Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hftdisplasy Arbeitsamt (ARGE)
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hftdisplasy Arbeitsamt (ARGE)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ingwio
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.10.2007
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 15.10.07, 20:11    Titel: Hftdisplasy Arbeitsamt (ARGE) Antworten mit Zitat

Hallo Leute

Ich mchte gerne mal eure Meinung hren. So um das 17te 18te Lebensjahr wurde bei mir Hftdisplasy (Hftarthrose) beidseitig Diagnostiziert. Meine Lehre als Kfz- Mechaniker habe dennoch zu ende gemacht. Irgendwann musste ich dann einsehen das ich diesen Beruf oder andere schwere Handwerkliche Arbeiten nicht mehr ausben kann. Dar war ich gerade in eine ABM Manahme. Also Antrag auf Umschulung gestellt. Die REHA-Umschulung musste ich leider wegen anderen Erkankungen aufgegeben. Danach wurde wie vor der REHA seitens des Arbeitsamtes zur Vermittlung meiner Person nicht viel bernommen. Naja ist ja auch recht schwer mit Kaputten Hften und schlechten Schulnoten. Soweit so gut.
Jetzt soll ich einen 1Eure jop machen. Aber nicht in wie im Gutachen steht vorwiegend im Sitzen sondern Stehend. Nmlich Gartenarbeiten und Fahradwerkstatt. Nun frage ich mich ob meine Hften auf Wundersame Art und weise geheilt sind oder es kein recht mehr auf die Unversehrtheit der Gesundheit gibt. Irgendetwas muss mir da entgangen sein. Kann mir da mal einer weiter helfen?
Die meinten noch,wenn mir dir die Hften mal Schmerzen dann kann ich mich ja mal hinsetzen.
Bse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anw
Interessierter


Anmeldungsdatum: 14.09.2007
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 16.10.07, 08:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,


spontan rate ich Dir, wenn Du da unbedingt hin sollst, eben Krankschreibungen zu organisieren, sobald es schmerzhaft wird. Erst mal wrde ich Wiederspruch schriftlich einreichen, zusammen mit einem Attest vom Arzt.

im brigen ist Deine Frage vielleicht in einem Arbeitslosenforum besseraufgehoben, da es ja eher darum geht, wie Du jetzt mit der Behrde klarkommst. Google mal, gibt da mehrere.

Alles Gute Dir
anw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.