Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Patientenverfgung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Patientenverfgung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Medizinische Ethik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Morlock
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.11.2007
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 27.11.07, 20:23    Titel: Patientenverfgung Antworten mit Zitat

Person A ist total verwirrt.
90 jhrige Mutter von Person A liegt nach einen schweren Schlaganfall,teilsgelhmt
im Krankenhaus und immer ein bettlgeriger Pflegefall bleiben!
Person A hat Betreuungsverfgung-Patientenverfgung-Vorsorgevollmacht,
welche alle auf seinen Namen lauten,von seiner Mutter unterschrieben.
Nun ergibt sich folgendes schreckliches Problem:
Die Mutter wnscht laut Patientenverfgung lebensverlngerte Massnahmen!
Da Sie keinerlei Nahrung und Flssigkeit zu sich nehmen will,hat Person A
eventuell eine PEG-Sonde angedacht!
Der Arzt weigert sich aber mit dem Hinweis: Die Mutter hat bei kurzzeitigen
klaren Verstand erklrt,vor Pflegezeugen,dass Sie sterben wolle.
Wenn er nun diese Sonden-Operation ausfhre,wrden sich alle der Krper=
verletzung schuldig machen!
Der letzte mndliche Wille sei ausschlaggebend und nicht die Patientenverfgung!!
Person A wird verrckt!
Im Bekanntenkreis war die haargenau gleiche Situation vorhanden.
Hier erklrte der Doktor:
Wenn Sie der PEG-Sonde nicht zustimmen,schicke ich Ihnen Ihren Vater zum
Verhungern und Verdursten nach Hause.
Dann knne es ber das Vormundschaftsgericht passieren,dass Sie wegen
Sterbehilfe und oder Ttung durch Unterlassung verurteilt werden!!!
Der Vater dieser Familie hatte aber per Patientenverfgung---kEINE lebenverlngerten
Massnahmen---- angeordnet!!
Person A ist verzweifelt--einmal Hh einmal Hoh!!
Danke fr Ihre Aufmersamkeit und eventl. Info!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Medizinische Ethik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.