Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - viel Schleim - wie helfen?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

viel Schleim - wie helfen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast33
Gast





BeitragVerfasst am: 28.12.04, 23:34    Titel: viel Schleim - wie helfen? Antworten mit Zitat

Hallo!
Kann mir jemand sagen, ob bzw. wie man als Laie einer ber 80-jhrigen pflegebedrftigen, bettlgerigen Person helfen kann, die stark verschleimt ist, aber nicht (oder nur ganz selten) hustet. Der Schleim drfte sich ziemlich weit oben befinden, ist teilweise im Rachen sichtbar, wird aber nicht ausgehustet. Gibts da irgendwelche einfachen Hilfsmittel, Tricks .... um der betroffenen Person das Atmen zu erleichtern?
Wre fr Hinweise dankbar!

Viele Gre!
Gast33
Nach oben
Peggy Voigtmann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.12.2004
Beitrge: 218

BeitragVerfasst am: 29.12.04, 18:02    Titel: Viel Schleim Antworten mit Zitat

Hallo Gast 33,

es gibt sogenannte Absaugpumpen, diese sind in Sanittshusern erhltlich. Haben Sie einen Pflegedienst? Es wre schn, wenn Sie noch einen Arzt konsultieren wrden, um herauszufinden, woher der Schleim kommt. Nicht das sich eine Lungenentzndung dahinter verbirgt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast33
Gast





BeitragVerfasst am: 30.12.04, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau pevo,
danke fr Ihre Auskunft! Ich helfe nur privat stundenweise (immer dann, wenn zwei Hnde zu wenig sind Winken ) bei der Pflege der betroffenen Person. Sie wird ansonsten (auch rztlich) sehr gut betreut.
Da ich aber schon frher einmal in einer hnlichen Situation war, wollte ich wissen, ob es ein Hilfsmittel gibt, das auch von Laien angewendet werden kann bzw. darf. Ich nehme an, das ist bei diesen Absaugpumpen der Fall?

Nochmals danke und viele Gre
Gast 33
Nach oben
Peggy Voigtmann
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 03.12.2004
Beitrge: 218

BeitragVerfasst am: 30.12.04, 11:10    Titel: Viel Schleim Antworten mit Zitat

Hallo Gast 33,

lassen Sie sich bitte die Handhabung, von dem Sanittshaus bzw. Arzt/ Pflegepersonal, erklren. Es bentigt schon einer Anleitung, wie tief und lange Abgesaugt werden darf/sollte. Es gehrt eine menge Mut zum Absaugen, da es sehr unangenehm fr den Patienten ist und es zu Wrgereizen kommen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 28.01.05, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Puuhh...das Statement klingt ein wenig sehr vereinfacht.
Absaugen ist doch nun wirklich eine Ttigkeit die man getrost als gefahrgeneigt betrachten kann. Mal ganz abgesehen davon das der Pat. hypoxisch werden kann...durch mangelnde hygienische Sorgfalt eine Pneumonie entwickeln kann...etc.pp.
Durch das absaugen kann es zu einer Reizung des Vagusnerven kommen der mit Bradykardie bzw. Asystolie einhergehen kann...und dann?
Eine intensive (mehrtgige) theoretische und praktische Einweisung durch ERFAHRENES PFLEGEFACHPERSONAL wrde ich ja noch durchgehen lassen...aber Hausrtzte gehren idR ebensowenig zu den erfahrenen Ansprechpartnern wie Sanittshauspersonal (Kopfschttel...). Ich htte mir eine differenziertere Auseinandersetzung mit der Thematik des huslichen absaugens gewnscht Frau pevo!
MFG Watcher!
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 31.01.05, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

nun Absaugen ist nicht immer gleich absaugen. Bei erforderlicher endotrachealer Absaugung ( also in der Luftrhre ) hat Watcher sicher recht. Ich kenne persnlich aber auch viele Flle wo lediglich Schleim im hinteren Rachenbereich abgesaugt werden muss. So klingt der von Gast33 geschilderte Fall fr mich eher. Auerdem muss man sich bei dem geschilderten Fall schlielich die Alternativen berlegen. Ich denke es handelt sich bei der Patientin um einen schweren Pflegefall der zu Hause versorgt wird. Hier sollte es dann mglich sein das die betreuenden Personen die Manahmen selbst durchfhren knnen.
Nach oben
Gast 33
Gast





BeitragVerfasst am: 31.01.05, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Anonymous hat folgendes geschrieben::
Ich kenne persnlich aber auch viele Flle wo lediglich Schleim im hinteren Rachenbereich abgesaugt werden muss..... Ich denke es handelt sich bei der Patientin um einen schweren Pflegefall der zu Hause versorgt wird.

Hallo!
Ja, genau das trifft zu, es geht nur um den hinteren Rachenbereich. Welche Alternativen meinen Sie? Gibt es welche?
Die beschriebene endotracheale Absaugung darf ein Laie ja hoffentlich gar nicht machen, oder?? Geschockt

Viele Gre
Gast 33
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Pflege Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.