Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - "notwendiges Hobby" - gibt's so etwas?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

"notwendiges Hobby" - gibt's so etwas?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Speakers Corner, Ecke fr Unsachlichkeiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03.11.07, 11:37    Titel: "notwendiges Hobby" - gibt's so etwas? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
heute wurde mir indirekt mitgeteilt, Radfahren sei mein Hobby. Das hat mich stutzig gemacht. Wenn ich nicht radfahre und keine Ersatzaktivitten (Laufen) habe, kriege ich nach paar Tagen Atemschwierigkeiten. Also zum Glck nicht akute, aber trotzdem ist es mir unangenehm, nicht genug Luft zu bekommen.
Wenn ich aus irgendwelchen Grnden keine Mglichkeit zum Radfahren habe und deshalb oft laufen muss (was mir nicht gefllt), tun Beine/ Kniee weh. Deshalb sorge ich dafr, dass ich eine Mglichkeit zum Radfahren habe. Wenn mehrere Tage nacheinander regnerisches Wetter ist, kann ich nicht so lange warten und muss radfahren, obwohl es mir berhaupt keinen Spa macht, nass zu werden.
Sucht ist das vermutlich nicht.

Kann man Radfahren bei mir trotzdem als Hobby bezeichnen?
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 03.11.07, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das kann man als Hobby bezeichnen.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 1319

BeitragVerfasst am: 03.11.07, 22:54    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

ich wrde es als Ausgleichsport bezeichnen.
Hast du keinenHeimtrainer fr Sauwetter Frage

Gru dora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03.11.07, 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

@dora:
1) Was ist "Ausgleichsport"? Steht nicht in der Wikipedia...
2) Heimtrainer habe ich nicht. Aber irgendwo stand, dass die Beschftigung am Heimtrainer aus irgendwelchen Grnden aerobisch weniger effektiv sein soll als normales Radfahren Mit den Augen rollen
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beitrge: 386

BeitragVerfasst am: 04.11.07, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

hallo i-user

also ich fahre seit meiner kindheit mit dem fahrrad.
als hobby, darauf bin ich noch nicht gekommen.
in der jugend fuhr ich mangels auto.
heute um benzin zu sparen, die umwelt zu schonen.
jedoch in erster linie wegen der gesundheit.
die sauerstoffaufnahme, die gelenkschonende
art der fortbewegung, das ist ausgleichsport.
damit gleiche ich meine stoffwechselstrung
diabetes aus.
ein laufband habe ich mir auch mal angeschafft.
kein vergleich zu laufen in der freien natur.
auf der anderen seite ist hobby alles was spa macht.

gruss rudi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 1319

BeitragVerfasst am: 04.11.07, 11:37    Titel: Re: "notwendiges Hobby" - gibt's so etwas? Antworten mit Zitat

I-user hat folgendes geschrieben::

.
Zitat:
Wenn mehrere Tage nacheinander regnerisches Wetter ist, kann ich nicht so lange warten und muss radfahren, obwohl es mir berhaupt keinen Spa macht, nass zu werden.

Fr solches Wetter meinte ich den Heimtrainer, Bewewgung an der frischen Luft ist allemal gesnder Ausrufezeichen

Zitat:
Kann man Radfahren bei mir trotzdem als Hobby bezeichnen?
natrlich kann man das auch als Hobby bezeichnen, warum denn nicht Frage

Mit Ausgleichsport meinte ich eben, dass du damit deine krperlichen beschwerden ausgleich kannst ( ohne Medikamente )

Gru dora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 04.11.07, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Antworten Smilie.

Ich habe das gefragt, weil ich Zweifel hatte, ob man etwas als Hobby bezeichnen kann, was nicht immer wenn es gemacht wird eindeutig Spa macht.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Speakers Corner, Ecke fr Unsachlichkeiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.