Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Doktorarbeit finden????
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Doktorarbeit finden????

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Studium, Aus- und Weiterbildung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Piepsi
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 9
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 23:04    Titel: Doktorarbeit finden???? Antworten mit Zitat

Hallo,
Kann mir jemand sagen wie man schnell eine Doktorarbeit findet? Nach Mglichkeit auch dort wo man wohnt, zB. Hamburg.
Ich wrde gerne eine klinische Doktorarbeit machen und wollte eigentlich nicht bei allen Instituten anrufen und fragen ob sie etwas anbieten. Gibt es irgendwelche Internetseiten wo welche angeboten werden?
Danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Du kannst dir auch eine eigene ausdenken.
Muss ja nur nachpruefbar sein.

ich kenne ja jemanden der das gemacht hat.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Marcus hat folgendes geschrieben::
Du kannst dir auch eine eigene ausdenken.
Muss ja nur nachpruefbar sein.


So einfach geht das nicht.

Jede Uni hat eine Promotionsordnung, in der die Bedingungen und Vorraussetzungen zur Promotion geregelt werden. Die Doktorarbeit ist dabei nur ein Punkt.

In der Regel wird man einen Doktorvater brauchen, der die Promotion unterstuetzt; dieser muss meist Professor oder Privatdozent sein. Die meisten potentiellen Doktorvaeter haben eigene Ideen, die sie gerne in einer Promotion verarbeitet sehen moechten; man kann aber auch mit einem eigenen Themenvorschlag an den Doktorvater herantreten und schauen, was er dazu sagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 23.01.08, 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Brigitte Goretzky hat folgendes geschrieben::
Marcus hat folgendes geschrieben::
Du kannst dir auch eine eigene ausdenken.
Muss ja nur nachpruefbar sein.


man kann aber auch mit einem eigenen Themenvorschlag an den Doktorvater herantreten und schauen, was er dazu sagt.


Ich sag doch, ist ganz einfach.
Das da ein paar regeln zu beachten sind, sollte der Student ja schon wissen.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 23.01.08, 01:05    Titel: Antworten mit Zitat

Marcus hat folgendes geschrieben::

Ich sag doch, ist ganz einfach.


Nein, sagten Sie nicht. Es bestehen grosse Unterschiede zwischen unseren Beitraegen, aber ich bin mir bereits sicher, dass Sie auch diesmal keine Einsicht haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julian Mller
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beitrge: 126

BeitragVerfasst am: 23.01.08, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag Piepsi,

versuchen Sie es einfach mal ber die Internetseiten der jeweiligen Institute und Fachrichtungen. Oftmals steht auf deren Seiten schon, welche Forschungsschwerpunkte die jeweiligen Professoren und Doktoren haben! Meistens stehen in diesem Zusammenhang dort auch gleich zu vergebene Promotionsthemen.

Sonst wird es glaub ich schwer. Wenn Sie aber ungefhr wissen, in welche Rchtung Sie schreiben wollen, mssen Sie ja nicht ALLE Institute anrufen. Oder Sie versuchen einfach unverbindlich einen Emailkontakt mit dem Betreff einer gesuchten Promotion an einen Professor zu schicken.

Hier lautet wohl das Motto: Wer viel fragt, bekommt viele Antworten oder wer suchet der findet!

Viel Glck bei der Suche und viel Spass beim Schreiben.

MfG Julian Mller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 10.02.08, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Julian Mller hat folgendes geschrieben::
Hier lautet wohl das Motto: Wer viel fragt, bekommt viele Antworten oder wer suchet der findet!
Und das ist auch richtig so, denn der hchste akademische titel soll ja kein geschenk sein. das ist eine sache die jahrelang braucht und insofern auch gut berlegt sein sollte. ich habe damals auch in hamburg monatelang gesucht. die schwarzen bretter/aushnge studiert und aber auch persnlich mit den profesoren und privtadozenten gesprochen. das ist brigens das entscheidende. nichts ist schlimmer, als nach jahren der arbeit, das ganze abbrechen zu mssen, weil ein abschlu nicht mehr mglich ist. viele utopische promotionen kann man bereits nach einem kurzen gesprch (mit durchaus kritischen fragen) aussortieren.
das ist in meinem bekanntenkreis so einigen passiert. alles gute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Studium, Aus- und Weiterbildung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.