Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schmerzen - wie lsst sich via TCM die Ursache beheben?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schmerzen - wie lsst sich via TCM die Ursache beheben?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Akupunktur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chandra
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beitrge: 515
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 11:58    Titel: Schmerzen - wie lsst sich via TCM die Ursache beheben? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

mein Hausarzt hat einmal zu mir gesagt, mit Akupunktur knne man jede Krankheit behandeln/vermeiden. Nur ist er bei mir nicht wirklich viel weiter gekommen:
Ich habe eine beidseitige Fufehlstellung, durch die Nerven und Sehnen komprimiert werden und nicht nur zu Schmerzen, sondern auch zu temporren Lhmungserscheinungen fhren, die wiederum einer muskulren Korrektur der Fehlstellung im Wege stehen.
Aufgrund der Neuralgien bin ich bereits zweimal akupunktiert worden (also zweimal 10 mal) und die Schmerzen haben in der Tat nach der vierten bis fnften Sitzung beide male so stark nachgelassen, dass ich keine Schmerzmittel mehr brauchte.
Allerdings hielt dieser Effekt immer nur bis ca. drei/ vier Wochen nach Abschluss der Akupunktur an, danach verschlimmerten sich die Beschwerden rapide, indem sich Nerv und Sehnenscheiden entzndeten.
Die akupunktierende rztin ma dem keine groe Bedeutung zu und meinte nur, es wrde immer wieder Menschen geben, bei denen "die Akupunktur nicht anschlgt". Aber das hat sie doch! Oder? Mit den Augen rollen
Meine Vermutung ist einfach, dass sich durch die weggelassenen Analgetika und Antiphlogistika mein Hauptproblemgebiet (Fe) erneut entznden konnte und es dadurch zur allgemeinen Verschlechterung kam.

Nun kenne ich es aus der Akupunktur aber grob so, dass es Yin- und Yang- Punkte gibt und energiefrdernde- und -ablassende Punkte. Soweit ich wei, werden Beschwerden wie Entzndung und Schmerz auf eine Blockade innerhalb der Meridiane zurckgefhrt, also ein lokales Zuviel an Energie, die es durch bestimmte Punkte abzulassen gilt. Mir wurde das so erklrt, dass man an eben solchen Punkten eine deutliche Wrmeentwicklung (also Energiefreigabe) verspren sollte, was bei mir vor allem im Bereich des Ohres (Shen men) der Fall gewesen ist.

Aber wie konnte sich unter diesen Umstnden dann immer wieder eine Entzndung bei mir einstellen, wenn die Schmerzen doch nachgelassen haben? Eigentlich sollte somit doch sowohl Entzndung als auch Schmerz in Schach gehalten werden knnen, oder? Wrde Akupunktur in dem Fall wirklich nur die Symptome bekmpfen oder gibt es auch die Mglichkeit, das Problem bei der Wurzel (der Fufehlstellung, bzw. den Paresen) zu packen? Denn es gibt meines Wissens nach ja typische "Schmerzpunkte" und da ist es egal, ob es sich um Kopf-, Magen- oder Gelenkschmerzen handelt und dann gibt es auf der anderen Seite die reinen Kniepunkte, Fupunkte, GI-Punkte, Kopf-/Schlfenpunkte usw. Wie wrde man mit Hilfe der TCM ein so komplexes Problem wie eine durch eine Fehlstellung induzierte Nervenkompression, die durch mangelne Innervation bestimmter Muskeln die Fehlstellung verstrkt, angehen knnen? Knnte man dann erfolgsversprechend "Schmerz-", "Gelenk-", "Nerven-" und meinetwegen "Motorikpunkte" nadeln? Oder wo wrde man nach Ansicht der TCM das zu behandelnde Ursachenproblem sehen?

Liebe Gre
Chandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TCM69
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.12.2006
Beitrge: 14
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 13:33    Titel: Re: Schmerzen - wie lsst sich via TCM die Ursache beheben? Antworten mit Zitat

Chandra hat folgendes geschrieben::
Wie wrde man mit Hilfe der TCM ein so komplexes Problem wie eine durch eine Fehlstellung induzierte Nervenkompression, die durch mangelne Innervation bestimmter Muskeln die Fehlstellung verstrkt, angehen knnen? Knnte man dann erfolgsversprechend "Schmerz-", "Gelenk-", "Nerven-" und meinetwegen "Motorikpunkte" nadeln? Oder wo wrde man nach Ansicht der TCM das zu behandelnde Ursachenproblem sehen?
Liebe Gre
Chandra


Hallo Chandra,
kein seriser Behandler kann und darf Dir hier eine so konkrete Frage beantworten. Fr die "Ursache" braucht man schon eine sehr genaue Anamnese, und bestimmt nicht ber das Internet.
Interessant bei Deiner Grundfrage wre, ob die Akupunktur-Behandlung rein symptomatisch vom Arzt durchgefhrt wurde, und nur die entsprechenden Schmerzpunkte behandelt wurden. Dann wre es kein Wunder, das die Grundproblematik nach einiger Zeit immer wieder zu Tage tritt.
Oder wurdest Du nach einer kompletten TCM-Diagnose (inkl. Puls- und Zungendiagnose) ganzheitlich behandelt?

In beiden Fllen, und ganz besonders im ersteren, hilft es evtl., mal zu einem erfahrenen Akupunkteur zu wechseln. Siehe die hier oft angesprochene Liste der AGTCM, aber auch andere Verbnde haben gute Praktizierende.

Nur, konkrete Strategien kann DIr in einem Forum keiner geben, das wre das unseriseste berhaupt.

Gru, Volker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chandra
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.04.2006
Beitrge: 515
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30.10.07, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Volker,

erst mal vielen Dank fr Deine Antwort!
Ich wollte auch gar keine Pauschalantwort auf meine Frage haben, ich wollte nur wissen, wie man ein so verzweigtes Problem via TCM berhaupt angehen wrde. Denn in der Tat bin ich nur aufgrund der Neuralgien genadelt worden, das waren alles reine Schmerz- und Entspannungspunkte.

Also wrde man gar nicht auf die schulmedizinischen Diagnosen zurckgreifen, sondern die Diagnose mittels trad. chinesischen Untersuchungstechniken fllen, um dann zur Therapie zu schreiten. Ich muss wirklich in dieser Liste einmal schauen, ob ich da jemanden in der Nhe finde, der sich wirklich mit so etwas auskennt.

Vielen Dank nochmals,

liebe Gre
Chandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Akupunktur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.