Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Brief
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Brief

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Caro81
Interessierter


Anmeldungsdatum: 19.10.2007
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 19.10.07, 14:42    Titel: Brief Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe eine Frage an Euch-ich wohne im Ausland und mache mir um den Gesundheitszustand meiner schwester (schlechtes Blutbild, Gewichtsabnahme...) groe Sorgen.Ich habe versucht die rztin per Telefon zu erreichen, doch die Schwestern stellen mich nicht durch. Da meine Schwester (sie ist 25Jahre) durch den frhen Tod unserer Eltern nicht unbedingt sehr selbstbewusst ist (eher sehr schchtern)und auch schlechte Erfahrungen mit rzten gemacht hat, mchte ich mich ber die weitere Behandlung informieren. Z.B. auch ber Behandlungsmethoden, welche man selbst bezahlen muss (Kapselendoskopie..)
Ist es eurer Meinung nach denkbar, dass ich der rztin einen Brief schreiben kann-oder findet ihr das vllig undenkbar? Glaubt ihr die rztin liest den Brief?

Freue mich auf eure Antworten.
Gru Caro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 19.10.07, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Die rztin wird den Brief lesen... und wegheften.
Es sei denn, Sie legen ein Schreiben Ihrer Schwester (handschriftlich unterschrieben) bei, mit dem die rztin Ihnen gegenber ausdrcklich von ihrer rztlichen Schweigepflicht entbunden wird. Zudem mssten Sie sicherstellen, dass Sie selbst die Informationen vertraulich behandeln und die rztin von etwaigen Ansprchen, die sich aus einer Verletzung dieser (vertraglichen) Verpflichtung ergeben knnten, freistellen.
Normalerweise werden Daten aus dem Arzt-Patienten-Verhltnis nur nach einer Schweigepflichtsentbindung und nur an Personen herausgegeben, die ihrerseits zur Verschwiegenheit verpflichtet sind.
Wenn Sie dann noch schildern, weshalb Sie das alles so genau wissen wollen, kann die rztin darauf antworten, muss es aber nicht tun.

Herzliche Gre,
Annett Lwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.