Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Jugendliche Demenz - welche Zukunft gibt es?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Jugendliche Demenz - welche Zukunft gibt es?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Werner
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 38
Wohnort: Schramberg-Sulgen

BeitragVerfasst am: 05.01.08, 00:21    Titel: Jugendliche Demenz - welche Zukunft gibt es? Antworten mit Zitat

Hallo,

das Kind ist 10 Jahre alt und hat bisher keine Fortschritte
in seiner sprachlichen und geistigen Entwicklung gezeigt.
Er - es ist ein Junge - spricht wie ein Auslnder ein sehr
schlechtes Deutsch, keine zusammenhngenden Stze,
oft unverstndliche Worte. Er interessiert sich fr Aquarien
in den Zoos, kann aber weder lesen noch schreiben oder
rechnen. Die von ihm erfassten Zusammenhnge mssen
sehr einfach sein. Bemerkenswert ist, dass er sich extrem
viel Zeichentrickfilme im Fernsehen ansieht und wenn er
dies nicht tut, hat er seine leere Plastikflasche, die er in
der rechten Hand hlt und damit stereotyp auf seine linke
Hand schlgt. Computerspiele interessieren ihn seit
kurzem und zeigt hier eine beachtliche Geschicklichkeit.
Neue Spiele erfasst er rasch, ohne eine Gebrauchsanlei-
tung lesen zu knnen.

Was ist dies fr eine Krankheit, fr ein erbliches Defizit?
Welche kulturell-pdagogischen Anregungen kann man
anbieten? (Computerprogramme, ...) Bitte um Hinweise.
Welche Zukunft knnen Eltern fr ihr Kind sehen?

Dank fr Aufklrendes,
Werner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dietines
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 09.01.08, 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend,

Ihre Anfrage hrt sich so an, als ob sie hierzu bislang noch nie einen Arzt befragt htten. Erster Ansprechpartner wre zunchst der Kinderarzt, dann ein Kinder-und Jugendpsychiater. Zur Diagnosestellung sind dann viele weitere INformationen notwendig, insbesondere auch die genaue krperliche und geistige Entwicklung, etwaige krperliche Vorerkrankungen. Weitere Untersuchungen (krperliche Unstersuchung, Blutentnahme, neurologische Untersuchung und andere) kommen hinzu.
Zur Prognose kann erst nach genauer Einordnung des Bildes etwas gesagt werden.
Wichtig wird sein, gemeinsam mit dem Arzt oder anderen Behandlern einen Weg zu finden, das Kind so zu untersttzen, dass es mit seinen Fhigkeiten anerkannt wird, das man es in seiner Einzigartigkeit akzeptiert.
Viel Glck!

Dietines
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werner
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 38
Wohnort: Schramberg-Sulgen

BeitragVerfasst am: 10.01.08, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

dietines hat folgendes geschrieben::

Ihre Anfrage hrt sich so an, als ob sie hierzu bislang noch nie einen Arzt
befragt htten.

Vom Kleinkindalter an werden laufend rzte und Psychologen konsultiert.
Hier wird getan, was wohl getan werden kann.
Zitat:

Wichtig wird sein, gemeinsam mit dem Arzt oder anderen Behandlern einen
Weg zu finden, das Kind so zu untersttzen, dass es mit seinen Fhigkeiten
anerkannt wird, dass man es in seiner Einzigartigkeit akzeptiert.

Da der Junge sich sehr fr Computer interessiert und sich, ohne lesen zu
knnen, rasch hineinfindet, suche ich PC-Programme, die von hier aus
elementare Kulturfhigkeiten entwickeln knnten. Auch bei den Themen
rund um Aquarien geht er aus sich heraus und interagiert mit den Familien-
angehrigen.

Das Klopfen mit seiner leeren Plastikflasche scheint mir zum guten Teil
auch Langeweile zu sein. Er msste also auf seinem Niveau kulturell ge-
fordert werden.

Ich suche also nicht so sehr psychiatrisch-medizinische Hilfe, sondern bin
dankbar fr Hinweise auf besagte PC-Programme oder hnliches, Kultur-
techniken fr Autisten.


Werner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.