Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - mein hausarzt
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

mein hausarzt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
luise01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2007
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 06.12.07, 21:56    Titel: mein hausarzt Antworten mit Zitat

hallo,
bin zufllig auf dieses forum gestoen. weiss zwar nicht ob ich hier mit meinem problem richtig bin aber egal Lachen
also weiss gar nicht wie ich anfangen soll. bin irgendwie zu verwirrt.. aber ich muss unbedingt mein problem bei irgend jemandem loswerden sonst platze ich...
wie gesagt es geht um meinen hausarzt bei dem ich seit einiger zeit in behandlung bin... naja eigentl. kenne ich ihn schon von klein auf aber wegen etwas bin ich recht hufig bei ihm. soweit so gut. mein problem ist dass er es mir echt total angetan hat und ich mich in ihn echt verschossen habe. und um jetzt mal alle vorurteile auszurumen ich bin keine 15 mehr und vom fach also ich mein es echt ernst Winken
naja zu viel will ich jetzt auch hier nicht schreiben.. wer wiess ob er sich hier rumtreibt.. jedenfalls habe ich das gefhl dass er auch etwas fr mich empfindet. kanns nicht genau hier erklren aber das merkt man schon irgndwie. sein ganzes verhalten wie er einen anschaut oder besser gesagt anstarrt, verlegen wegschaut wenn ich ihn dann auch ansehe... etc.. so schuljungen mssig sich verhlt eben.. .. was eigentl. gar nicht seinem typ entspricht.. ausserdem hat er mir schon sein ganzes leben erzhlt was man eigentl nicht macht wenn man nur ein gutes pat. arzt verhltnis hat oder?
aber irgendwie ist er zu korrekt oder zu anstndig um das irgendwie produktiv rberzubringen obwohl er sich immer eher als den draufgnger gibt...
so nebenbei: seine freundin arbeitet bei ihm. mit der es eigentl auch hufig nicht so luft u. oft stress haben...
ich denke auch dass er es verstanden hat dass ich gegenber ihm nicht abgeneigt bin. und sicher blickt er es dass ich mitlerweile irgendwas erfinde um zu ihm zu gehen. was ihn eigentl nicht strt denn normaler weise ist er immer am ausrasten wenn pat. 100 mal wegen nichts zu ihm kommen. aber er ist nicht abgeneigt wenn ich nen termin habe..
naja jetzt weiss ich ehct nicht mehr wieter... vergessen kann ich ihn nicht. denn ich kann ja schlecht meine gefhle fr ihn einfach so abschalten. aber offen gestehen kann ich ihm das auch nicht... was mich pernlich strt ist, dass ich in sochen sachen was mnner betrifft eigentl nicht so bin. aber ihm persnlich kann ich das nie direkt sagen obwohl ich es mir immer jedes mal fest vornehme...
vielleicht knnt ihr mir ja nen tipp geben wie ich mich weiter verhalten soll.. nehme jeden ratschlag dankend an


gre luise01
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luise01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2007
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 07.12.07, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

keiner da der mir weiterhelfen kann? ist echt wichtig fr mich..

gre luise01
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne.Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beitrge: 3513

BeitragVerfasst am: 07.12.07, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du nichts unternimmst, dann passiert auch nichts. Da musst du wohl den ersten Schritt machen. Vielleicht knntest du ihn z. B. auf einen Kaffee einladen.

Es ist natrlich schwierig, wenn du dich tuschst und er kein Interesse hat. (Woher bist du dir denn so sicher, dass es in seiner Beziehung nicht gut luft?)

Entweder erreichst du, dass es "weiter geht" Oder aber - schlimmstenfalls - musst du dir einen neuen Hausarzt suchen.

Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luise01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2007
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 07.12.07, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

hallo susanne,
danke fr deine antwort.. naja wenns so einfach wre.. dann wre ich schon lange zu ihm hingegangen und htte ihn eingeladen Lachen
aber dennoch gebe ich dir recht. denn dneke nicht dass er was unternehmen wrde. aber wie gesagt so einfach ist es nicht und nen anderen ha suchen wenns doch bld ausgeht will ich auch nicht weil ich ihn als arzt sehr schtze.
ist kompliziert.. wrde mich auch wundern wenns einfach wre Traurig
ob ich mir sicher bin? also am anfang dachte ich auch dass er mich halt als pat nur nett findet und halt hflich sein will.. bin wie gesagt schon etwas lnger bei ihm in behandlung... da er viel von sich preisgibt auch persnliches habe ich ihn halt so kennengelernt.. sicher baut man da eine andere bez. auf als jemand der nur 1 mal im jahr in die praxis kommt. und von seinem ganzen verhalten schliesse ich halt drauf dass er auch nicht abgeneigt ist. seine gestik, mimik das anstarren.. z.b. bei untersuchungen ist er immer sehr zurckhaltend und schaut verlegen weg oder tippt dann irgendwas in pc ein dannach... (u das was ich schon im anderen beitrag geschreiben habe...) da ich vom fach bin wiess ich genau wie man mit pat umgeht und behandlungen durchfhrt Winken und kein normaler arzt der ne normale untersuchung durchfhrt ist verlegen...
kann es nicht im detail hier schreiben aber normal verhlt der sich nicht...
und wa sseine bez. betrifft... wenn man so oft in seiner praxis ist wie ich bekommt man das schon mit wie die miteinader reden und ganze atmosphre eben...
keine ahnung was ich machen soll... riskieren von ihm oder seiner komsichen freundin aus der praxis gekickt zu werden (die mch auch nebenbei nicht besonders leiden kann Mit den Augen rollen ) oder eben nix unternehmen und ihn wieter anhimmeln...
alles kompliziert und das obwohl ich rzte nicht besonders mag Winken

gre luise01
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne.Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beitrge: 3513

BeitragVerfasst am: 07.12.07, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin ja ziemlich neutral. Deshalb sehe ich das sicher auch nchterner als du Winken

Es knnte auch passieren, dass man aus lauter Verliebtheit Vorgnge anders deutet als sie vom Gegenber gemeint sind. Deshalb solltest du natrlich auch selbstkritisch sein. Ansonsten knnte es ja auch peinlich werden.

Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luise01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2007
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 07.12.07, 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

na aber findest du sein verhalten nicht dennoch etwas sonderbar? habs sehr objektiv geschrieben Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne.Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beitrge: 3513

BeitragVerfasst am: 08.12.07, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will dir das nicht madig machen. Es ist so, dass ich ja nicht dabei bin und deshalb die Situtaion nicht richtig beurteilen kann. Also meine Anmerkungen bitte nicht falsch verstehen. Unangenhem kann das eben werden, wenn man sich tuscht und deshalb zu weit geht. Andererseits: Wer nicht wagt der nicht gewinnt ......

Wenn es so ist, dass er dich auch mehr als symphatisch findet und sich nur nicht "traut":
In dem Fall knntest du die Sache nur etwas anstossen und z. B. nach der Sprechstunde zum Kaffe einladen oder so etwas. Nach dem Motto: "Knnen wir uns auch mal privat treffen?". An seiner Reaktion kannst du dann erkennen, ob etwas mehr dahintersteckt.

Aber: Knnte es auch sein, dass er bemerkt hat, dass von deiner Seite aus etwas mehr als Sympathie ausgeht und er das durch sein Verhalten etwas abbblocken will?

Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luise01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.12.2007
Beitrge: 34

BeitragVerfasst am: 08.12.07, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

hallo,
also wenn ich das objektiv betrachte.. u mal davon ausgehe er blockt ab weil er merkt ich mag ihn mehr als nur sympathie...
naja das wrde man sich doch eher fachlich sachlich verhalten u nicht so wie er.. u schon lngst nicht noch aus seiem ganzen leben erzhlen.. dann sagt man doch eher nur das ntigste.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Patriziax
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.11.2007
Beitrge: 118
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 28.12.07, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Luise,

Du wirst wohl nicht drum herum kommen, ihn drauf anzusprechen oder irgendwas zu unternehmen, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.
Deine Schilderungen sind schon sehr subjektiv gefrbt Winken Du interpretierst ja schon sehr viel in sein Verhalten hinein.
Wie Susanne schon schrieb, lade ihn aufn Kaffee irgendwo hin ein und du wirst sehen woran Du bist.

Viel Erfolg! Winken

Patrizia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
hubbabubba
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2008
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Liuse,
wenn Du ihn als Arzt nicht verlieren willst, wirst Du schweigen mssen, meine ich.

Vor allem solltest Du nichts berbewerten.
rzte sind bei ihren Patientinnen gefragt, sie sonnen sich in ihrer Beliebtheit, also kann es Eitelkeit sein, weshalb er Dich so ansieht, Selbverliebtsein, er will mehr von Deiner Anhnglichkeit.
Deshalb sieht er Dich gerne in seiner Praxis.

Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, ich an Deiner Stelle wrde mir die Peinlichkeit ersparen, ihm auch noch ein Gestndnis Deiner Liebe zu Fssen zu legen.

Dein Blicke sagen bestimmt mehr als Worte.
Er htte sich lngst erklrt, wenn er das fr Dich empfinden wrde, was Du Dir wnschst.

Nur meine Meinung.
hubba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.