Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ernhrung unter Antikoagulanzien
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ernhrung unter Antikoagulanzien

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Ernhrung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kerstinchen933
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.07.2007
Beitrge: 123
Wohnort: Osterode am Harz

BeitragVerfasst am: 10.10.07, 17:08    Titel: Ernhrung unter Antikoagulanzien Antworten mit Zitat

Welche Nahrungsmittel sollte man meiden, damit der INR- Wert im therapeutischen Bereich bleibt?
Ich habe gehrt, das man "alles was grn ist" (Salate) meiden soll. Ist das so richtig?
_________________
Trume nicht dein Leben,
sondern lebe deine Trume!


Zuletzt bearbeitet von Kerstinchen933 am 24.10.07, 09:17, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 10.10.07, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ist INR nicht ein Blutgerinnungswert?
Oder meinst du etwas anderes?
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kerstinchen933
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.07.2007
Beitrge: 123
Wohnort: Osterode am Harz

BeitragVerfasst am: 24.10.07, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, danach wird die Dosis von Antikoagulanzien bestimmt. Ich habe mal gehrt, das bestimmte Nahrungsmittel den Wert verflschen knnen. Ich glaub das hat mit Vitamin K zu tun. Kennt sich jemand damit aus, was vermieden werden soll, damit dieser Wert nicht verflscht wird?
_________________
Trume nicht dein Leben,
sondern lebe deine Trume!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 24.10.07, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kerstinchen933,

zunaechst einmal: aendern Sie doch bitte den Handelsnamen des Gerinnungspraeparates in die Wirkstoffbezeichnung. Danke.

Zu Ihrer Frage: es gibt keine Lebensmittel, auf die man im Rahmen einer Antikoagulantienbehandlung verzichten muss. Man sollte seine "normal" regelmaessige Ernaehrung beibehalten. Durch die Einstellung auf die individuell benoetigte Dosis wird einer Vitamin-K-reichen Ernaehrung Rechnung getragen.

Was man nicht machen sollte, sind ploetzliche starke Aenderungen der Ernaehrung, da dies zu einem geaenderten Bedarf an Antikoagulantien fuehren kann. Daher: regelmaessig zwei bis dreimal die Woche eine Banane zu essen, ist unproblematisch. Nach Jahren der Bananenabstinenz ploetzlich fuenf pro Tag zu essen, ist schlecht, wenn man Gerinnungshemmer einnimmt.

Viele Gruesse,
B. Goretzky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elfe
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2004
Beitrge: 5288
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.10.07, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Liebes Kerstinchen Sehr glcklich
Schau mal hier von der TU Mnchen: http://www.med.tu-muenchen.de/de/gesundheitsversorgung/kliniken/ernaehrungsmedizin/PDF/Vitamin_K.pdf
Frher wurde eine Vitamin-K-arme "Dit" empfohlen.
Das wird heute nicht mehr gemacht.
Zitat:
Wie durch Untersuchungen gezeigt wurde ist dies nicht notwendig, da selbst der Verzehr grerer Mengen Vitamin-K-reicher Lebensmittel (z.B. 500g Spinat) den Quick- bzw. INR-Wert nicht oder nur unwesentlich beeinflussen.
aus dem o.g. Link.
Liebe Gre Elfe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kerstinchen933
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.07.2007
Beitrge: 123
Wohnort: Osterode am Harz

BeitragVerfasst am: 27.10.07, 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank euch allen, hat mir sehr geholfen!
_________________
Trume nicht dein Leben,
sondern lebe deine Trume!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Ernhrung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.