Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Freundin hat Angst vor schwerer Krankheit (Lungenkrebs)
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Freundin hat Angst vor schwerer Krankheit (Lungenkrebs)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gatschgoer
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.01.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.01.08, 16:02    Titel: Freundin hat Angst vor schwerer Krankheit (Lungenkrebs) Antworten mit Zitat

Hallo,

meine Freundin hat seit ca. einem halben Jahr Angst, an Lungenkrebs erkrankt zu sein. Sie wagt es allerdings nicht zum Arzt zu gehen. Sie versprt fter ein Ziehen in der Lunge und hat morgens oft starken Husten. (Sie ist starke Raucherin, 26 Jahre alt) Sie ist mittlerweile davon berzeugt,schwer erkrankt zu sein.
Es muss dazu gesagt werden, dass sie in letzter Zeit mehrere persnliche Probleme hatte, die ihr schwer zu schaffen machen und ihre Familienverhltnisse wrde ich auch als schwierig beurteilen.
Ich habe ihr angeboten, sie zum Arzt zu begleiten und ihr auch sonst irgendwie behilflich zu sein, aber sie schiebt es weiter und weiter vor sich her und steigert sich immer mehr in ihre Angst hinein. Ich habe ihr gesagt, dass sie dringend Klarheit braucht, weil sie dann erst handeln kann.
Ich befrchte auerdem, meinen Vertrauensbonus zu verspielen, wenn ich zu sehr Druck mache und sie sich dann auch von mir zurckzieht.
Meine Frage ist: Wie soll ich mich als Freundin verhalten? Wie kann ich auf sie einwirken ohne sie zu verschrecken?

Vielen Dank im Voraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Karina81
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beitrge: 630
Wohnort: BaWue

BeitragVerfasst am: 28.01.08, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht kannst du ihr sagen, dass sie als erstes mit dem Rauchen aufhren sollte, wenn sie glaubt, so krank zu sein. Mit dieser Angst zu leben, macht ihr sicher nicht viel Spa. Und wenn sie ihre Beschwerden nicht abklren lsst, werden sie ja nicht besser. Im Frhstadium hat Krebst gute Behandlungsmglichkeiten, je lnger sie wartet, desto gefhrlicher wird es - wenn ihre Angst berhaupt begrndet ist. Ich wrde dranbleiben, sie wird dir hinterher sicher dankbar sein, entweder weil die Angst weg ist oder weil Schlimmeres verhindert werden konnte.
_________________
Viele Gre, Rina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.