Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Habe 35kg abgenommen hilfe wer kann mir helfen fett muss weg
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Habe 35kg abgenommen hilfe wer kann mir helfen fett muss weg

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mark35netter
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.08.2007
Beitrge: 1
Wohnort: Floss

BeitragVerfasst am: 22.08.07, 12:59    Titel: Habe 35kg abgenommen hilfe wer kann mir helfen fett muss weg Antworten mit Zitat

Hallo habe seit mai 2007 also dieses jahr bis jetzt durch fittness und ernhrungsumstellung 35kg verloren ich wog 180kg mchte auch weiter fitnnes betreiben so und nun zum meinen grossen probelm.MEin bauch hngt dermassen mein schamhgel ist sehr wabbelig und drckt nahcunten auf mein geschlcht meine haut untern bauch hat sich enzndet.Habe schmerzen wenn ich fittness mach und psychisch geht mir schlcht den ich schme mich und habe probleme eine neue frau kennen zu lernen.Die das vieleicht nicht mag und auch abstossend ausehen lsst.Wie und wer kann mir helfen das ich das schnell weg beckomme? Zahlt das die AOK krankenkasse? An wenn muss ich wenden bin 35 jahre alt und mnnlich muss ich dazu sagen.Bitte ich verzweifel noch weil ich nicht weis wer und wie sowas macht oder mir helfen knnte!!! danke fr eine antwort breuchte schnell hilfe den das macht mich ganz schn fertig Weinen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 28.08.07, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
schnell lt sich Ihr Problem nicht lsen, es ist aber lsbar. Gehen Sie bitte zunchst zu einem Plastischen Chirurgen in Ihrer Nhe (www.dgpraec.de). Dort werden Sie untersucht und beraten. Die Kassen bernehmen die Kosten mglicherweise im Rahmen einer Einzelfallentscheidung. Der bernahmeantrag wird von Ihrem Arzt formuliert.
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BjoernS
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.11.2006
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 31.08.07, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mir ging es hnlich, wie dir. Ich hab von 150kg auf 90kg reduziert und hatte danach die Bauchdeckenplastik bei Doc Allert.

Am besten du wendest dich an einen plastischen Chirurgen mit dem du das Vorgehen besprichst. Wenn dieser Erfahrung mit Krankenkassen hat und nen Anstndigen Antrag erstellt mit guten Fotos dabei, sollte im Einzelfall deine Krankenkasse zu deinen Gunsten entscheiden.

Das Ding ist einfach nur das 150kg in deinem Fall ja immer noch ne ganze Menge ist. Ich wei nicht ob die Krankenkasse ne Vorab-OP zahlt und dann ja nochmal eine, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast. Glaube es mal eher nicht.

Drcke auf jeden Fall die Daumen.

Und mit Frauen wirds dann auch einfacher Sehr bse

Viel Erfolg,
Bjrn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.