Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Angst vorm Sterben!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Angst vorm Sterben!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Streetbunny
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 20
Wohnort: Merzig

BeitragVerfasst am: 24.01.08, 20:00    Titel: Angst vorm Sterben! Antworten mit Zitat

Ich, weiblich, 23jahre, weiss langsam nicht mehr was ich machen soll!

Vor einigen Jahren hatte ich mal schreckliche Bauchschmerzen, in diese ich mich so reingesteigert hatte, dass ich pltzlich schreckliche Angst davor hatte, sterben zu mssen! Das lag wohl daran, dass der Mann von meiner Grotante gestorben ist, als seine Hauptschlagader im Bauch platzte!

Einige Wochen vor diesem Vorfall fand ich meine Oma tod bei uns zu Hause auf!
Meine andere Oma starb knapp 2Monate vorher!

Einige Wochen spter lag ich abends im Bett und konnte einfach nicht einschlafen!
Nach einiger Zeit bekam ich ziemlich hohen Puls und hatte wieder diese Angst zu Sterben!
Nach 2 Stunden umherlaufen im Haus konnte ich dann einschlafen, wohl vor Erschpfung. Am nchsten Morgen kamen mir wieder diese Gedanken etc. Das war so schlimm, dass ich aufgelst zur Arbeit fuhr und meine Chefin mich zum Arzt schickte!

Mein Hausarzt meinte, dass es eine leichte Form von Depression sein knnte, da ich kurze Zeit vorher meine Abschlussprfung meiner Ausbildung bestanden hatte, knne es natrlich auch sein, dass einfach der ganze Prfungsstress von mir abgefallen sei und ich momentan keinen Sinn mehr in meinem Tun sehe!

Das Ganze ist jetz schon 3 oder 4 Jahre her!

Eine Zeitlang habe ich keine solcher "Anflle" mehr gehabt.

Seit einiger Zeit, genau sagen, wie lange, kommt in mir wieder die Angst hoch, sterben zu mssen. Das macht mich zeitweise wahnsinnig!

Ich weiss echt nicht mehr weiter un was ich von diesen Gedanken und ngsten halten soll! Und wo diese herkommen!

Es wrde mir sehr helfen, wenn mir jemand Tipps und Ratschlge zu meinem sehr grossen Problem geben knnte!

Danke schonmal im Voraus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger
Lydi
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beitrge: 271
Wohnort: Petershagen

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Streetbunny,

um dich besser verstehen zuknnen, mchte ich dir ein paar Fragen stellen, wenn es dir recht ist.

Zitat:
Zitat:
Mein Hausarzt meinte, dass es eine leichte Form von Depression sein knnten.

Zitat:
Das Ganze ist jetz schon 3 oder 4 Jahre her!


wie bist du damals diese Angst angegangen? Hatte dir dein arzt etwas verschrieben?

Zitat:
Eine Zeitlang habe ich keine solcher "Anflle" mehr gehabt.


Was hat zum Stillstand gefhrt?

Zitat:
Seit einiger Zeit, genau sagen, wie lange, kommt in mir wieder die Angst hoch, sterben zu mssen. Das macht mich zeitweise wahnsinnig!


Hast du dich mal selbst beobachtet und kannst du sagen wann genau diese Angst kommt? Ich meine sind bestimmte Situationen gegeben?
hast du eine Erklrung fr den Ausbruch? Gab es eine Vernderung in deinem Leben?
Dann mchte ich dich fragen, wie ist deine Lebenssituation? Lebst du noch zu Hause, in einer Partnerschaft oder bist du Single?
_________________
Wenn du zhlen kannst, dann zhl auf dich.
http://www.pseudo-memories.de/index.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Streetbunny
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.03.2007
Beitrge: 20
Wohnort: Merzig

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Danke fr die Antwort!

Mein Arzt hatte mir damals pflanzliche Beruhigungsmittel verschrieben.
Neurexan heissen die!

Angehen konnt ich diese Angst nicht. Die war irgendwann weg, als es mir wieder besser ging.

Von bestimmten Situationen kann ich nicht reden.

Also ich leben mit meinem Partner zusammen!

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 19.02.08, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrte(r) DMF-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
    In einem offenen Publikumsmedium (wie dem DMF) drfen Fachinformationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln grundstzlich nicht verffentlicht werden (Heilmittelwerbegesetz).

  • Medikamenten-Handelsnamen / Produkte / Firmen / Personen-Namen/ Klinik-Namen
    Jede ffentliche Aussage zu einem Medikament / Produkt / Firma usw. kann einem kommerziellen Anbieter bzw. einer Person nicht passen und als geschfts- o. rufschdigend interpretiert werden. Da das DMF fr solche anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beitrge

    - mit Nennung von Handelsnamen, eingetragenen Marken, Nennung von Firmennamen usw.

    generell nicht erwnscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beitrge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beitrge mssen gelscht werden!

  • Hilfen/So gehts:
    Nennung nur von Wirkstoffnamen, Vermeidung von Bewertungen, Weitergabe nur von belegbarem "Lehrbuchwissen" und Transparenzinformationen
Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verstndnis, dass Beitrge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelscht werden. Diese Manahmen dienen nur dem Schutz des DMF und unserer Nutzerschaft.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mel34
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 06.03.08, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das hrt sich nach einer Panikstoerung an. Ich wrde mit einem Psychologen oder Psychiater reden, der das beurteilen kann!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 06.03.08, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, ob so IMHO halbseidene Strungsdiagnosen bei einem Prozess helfen, den jeder Mensch frher und/oder spter mal durchmacht, eher mit normalisierenden, und wie hier auch mal mit bersteigertem Ergebnis?

Vielmehr stellt sich doch die Frage, wie kommt man aus so einer Sackgasse wieder heraus?
Ich knnte mir gut vorstellen, ein nicht so seltenes Phnomen in unserer Gesellschaft, dass hier keine ausgiebige Trauer stattfinden konnte, weil vielleicht auch kein oder verstndiges und einfhlsames Gegenber da war?
Es gibt ja heute, weil Problem erkannt, professionelle Trauerbegleitung.

Was das Nachdenken ber den Tod an sich angeht, so habe ich das schon als Jugendlicher unter hier sich kaum vorstellbar grausamen Bedingungen machen mssen.

Dabei bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass es keine Sekunde seinen Lebens, ausser vielleicht doch einmal, zweimal, wie auch immer, wert ist darber zu verschwenden, denn, ja denn, der Tod kommt gewiss fr jeden von uns, fr die Erde, die Sonne, das Universum.

Was ist aber der Tod denn berhaupt? Einfach mal mit einem entspannten und wohligen Gefhl in die Natur geblickt, ja zu der gehren wir tatschlich auch noch, und wir knnen das wenig egoistische Wunder der Natur immer wieder erleben, das Wunder von Geburt, Lebensblte und Tod, der ja auch nur Grundlage fr neues Leben immer! darstellt.

Ich gehe jedenfalls gerne mit allen meinen Moleklen wieder irgendwann, vielleicht ja schon morgen, von diesem Dasein mit menschlichem Bewusstsein, reiner Zufall so, in die Natur ber, irgendwann nach dem Ende der Erde zurck in den Kosmos, woher wir ja wirklich allesamt und alles seinen Ursprung nahm und dieser Ursprung auch einen hatte...

Letzte Sinnfrage: Warum wird immer von einer Angst vor dem Tod gesprochen und warum hat niemand Angst vor diesem schlussendlich genau so schwarzen Loch vor der Entstehung seiner Existenz, also dem Zeitraum vor der Geburt?

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.