Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Mathematik und andere Studienfaecher
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Mathematik und andere Studienfaecher

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Speakers Corner, Ecke fr Unsachlichkeiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
HappyBirth
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beitrge: 83

BeitragVerfasst am: 09.11.07, 06:54    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Also soweit ich mich erinnern kann, ist es vollkommen normal ob man nun hetero, bi oder homo ist.Wenn jemand was anderes denkt, dann ist er oder sie vielleicht verklemmt.

"Normal" ist ein Begriff der Statistik und umfasst den hchsten Punkt in der Gau'sche Kurve, der unter verschiedensten vorkommenden Mustern oder Teilmengen einer Gesamtmenge jene bezeichnet, von denen sich die meisten finden. Demach ist in der Gesamtmenge unserer sog. "instinktreduzierten" Gesellschaft nicht bi oder homo "normal", sondern hetero.

Und es ist gnzlich "unnormal", wenn jemand sagt, dass es naturwissenschaftlich unzulssig sei, die Tatsache einer statistischen Hufung mit dem Begriff "Gesundheit" gleichzusetzen. Diese Definition bricht nmlich zusammen, wenn die statistische Rechnung an den Insassen eines Irrenhauses erhoben wurde. Anders denkende Abweichler sind unnormal. Nur darf auch daraus, wiederum, nicht ohne weiteres geschlufolgert werden, dass sie verklemmt wren, denn Verklemmungen sind "normal". Selbst unter den meisten Normalittsverweigerern, Desperados, Don Quixoten, Terroristen, Gescheiterten Existenzen, dummen aber reichen Ausbeutern und geistig bernormalen bermenschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 09.11.07, 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

HappyBirth hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Also soweit ich mich erinnern kann, ist es vollkommen normal ob man nun hetero, bi oder homo ist.Wenn jemand was anderes denkt, dann ist er oder sie vielleicht verklemmt.

"Normal" ist ein Begriff der Statistik und umfasst den hchsten Punkt in der Gau'sche Kurve,


Zum Glueck sind wir hier aber nicht in einer Mathe Vorlesung und koennen damit die Statistik vergessen.

Normal ist im allgemeinen, das was der durchschnitt der Gesellschaft als normal ansieht, im gegensatz zu pervers, was wohl auch immer von der gesellschaft abhaengt, wenn man eintraegen in woerterbuechern glauben schenken darf.

Der jedoch offene und nicht verklemmte Erdenbuerger macht sich seine eigenen vorstellungen von normal und von pervers, daher auch wenn die gesellschaft etwas fuer normal oder pervers ansieht, muss das im auge des betrachters nicht in die selbe kategorie fallen.


Wer Rechtschreibfehler findet darf sie uebrigens gerne behalten.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HappyBirth
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beitrge: 83

BeitragVerfasst am: 10.11.07, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ein Beitrag, der eventuell hilfreich sein knnte, die der Fragestellung Klaras zugrunde liegenden Instinkte und deren pathologische Einschrnkung weiter zu klren:

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewtopic.php?p=1258445#1258445

..........................

Zitat:
Zum Glueck sind wir hier aber nicht in einer Mathe Vorlesung und koennen damit die Statistik vergessen.

Die Prmisse/ s. Unterstreichung) ist zwar korrekt, jedoch die Schlufolgerung/ s. Fett) nicht. Da wir uns in einem Forum fr Medizin befinden, und es sich bei der Medizin u.a. um eine Naturwissenschaft handelt, die sich auch der Statistik bedient, darfst und musst Du sie nur dann getrost vergessen, wenn Du ausdrcklich keine qualifizierten Beitrge schreiben willst. Selbst aber wenn Du hier lediglich als Laie von Deinen Erfahrungen berichten und anderen Ratsuchenden mit ihnen oder anderem beistehen mchtest, solltest Du die Statistik nicht komplett vergessen wollen, da in der Mediquette dieses Forums davon indirekt abgeraten wird. Zusammenfassend knntest Du also nur dann sagen, ich vergess den ganzen Statistikkram, da ich keinen Wert darauf lege, hier zu schreiben. Wrdest Du das unterschreiben wollen?

Zitat:
Der ... offene und nicht verklemmte Erdenbuerger macht sich seine eigenen vorstellungen von normal und von pervers, daher auch wenn die gesellschaft etwas fuer normal oder pervers ansieht, muss das im auge des betrachters nicht in die selbe kategorie fallen.

Das ist richtig. Auch dann oder gerade weil der "offene und nicht verklemmte" Erdenbrger nicht normal ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 13.11.07, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Happybirth hat dein eintrag in irgendeiner weise dem beitragsersteller geholfen?
Ausser das du den gesamten Beitrag kaputt gemacht hast?

Vielleicht solltest du dich das mal Fragen bevor du hier schreibst.

medizin besteht nicht nur aus Statsitik und Regeln, damit kannst du keinem Menschen Helfen.

Ein Patient moechte von seinem Arzt nicht irgendeine Statsitk aufgesagt bekommen, die kann er sich auch selber durchlesen.

Er moechte Hilfe haben.

Vielleicht solltest du lernen das im Fach Hilfe keine Mathepruefung vorkommt.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HappyBirth
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.08.2007
Beitrge: 83

BeitragVerfasst am: 15.11.07, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vielleicht solltest du lernen das im Fach Hilfe keine Mathepruefung vorkommt.

Du irrst. Zum Erlernen des Faches medizinisch/ psychologische Hilfe wird sogar ein zuvor bernormal erfolgreich absolviertes Abitur verlangt, nicht einfach blo eine bestandene Matheprfung.

Aber Du hast recht; unser nette kleine Nebenunterhaltung trgt nur sehr mittelbar etwas zur Auklrung ber das eigentliche Thema bei. Wenn Du willst knnen wir uns gerne an PN weiter unterhalten, ansonsten:

Alles gute!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 15.11.07, 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

HappyBirth hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Vielleicht solltest du lernen das im Fach Hilfe keine Mathepruefung vorkommt.

Du irrst. Zum Erlernen des Faches medizinisch/ psychologische Hilfe wird sogar ein zuvor bernormal erfolgreich absolviertes Abitur verlangt, nicht einfach blo eine bestandene Matheprfung.


Du hast es nicht verstanden.....

Kommt in meinem Zitat Studienfach medizin vor?

Nein das tut es nicht.

Ich brauche fuer das Fach Hilfe also ein gutes Abizeugnis?

Wenn ich das naechste mal angerufen werde, um jemanden zu helfen dessen Haus grade abgebrand ist, werde ich an dich denken.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
29091969
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.11.2006
Beitrge: 321

BeitragVerfasst am: 19.11.07, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zum Glueck sind wir hier aber nicht in einer Mathe Vorlesung und koennen damit die Statistik vergessen.


Son bischen mehr Statistik-Wissen tte aber sovielen Medizinern gut Winken

Klasse Beitrag!
_________________
@Rechtschreibfehler:
Ich bin durchaus in der Lage korrekt zu schreiben, leide auch nicht an Sehstrungen - die Schrift auf meinem Bildschirm ist nur viiiieeeel zu klein und da kommen dann halt Rechtschreibfehler vor, die bitte ich zu entschuldigen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Speakers Corner, Ecke fr Unsachlichkeiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.