Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Auf Schulmedizin verzichten, ohne (KK-)Probleme mglich?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Auf Schulmedizin verzichten, ohne (KK-)Probleme mglich?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sensation
Interessierter


Anmeldungsdatum: 25.01.2008
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 26.01.08, 19:18    Titel: Auf Schulmedizin verzichten, ohne (KK-)Probleme mglich? Antworten mit Zitat

Hallo!


Ich mchte gerne in Zukunft weitesgehens auf die klassische Schulmedizin/-medikamente verzichten.

Inwieweit ist das mglich, ohne Mehrkosten zu haben? Zu welchen rzten geht man da da so im hausrztlichen Bereich? Zahlt die Krankenkasse (DAK) alles bliche? Ich bin Studentin und knnte mir Mehrkosten nicht wirklich leisten. Ich bin nicht chronisch krank, es geht nur um akute Erkrankungen wie entzndliche behandlungsbedrftige Infekte o.. bei denen zbs. Antibiotika eingesetzt werden wrde.

Mfg Sandra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hubbabubba
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2008
Beitrge: 50

BeitragVerfasst am: 31.01.08, 02:09    Titel: Antworten mit Zitat

Heisst das, dass Du in Zukunft auf ein Antibiotikum verzichtet willst, wenn ein entzndlicher Prozess vorliegt?

Halte ich fr mutig oder leichtsinnig, denn einen wirklichen Ersatz scheint es meiner Meinung nach dafr nicht zu geben. (jedenfalls nicht in der Naturheilkunde)

Ich bevorzuge brigens selber Naturheilmittel.
'Wobei ich sagen muss, dass alles - was ich bisher mit Naturheilmittel geheilt habe, auch ohne Medikament abgeklungen wre.

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
M. Wittstadt
Gast





BeitragVerfasst am: 31.01.08, 13:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sensation,

eine fr dich kostenneutrale Lsung wird es nicht geben, wenn du in Zukunft hauptschlich auf Naturheilkunde zurckgreifen willst.
Es werden nur noch verschreibungspflichtige Medikamente erstattet und die sind in den allermeisten Fllen nicht naturheilkundlich.

Als "Trost" kannst du aber vielleicht mitnehmen, dass naturheilkundliche Medikamente meist billiger sind als ihre chemischen Schwestern und Brder. Meist heit aber nicht immer Winken
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.