Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - MRT Befund? (mit Bild)
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

MRT Befund? (mit Bild)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Peter_de
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 09.12.07, 03:07    Titel: MRT Befund? (mit Bild) Antworten mit Zitat

Hallo ich war als Proband bei einer MRT Untersuchung. Mich hat das Thema interessiert und es gab auch etwas geld.
Die MTA hat mir anschliessend die Bilder gezeigt und mir gesagt das etwas an meinem rechten Ohr ist, was nicht "normal" ist.
Sie wusste aber nicht was es ist und ein Arzt war auch nicht dabei.

Sie hat mir eine CD gebrannt und ich hab mal so gut es ging ein Bild aus 4 verschiedenen Sequenzen gemacht. Ich bin etwas besorgt weil man es halt selbst auf meinen PC Bildern sehr gross sehen kann.

http://img141.imageshack.us/img141/1618/test123qd4.jpg
Wer es nicht sieht: Am rechten Ohr leicht oberhalb des Gehrgangs...

Kann mir jemand sagen was dies sein knnte? Sollte ich nochmal ein "richtiges" MRT machen?
gruss Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 09.12.07, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

also ich kann eine diagnose natrlich nicht stellen. dafr sind zu wenige bilder abgebildet. ich wrde den veratnwortlichen arzt am montag um einen befund bitten. mglicherweise sind es anteile des temporallappens, da sie nicht ganz gerade im mrt liegen.
gibt es denn beschwerden mit dem ohr???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Peter_de
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 09.12.07, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

nein keine beschwerden.. garnichts
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 15.12.07, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Ironie-Smilie
... kaum studiert man Medizin oder nimmt an einem medizinischen Versuch teil, lassen die Gesundheitsprobleme nicht mehr lange auf sich warten Lachen. Oder umgekehrt gesagt: Man mu nur lange genug (unter)suchen, dann wird man mit hoher Sicherheit einer Krankheit fndig.

Jetzt wieder im Ernst: Ohne einer MTA ihre Kompetenz auf ihrem Verantwortungsgebiet absprechen zu wollen, zweifele ich daran, dass sie MRT-Sequenzen fachgerecht auswerten kann (wrde ja den Radiologen berflssig machen).

Daher auch mein Tipp (bevor Sie eine neue Untersuchung starten) bereinstimmend mit Dr. Vornhusen: Befund beim durchfhrenden Radiologen anfordern.


Zuletzt bearbeitet von Gast H am 20.12.07, 13:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 19.12.07, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

wre ber eine aufklrung sehr dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 20.12.07, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Herr Dr. Vornhusen,

habe Ihren Beitrag erst jetzt gelesen, da mich ein Magen-Darm-Infekt ein paar Tage mehr oder weniger lahmlegte. Ich wei jetzt zwar nicht, ob Sie mich oder den TE meinen. Falls Ersteres: Ich bin der Meinung, dass sich der Anfrager nicht auf die Aussage der MTA verlassen sollte und stimme mit Ihnen vollstndig berein, dass er sich einen Befund beim fr den medizinischen Test verantwortlichen Arzt anfordern sollte. Das war's, neben einem kleinen, aber lustig gemeinten Seitenhieb auf die Ergebnisse medizinischer Tests, eigentlich auch schon Winken.
Nach oben
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 20.12.07, 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Torsten Horlbeck hat folgendes geschrieben::
....Ich wei jetzt zwar nicht, ob Sie mich oder den TE meinen.
ich will den genauen befund wissen. bitte um aufklrung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Peter_de
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.12.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 04.01.08, 03:30    Titel: Antworten mit Zitat

habe nochmal mrt mit KM bekommen... Istl nichts schlimmes meinte der Radiologe, warscheinlich irgendne cholesterin anlagerung oder irgendwas was ich mein ganzes leben schon habe (Mein rechtes Ohr ist anders gewachsen als mein linkes)
also nochmal glck gehabt :>
sehe ihn nchste woche wieder dann wollte er mir zu 100% sagen was es ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.