Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schlafstrung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schlafstrung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Master-TH
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beitrge: 3
Wohnort: Altenburg

BeitragVerfasst am: 05.01.08, 13:13    Titel: Schlafstrung Antworten mit Zitat

Hallo!
Ein Onkel (ca 50 Jahre alt) von mir hat Probleme mit dem Schlaf. Und da wollte ich mich umhren was es bei dieser Sache fr Anlaufmglichkeiten gibt.

Wenn ich das alles richtig verstanden habe, hatte er extreme Probleme mit der Blase. Im Nachinein wurde bei ihm Blasenkrebs festgestellt. Dieser Blasenkrebs hat sich wohl ber ein paar Jahre hinweg langsam entwickelt. Das Hauptproblem bei der Sache war, da er stndig Wasser lassen musste. Auch in der Nacht. Er hatte dann einen festen Rhytmus. Anfang der Nacht 2 Stunden schlafen, dann das Gefhl das Blase voll ist. Auf Klo gehen, ein paar Tropfen rauslassen. Dann wieder 2 Stunden schlafen, Klo gehen usw. Das ging die ganze Nacht so. Der Rhytmus hat sich zum nchsten Tag hin immer verkrzt. Am Ende der Nacht konnte er nur noch maximal 1 Stunde schlafen, dann Toilette.

Gut, in der Zwischenzeit wurde die Blase entfernt und er hat jetzt einen Beutel zum rumtragen. Nach eigenen Angaben hat er berhaupt keine Schmerzen mehr.
Blo ein Problem ist geblieben. Er kann nach wie vor nicht die Nacht durchschlafen.
Er wacht in der Nacht im selben Rhytmus wie frher immer wieder auf. Obwohl er jetzt keine Schmerzen mehr hat und auch nicht aufs Klo muss.

Wo kann er sich am besten hinwenden? Neurologe? Oder ist wre ein Gang zum Heilpraktiker sinnvoll?
Was meint Ihr?
Ich bin fr jeden Rat dankbar.
Also vielen Dank im vorraus fr die gemachten Mhen.

Viele Gre Tino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adson
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2006
Beitrge: 120
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.01.08, 21:08    Titel: eigentlich Antworten mit Zitat

ein Thema fr den Bereich Schlafmedizin

Allerdings: So, wie er sich das antrainiert hat, wird er sich das auch wieder abtrainieren knnen. D.h., das drfte sich wieder ber kurz oder lang verbessern.

Ansonsten mal mit dem behandelnden Arzt sprechen. Eine Erkrankung des Schlafes hier zu vermuten, wre etwas gewagt.

Schau mal unter Schlafhygiene bei der DGSM oder auf der Webseite http://www.schlafgestoert.de.

Aber m. E. kein Grund zur Panik.

Gute Nacht, Adson
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Master-TH
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.04.2007
Beitrge: 3
Wohnort: Altenburg

BeitragVerfasst am: 08.01.08, 09:35    Titel: Danke Antworten mit Zitat

Ja vielen Dank fr die Antwort. das klingt schon mal beruhigend... Smilie

mfg Tino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.