch ausser denen die ich bereits in meinem ersten Beitrag aufgezhlt habe.

gruss lil
_________________
Leben und Leben lassen. Sera nimis vita est crastina, vive hodie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imzadi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.06.2007
Beitrge: 499
Wohnort: Bad Vilbel

BeitragVerfasst am: 16.07.07, 16:47    Titel: . Antworten mit Zitat

Ja, Da hast Du vllig recht...der Tod gehrt einfach dazu...und natrlich kann und darf man das nicht an sich heranlassen, wenn man tagtglich damit zu tun hat!

Na ich hoffe, das Du noch einige Dinge hier in Erfahrung bringen wirst..ich werde weiter interessiert mitlesen.
_________________
Alles Gute
Viele Grsse, Imzadi

Die Science Fiction von heute wird oft zu den wissenschaftlichen Fakten von morgen
*Stephen Hawking*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lil
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 191
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: 16.07.07, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Eines Tages werden wir wissen,
dass der Tod uns nie das rauben kann,
was unsere Seele gewonnen hat.
I- Tagore

Ich habe etwas gelesen was schon 2006 hier als Link verzeichnet worden ist, Frau Koch kennt diesen Link und leider habe ich diesen Link verplempert, vllt. kann Frau Koch ihn nochmal einstellen!!

lil
_________________
Leben und Leben lassen. Sera nimis vita est crastina, vive hodie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lil
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.08.2005
Beitrge: 191
Wohnort: Schwarzwald

BeitragVerfasst am: 16.07.07, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.krebsgesellschaft-nrw.de/downloads/A5-Sterben.pdf

okay, ich habe den Link selbst wieder gefunden...danke nochmal Frau Koch....


lil
_________________
Leben und Leben lassen. Sera nimis vita est crastina, vive hodie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annette Koch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beitrge: 994
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 17.07.07, 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lil!

Es freut mich sehr hier immer wieder weiter zu helfen Winken
_________________
Liebe Gre

Annette Koch
---------------------
DMF-Moderatorin
Geriatrie/Gerontologie
Pflege
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Geriatrie/Gerontologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.