Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Leben wir eigentlich in einer Entwicklungsdiktatur ?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Leben wir eigentlich in einer Entwicklungsdiktatur ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 31.12.07, 14:16    Titel: Leben wir eigentlich in einer Entwicklungsdiktatur ? Antworten mit Zitat

Zu meinem beruflichen Hintergrund gehrt ein zweieinhalbjhriger Aufenthalt als Entwicklungshelfer in der damals marxistisch-leninistisch verfassten Volksrepublik Bnin, einem auch heute noch zu den LLDCs zhlenden westafrikanischen Land.

1980 waren die in China und Tanzania entwickelten Konzepte zur basismedizinischen Versorgung rmster Vlker in Mode. Die fnf bis zehn Killer-Krankheiten waren ebenso identifiziert wie deren viel eher konomische als klimatische Ursachen. Diese Killerkrankheiten galt es anzugehen, indem flchendeckend in mglichst jeder greren Ansiedlung unterhalb der Einrichtungen des aus der Kolonialzeit berkommenen zentralisierten staatlichen Gesundheitswesens eine weitere basismedizinische Ebene etabliert werden sollte. Kosten durfte das nicht viel, das Meiste war von den Drflern selbst zu leisten, weshalb trotz allem Propagandaklamauk - die Akzeptanz nicht gerade berauschend war.


Mich berrascht immer wieder, wie sehr dem 28 Jahre spter - obwohl ja gerade aus der anderen Richtung kommend - die Methoden und Ziele der deutschen Gesundheitspolitik des Jahres 2008 hneln. So hlt man die heute noch bestehende Flchendeckung insbesondere mit fachlicher Hochkompetenz fr entbehrlich und will sie auf Zentren reduzieren. Selbst den Hausrzten nimmt man noch Schritt um Schritt Kompetenzen weg und deklariert sie (in den Marketing-Programmen der Kassen mehr schlecht als recht kaschiert) zu staatlich gegngelten Barfu-rzten.

Wortwrtlich verblffend ist der damit verbundene Propagandaklamauk: da die Deutschen mit ihrem Gesundheitswesen ja insgesamt noch recht zufrieden sind, werden ihnen vorgebliche Qualittsdefizite ins Hirn gehmmert - im Ausland seis doch signifikant besser - und dabei mitunter auch schon mal einfach gelogen.

Meine Prognose zur Jahreswende: die Akzeptanz einer solchen Regierungspolitik wird schlicht verheerend sein.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kalli
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beitrge: 218
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.12.07, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, PR!

(steht das fr public relations?)

Ich wnsche Ihnen ein zufriedenes 2008 Kalli Kopfstreichel-Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 31.12.07, 16:20    Titel: Ja, fr PR Antworten mit Zitat

Und ein Nachtrag.

Es ist ein Gesetz in der Mache, das sich mit der Kompetenzsteigerung der medizinischen Assistenzberufe befasst. Sprich: wo ein Allgemeinarzt nicht mehr hinzugehen wagt, weil er's mit dem eigenen Ruin bezahlen msste, da kommt dann demnchst Schwester Agnes.

Wie einst im Busch.

Und noch ein Nachtrag.
So lange ich mich an diesem Ort hier ausk...en kann, wird's grad nochmal so gehen mit der Zufriedenheit.

Beste Wnsche
ebenso !

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gesundbrunnen
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beitrge: 297
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31.12.07, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Sie, lieber PR, sich hier des fteren "ausk...en", und zwar auf Kosten anderer Nutzer und reeller Personen, habe ich schon oft genug gemerkt - ohne dass freilich Beanstandungen von Herrn Jckel o.a. gekommen wren!

Wenn Sie selbst zugeben, dass sie dies hier als Ort zum Ausk...en gebrauchen (anstatt sachorientierte Gesprche zu fhren), ist fr andere, interessierte Nutzer allerdings klar, was man von Ihren Beitrgen zu halten hat!

Fr das kommende Jahr wnsche ich mir, dass Herr Jckel o.a. verbale Entgleisungen auch von PR rgen wird! Bisher war ein entsprechendes Einschreiten nmlich leider noch nicht zu verzeichnen. Oder gibt es fr Fachrzte hier etwa einen Freibrief zum substanz-, stil- und wrdelosen Meckern?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 31.12.07, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Dass Sie, lieber PR, sich hier des fteren "ausk...en", und zwar auf Kosten anderer Nutzer und reeller Personen, habe ich schon oft genug gemerkt - ohne dass freilich Beanstandungen von Herrn Jckel o.a. gekommen wren!


Liebe gesundbrunnen,

doch doch. Hat es gegeben. Nur eben nicht immer ffentlich.

gesundbrunnen hat folgendes geschrieben::
Oder gibt es fr Fachrzte hier etwa einen Freibrief zum substanz-, stil- und wrdelosen Meckern?


Den gibt es definitiv nicht. Aber auch ich kann leider nicht immer mitlesen. Daher sind wir auf Meldungen/Anregungen im Meldethread angewiesen. Das kommt dann im konkreten Einzelfall immer besser rber.

Lieber PR,

PR hat folgendes geschrieben::
So lange ich mich an diesem Ort hier ausk...en kann, wird's grad nochmal so gehen mit der Zufriedenheit.


dafr ist das DMF natrlich zu schade. Frs neue Jahr wnschen wir uns mehr Sachlichkeit. Zustzlich kommt demnchst eine Bitte per PN.

Ihnen allen einen Guten Rutsch!
Danke fr Ihre Treue und Ihr Mitwirken im DMF!
_________________
Herzlichen Gruss
Ihr Achim Jckel
www.medizin-forum.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kalli
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2007
Beitrge: 218
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 31.12.07, 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Traurig oh jeh..ich bin da offensichtlich mal wieder ins Fettnpfchen getreten.

Also, PR, wenns denn hilft, machen Sie weiter so, ich hab mich zwar hin und wieder aufgeregt, aber das Nachdenken ber die angesprochenen Probleme war immer interessant fr mich, auch wenn ich zu anderen Schlssen kam.

...und noch ein Fettnpfchen, alles ist besser, als die meist panischen Anfragen von meist sehr jungen Menschen, die bei den geringsten Beschwerden ins Internet schauen und mit einer fertigen Diagnose, (immer schwer, oft Krebsangst) Hilfe und Trost suchen.
Das sei ihnen gegeben, aber ich frag mich, ob das Internet nicht manchmal kontraproduktiv ist. Aber das ist eine andere Geschichte...

Nun auch dem Forum ein gesundes und zufriedenes neues Jahr. Kalli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 01.01.08, 12:30    Titel: Mu ich jetzt rot werden ? Antworten mit Zitat

Also gut, ich werd jetzt ein bisschen rot, ok ?

substanzlos ?
stillos ?
wrdelos ?
Die Mitlese- und Antwortzahlen und -beitrge sagen jedenfalls m i r was ganz Anderes.

Ansonsten bin ich der schlicht demokratischen Ansicht, dass
1. wer Stachel aufstellt, nicht plrren darf, wenn dawider gelckt wird
2. sich Internetforen von sagenwirmal Vereinsversammlungen dadurch unterscheiden, dass es Regeln gibt aber keinen Versammlungsleiter
3. daher auch niemand die Internet-Versammlung sagenwirmal majorisieren kann
4. kein Beschlu verabschiedet, verffentlicht und exekutiert werden muss
5. daher auch kein einzelner Teilnehmer die Definitionsmacht an sich reien kann, allenfalls kann er alle anderen berzeugen oder langweilen
Dies alles hab ich in sagenwirmal Vereinsversammlungen schon ganz anders erlebt und es ganz furchtbar undemokratisch empfunden.

Schlielich und endlich darf ich noch vermelden, dass ich mich m e i n e Person betreffend bislang an keine Zeitungsmeldungen erinnern kann des Inhalts, mein Chef habe mich ausgerechnet wegen meiner Frechheit ausdrcklich in aller ffentlichkeit gelobt...

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.