Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - MRT Unterbauch
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

MRT Unterbauch

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
amy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beitrge: 189

BeitragVerfasst am: 09.11.07, 19:49    Titel: MRT Unterbauch Antworten mit Zitat

Hallo,
habe seit ca 3 Wochen Schmerzen im linken Unterbauch, Sono o.B. , Blutwerte okay, Gyn.o.B.
Meine Internistin mchte nun ein MrT vom Unterbauch machen, kein CT, da meine Familienplanung noch nicht abgeschlossen ist.
Was kann man denn da sehen, sie hat es nicht nher erlutert, macht es Sinn?

Danke und Gru

Amy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
amy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beitrge: 189

BeitragVerfasst am: 09.11.07, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hab noch vergessen zu fragen , wie es abluft, mit Kontrastmittel?

Gru Amy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 11.11.07, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Zitat:
Was kann man denn da sehen, sie hat es nicht nher erlutert, macht es Sinn?
Beckenorgane - Darstellung von Gebrmutter, Gebrmutterhals und Eierstcken (besonders gut- oder bsartigen Neubildungen).

Zitat:
Hab noch vergessen zu fragen , wie es abluft, mit Kontrastmittel

Meistens ja, entscheidet sich manchmal erst whrend der Untersuchung.
Nach oben
amy
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beitrge: 189

BeitragVerfasst am: 18.11.07, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
danke fr die Antwort. Kann man auch z. B. Verwachsungen am Darm bei MrT erkennen oder den Darm gar nicht?

Danke und Gru

Amy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 19.11.07, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

der Darm ist ber konventionelles MRT zwar nicht besonders gut darstellbar, MRT wird aber z.B. bei Morbus Crohn zum Nachweis von Fistelbildungen, Abszessen und entzndlichen Verwachsungen eingesetzt. Von daher sollten grere Probleme am Darm, sofern die relavanten Bereiche berhaupt miterfat werden, eigentlich zu sehen sein.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.