Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hilfe bei Diabetes I
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hilfe bei Diabetes I

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heike_Real
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 23.09.2007
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 26.09.07, 07:10    Titel: Hilfe bei Diabetes I Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin neu hier auf dieser Seite und suche Hilfe zum Thema Diabetes I. Ich bin 43 Jahre und heie Heike. Bei mir wurde vor 1 jahr Diabetes I festgestellt,da ich stndigen Schwindel hatte und meine Blutzuckerwerte erhht waren. Ich begann zu spritzen und hatte stndige Unterzuckerungen. Dann hrte ich fr ca.8 Monte auf zu spriten und ernhrte mich je nach meinem Wert.Das klappte auch alles sehr gut bis vor 1 Woche. Da kam der Schwindel wieder und ich begann wieder zu spritzen. Wer hat Erfahrungen zu Typ I gemacht wie ich? Wenn ich eine Zwischenmahlzeit einnehmen mchte(ohne zu spritzen) habe ich stndig zu hohe Werte und trau mich nicht zu essen. Mein Arzt meint auch das kann von der Psyche kommen. Ich habe tatschlich groe Angst vor Unterzuckerungen.

Wrde mich ber eine Antwort freuen. Danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Ozimandias
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2007
Beitrge: 102

BeitragVerfasst am: 26.09.07, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heike,
du hattest stndig Schwindel und so hat man den Diabetes entdeckt? Das sind ja nicht gerade die typischen Symptome bei DM. Bei jedem ist es eben anders. Hattest du noch andere Diabetesspezifische Symtome? Ich frage deshalb, weil ich ne Glukosetoleranzstrung habe und auch oft Schwindel habe. Auf deine Frage kann ich dir nur insofern antworten, das du zu deinen Zwischenmahlzeiten eben nur kleine Mengen it und eben Gemse oder Obst mit wenigen KH.
Alles Gute
_________________
Viele Gre Ozimandias
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2004
Beitrge: 5288
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.09.07, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Heike Sehr glcklich
Du solltest jetzt von einem Diabetologen bzw. in einer Diabetes.Schwerpunktpraxis betreut werden.
Dort knntest Du an einer Diabetes-Schulung teilnehmen, um auf gewisse Schwankungen des Blutzuckers reagieren zu knnen.
Das nach anfnglichem Spritzen, zunchst eine sog. kurze Phase der "Besserung"/ Remission eintritt, ist normal. Das nennt man "Honeymoon" des Diabetes mellitus. In dieser Zeit sollte das sog. Basalinsulin etwas reduziert werden.
Es ganz weg zu lassen, scheint eher Verlegen ungnstig zu sein Ausrufezeichen Du hast Deine Blutzucker-Spitzen Traurig beschrieben.
Hier einige Seiten:
http://www.diabsite.de/diabetes/ernaehrung/index.html
und:
http://www.cardiovasc.de/hefte/2006/05/24.html
... und hier kannst Du nach rzten mit dem Schwerpunkt Diabetes mellitus suchen:
http://www.medizin-forum.de/index.php?option=com_wrapper&Itemid=33
Alles Gute und liebe Gre Elfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 26.09.07, 17:37    Titel: Re: Hilfe bei Diabetes I Antworten mit Zitat

Heike_Real hat folgendes geschrieben::
Ich begann zu spritzen und hatte stndige Unterzuckerungen. Dann hrte ich fr ca.8 Monte auf zu spriten und ernhrte mich je nach meinem Wert.
Elfe hat folgendes geschrieben::
Das nach anfnglichem Spritzen, zunchst eine sog. kurze Phase der "Besserung"/ Remission eintritt, ist normal.
Hallo Elfe,
gilt die Zeitspanne von acht Monaten in diesem Kontext als eine kurze Phase Frage
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2004
Beitrge: 5288
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28.09.07, 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo I-user Sehr glcklich
Na, Honeymoon bis zu 12 Monaten sind in der Literatur als "normal" beschrieben worden Ausrufezeichen
blicherweise wird jedoch von bis zu 12 Wochen ausgegangen.
Es ist u.a. immer abhngig,
wann Pfeil mit dem Spritzen von Insulin begonnen wurde und
Pfeil wieviele Betazellen regenerieren konnten. Bei 80% sieht die Mglichkeit, wenig oder kein Insulin zu spritzen, besser aus als bei 60% bzw. 40% .
Pfeil Je frher mit Insulin begonnen wurde, umso besser Ausrufezeichen Ausrufezeichen
Liebe Gre Elfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 28.09.07, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Elfe, danke fr die Aufklrung Smilie.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Diabetes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.