Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - pltzlich Probleme mit der Erektion
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

pltzlich Probleme mit der Erektion

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olli1970
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.06.2007
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 26.01.08, 22:10    Titel: pltzlich Probleme mit der Erektion Antworten mit Zitat

bin 37 Jahre alt und bin im Juni 2007 mit einem Mdel zusammengekommen. Kannten uns schon lang und sind uns nher gekommen als sie von ihrem jetzigen Mann wegen einer anderen Frau sitzengelassen wurde samt kleiner Tochter(2). Ich liebe sie so sehr und wir haben uns so gut verstanden als ob wir uns schon Jahre kennen. Wir hatten sehr oft wunderschne Nchte, ich brauchte sie nur am Hals zu kssen, da war "er" schon steif. Leider durch die ganze Situation mit der anstehenden Scheidung plagten und plagen meine Freundin groe ngste und Sorgen. Ich leide oft mit ihr und versuch ihr beizustehen. Ich hab jedoch permanent Angst sie zu verlieren weil es an einem Tag mal so ist und am nchsten ganz anders. Vor 2 Wochen hat sie Post vom Jugendamt bekommen wegen des Umgangsrecht des Vaters mit ihrer Tochter. Verdammt sie war so fertig und ich auch. Letzen Donnerstag war ihr Noch-ehemann dann beim Jugendamt und morgen (Sonntag) kommt er um seine Tochter zu sehen in die Wohnung meiner Freundin damit die Kleine nicht aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wird. Sie hat mir erzhlt das er wohl geweint htte und das ihm das alles so leit tut wie es gelaufen ist. Ich leide seit ich vom ersten Jugendamtbesuch wei unter diesen Problemen-ich kann keine Erektion mehr bekommen- letzen Freitag hat es noch sehr gut gerklappt aber dann war tote Hose bis heute. Es geht nicht mehr. Sie war gestern da und wir haben es 3mal versucht, nichts. Hab dann angefangen zu weinen, konnte nicht mehr. Hab immer permanent Angst sie zu verlieren. Denke automatisch immer an diese Situation und das ich natrlich diese Probleme habe. Jetzt wei ich garnichts mehr. Wollte das es diesmal klappt ,damit sie sich keine Sorgen machen mu. Denke immer bitte hoffentlich gehts jetzt. Ich seh sie an und denk automatisch daran was das letzte Mal passiert ist. Hab dieses Problem aber auch schon mal wenn ich sehr erregt bin. Mein ganzer Krper ist dann am glhen. Dann hab ich das Gefhl das mein Penis irgendwie berhitzt ist.Jedenfalls hab ich festgestellt seit ich wei das ihr Ehemann die Kleine wieder sehen will und Kontakt mit meiner Freundin hat, geht nix mehr. Will so gern abschalten aber es geht nicht, hab solche Angst das es nochmal passiert

Zuletzt bearbeitet von Olli1970 am 27.01.08, 12:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olli1970
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.06.2007
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 01:32    Titel: Der Kopf war schuld!!!!! Antworten mit Zitat

Bobbele hat folgendes geschrieben::
Hallo Olli,

hier kann mann dir nicht viel raten-mancher hat ein so dickes Fell, dass ihm solche Lebensumstnde glatt am Rcken vorbei gehen und anderen geht es eben wie dir.

Das Kind von 2 Jahren kann wohl berhaupt nichts an der jetzigen Situation, will es auch seinen Vater sehen?
Dann wirst du die Konfrontation mit dem Ex hinnehmen und dich daran gewhnen und es gelassen hinnehmen mssen und hoffen, dass du den Kopf trotzdem frei bekommst fr deine neue Liebe.


Ich wei jetzt was der Kopf anrichten kann und versteh auch das ich echt diesmal an meine Grenzen gestoen bin. Das letzte halbe Jahr mit meiner Freundin war nicht einfach,wir haben soviel durchgemacht. Das ich nicht mehr konnte lag daran das mich das alles so mitgenommen hat. Diese Probleme haben mich seelisch an meine Grenzen gebracht. Hatte so oft Angst meine Freundin zu verlieren- das erste mal in meinem Leben das ich mich total geffnet habe-hab meine Gefhle zugelassen und es hat so weh getan wenn es meiner Freundin schlecht ging. Dieses Gefhl mit einem Menschen alt werden zu wollen und ihm beizustehen egal was auch kommen mag. Lieb sie ohne wenn und aber und wollte ihr beistehen. Es war das Gefhl als ob ein geliebter Mensch operiert wird und man drauen warten mu- man kann nichts machen - es gibt Situationen im Leben da mu man wohl alleine durch. All diese seelischen Schmerzen haben eben dieses Problem verursacht. Das schlimme ist eben die Sache mit dem kleinen Mann im Ohr der immer wieder sagt : was ist wenn es nochmal passiert? oder Bitte bitte bleib steif Bitte! Das ist ein verdammter Teufelskreis! Ich hab so daruntr gelitten und meine Freundin auch. Es ist so ein wunderschnes Gefhl mit ihr zu schlafen, wir haben das Gefhl ineinander zu verschmelzen, ich kann sie so spren, ihr in ihre Augen schauen und ich seh darin unendliche Liebe! Jede Berhrung ist so wunderbar.Ich konnte mich nicht mehr fallen lassen. Heute Abend war ich bei ihr und sie hat mich total berrascht. Sie hatte nix an und hat mich ins Bett gezogen. Wir haben uns geksst und ich zog meine Sachen aus. Mein Penis war nicht steif weil ich solche Angst hatte (der Mann im Ohr!) Sie war aber so liebevoll und wir lagen einfach ganz eng zusammen. Ich hab sie nur angesehen und gestreichelt. Ich merkte wie ich ganz langsam ruhiger wurde. Ich hab mir immer wieder gesagt Oliver alles ist gut ,la dich fallen, geniee diesen Augenblick. Was soll ich sagen! Es ging wieder . Zwar nicht sofort, ich mute mich am Anfang arg konzentrieren. Aber als es dann tatschlich ging und ich in sie eingedrungen bin, war das Eis gebrochen. Wir haben danach noch 2 weitere Male miteinander geschlafen, diesmal absolut kein Problem mehr. Htte weinen knnen vor Glck. Sie hat mir so gefehlt und ich ihr auch. Meine Freundin war so liebevoll und zrtlich und hatte auch die Geduld. Wei aber jetzt auch das Kummer und Sorgen einen krperlich und seelisch so zusetzen knnen das man halt auch mal nicht kann und das es ganz normal ist. Man darf sich nicht dauernd Gedanken darber machen. Viel wichtiger ist es aber auch einen Partner oder Partnerin zu haben der zu einem steht. Und reden ist wichtig, auch zu sagen das man Angst hat!!! Vielleicht hilft diese Erfahrung hier jemanden weiter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.