Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Qualittsmanagement, oder was darunter so verstanden wird
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Qualittsmanagement, oder was darunter so verstanden wird
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 04.02.08, 13:21    Titel: Qualittsmanagement, oder was darunter so verstanden wird Antworten mit Zitat

Ich schreib ja lieber Kwalitzmnntschment.

Dass ich eine Sauklaue hab bis hin zum Schreibkrampf, wei ich seit Kindheit, ein Teil der Verwandtschaft hat das auch.

Unser rztenetz macht Fortschritte. Deren neuester besteht darin, dass einer ein auerordentlich grozgiges Angebot eingeholt hat bei einer Firma, die auch in Kwalitzmnntschment macht. Kosten: sechstausend Euronen einmalig, dann Laufkosten in Hhe derer, die auch mein Lohn- und Steuerbro monatlich fordert, also juicy.


Tt ich nun mein Kwalitzmnntschment nicht selber machen, sondern wie von den Kollegen erwnscht en bloc kaufen,
1. drfte ich mich auditierender Weise fter mal mit meiner noch zweieindrittelkpfigen Belegschaft versammeln,
2. alle meine charakterlichen Verfehlungen inclusive Sauklaue ffentlich bekennen und fortan in Sack und Asche meinen Lebensweg wandeln,
3. mindestens eine Seite Protokoll tippen lassen des Inhalts: hier muss was geschehen
4. ein Breinschtorming einberufen zum Thema: was soll denn geschehen ? bis wann soll es geschehen ? welche Ressourcen stehen zur Verfgung ? etc. etc. bis dann jemand auf den glorreichen Trichter kme: der Chef muss tippen statt pinseln.
5. Darber wrden mindestens zwei Seiten Protokoll verfasst, das selbstredend kopfweise von der zweieindrittelkpfigen Belegschaft gegenzuzeichnen wr
6. eine/r davon wrde sodann beauftragt, ein bahnbrechendes Konzept zu erarbeiten, an dessen vorlufigem Ende die Anschaffung von Computern und Druckern stnde,
7. dazu jede Menge Arbeitsplatzbeschreibungen, Kompetenzvoraussetzungen, Projektfortschrittsfortschreibungen etc. etc.
8. Am Ende ergb das dann einen ganz ungeheuren KVP, und alle tten sich ganz unbndig freuen, am meisten die Sedisflatulanten von der Mnntschmentfirma.


Da ich mein Kwalitzmnntschment selber mach, seitdem ich auf eigenes Risiko arbeite, ist meine Wirkstatt seit ebendem fast komplett digitalisiert, und auch den Labeldrucker zum idiotensicheren Beschriften der Proberhrchen hab ich letzte Woche eigenhndig angeschafft sowie bers Wochenende samt Einbindung in die EDV installiert.


So hat sich wieder einmal mehr erwiesen:
Kwalitzmnntschment is was fr angelernte Halbanalphabeten, wie sie sagenwermal in der US-amerikanischen Blechkistenindustrie zu finden sind.
Fr alle Andern, die ihre sieben praktischen Sinne beieinanderhaben und halbwegs bei Troste sind, ist das Kwalitzmnntschment so, wie es uns mit der ganzen Gewaltttigkeit des Gesetzgebers und seiner ffentlich-rechtlichen Handlanger aufs Haupt geladen worden ist,

ein ganz abartiger, berflssiger, sauteurer mit nichts gegenfinanzierter Quatsch.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sphynx0759
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beitrge: 18
Wohnort: Gieen

BeitragVerfasst am: 04.02.08, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo PR,

wenn jemand keine Ahnung von Autos oder Autofahren hat, dann ist Auto fahren selbstverstndlich eine Katastrophe.

und wenn jemand keine Ahnung von Qualittsmanagement hat, dann gilt das gleiche.

Im brigen: Vielleicht sollte man mal jemanden fragen, der sich damit auskennt. Dazu gehrt gehrt mit Sicherheit niemand der irgendetwas mit QEP zu tun hat.

Gru

sphnyx0759
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 04.02.08, 19:29    Titel: Es ist wurscht wie das Kind heit, Antworten mit Zitat

denn auer fr die Produktion von laufmeterweise redundantem Papier und bunten Zertifiktchen taugt keins.

Am wenigsten ist es notwendig zur Produktion von Qualitt in der rztlichen Arbeit.
Fr die reichen neben etwas Menschenverstand etwas Menschenkunde, Berufserfahrung und ein abgeschlossenes akademisches Studium. Was da mit Gewalt an QM oktroyiert wird, hlt davon jedoch nur ab.

Mein Verdacht seit Langem ist, da genau dies
dort, wo von Qualitt in einem fort geredet wird,
das eigentliche Ziel ist:
als "Qualitt" soll gelten, was in Wirklichkeit nicht zu unterbietende Mindestqualitt ist.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sphynx0759
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beitrge: 18
Wohnort: Gieen

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben bei allen unseren rzten reichlich Verbesserungspotential aufgedeckt, sei es in der Organisation, der Personalfhrung und auch im Umgang mit den Patienten.

Fehler treten in jedem "Unternehmen" auf. Auch bei rzten, man muss sich nur damit beschftigen.


sphynx0759
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 12:29    Titel: Sehnse, so Antworten mit Zitat

"Verbesserungspotential aufgedeckt"

gehts mir seit dem fnften oder sechsten Januar 1992 arbeitstglich,
deshalb beschftige ich mich auch genau damit arbeitstglich mehrfach.

Nur: ich brauch dafr den ganzen redundanten Doku-Wust drumherum genau so wenig wie jene aufgeblasenen Schwarzkitel, die ihn mir fortgesetzt aufs Auge zu drcken versuchen.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sphynx0759
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beitrge: 18
Wohnort: Gieen

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Doku-Wust tut man sich selber an, den braucht man nicht. Nicht mal mit QMS. Auer man spricht mit sogenannten Schwarzkitteln, die den Sinn wohl nicht so ganz erfasst haben.

Es ist ja prima, dass Sie sich mit Verbesserungen beschftigen, aber wie sieht es mit
der sogenannten "Betriebsblindheit". Hier und da bekommt man sicherlich auch von auen und ganz neutral neue Denkanste.


sphynx0759
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 12:52    Titel: vor der sogenannten "Betriebsblindheit" Antworten mit Zitat

bewahren mich arbeitstglich dreiig bis fnfzig Patientinnen,
von denen jede ein bichen anders ist, und vollkommen zurecht ziemlich subjektiv.
Zudem meine Mitarbeiterinnen.
Um die Objektivitt kmmere dann wieder ich mich.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sphynx0759
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beitrge: 18
Wohnort: Gieen

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glckwunsch fr Ihre "perfekte" Praxis.

Sie brauchen kein QMS, weil Sie haben alles im Griff: Sie wissen alles, Sie knnen alles, Sie machen alles.

Also suuuuuuuuper!!

Jetzt bleibt fr mich nur noch die Frage: Warum kommen Sie dann mit QMS nicht klar?


sphynx0759
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 13:48    Titel: Damit komm ich prima klar, Antworten mit Zitat

weswegen ich mich dagegen verwahre, es
1. kaufen zu mssen
2. so laufen zu lassen wie die Schwarzkittel das gern htten.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sphynx0759
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.08.2007
Beitrge: 18
Wohnort: Gieen

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Dann ist ja alles gut.

Hngt das Zertifikat noch nicht in der Praxis?

Wenn nein, dann aber los.


sphynx0759
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 05.02.08, 18:10    Titel: N, genau das nicht. Antworten mit Zitat

Denn genau darin besteht die Infamie des Ganzen.

Die gute Tat vom Tage: erstelle einen Patientenratgeber zum Thema "Abgabe einer bakteriologisch einwandfreien Urinprobe zur Laboruntersuchung".

Wie gehts ? Na, davon haben doch die Schwarzkittel keine Ahnung. Siehste.

War fertig in zwei Minuten, weil die Vorarbeit dazu irgendwann im April r 2005 stattgefunden hatte.
Ein Protokoll mach ich dazu genau so wenig wie ich meine Helferinnen unterschreiben la, da sie's gelesen haben, denn sie haben den neuen Ratgeber (Nr. 44 von 44) ab sofort jeden Tag vor Augen.

Den in allen QM-Systemen vorgesehenen Brokratenakt schenk ich mir, denn er ist kropfunntig.

Ist trotzdem QM. Nur nicht im Sinne der Schwarzkittel. Denn die knnen nur zertifizieren, was sie selber von anderen Leuten abgeschrieben haben. Mehr nicht.

KLARTEXT:
QM in der Weise, wie es jetzt mit Gewalt unters Volk gebracht wird, ist nichts weiter als

die unertrglich arrogante Anmaung rztlicher Kompetenz durch Leute, deren tatschliche Kompetenz im weitestgehend verstndnislosen Abschreiben von Texten besteht,

sowie ein beredtes Zeugnis von den Geistesgaben derjenigen Politiker, die solchen Unfug in Gesetze schreiben lassen.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 06.02.08, 21:37    Titel: QM ist auch: Antworten mit Zitat

der Versuch unserer Gesundheizpolitiker vom Amt,

- sich diejenigen rzte zu selektieren, die sich gern an jedem Nasenring rumfhren und auch schon mal fr etwas deppisch erklren lassen
- ausgerechnet sachlich ahnungslose (wenngleich sehr ordentlich verdienende) Dritte (gern Privatversicherte, die Schwarzkittel nmlich) als Zeugen zu berufen dafr, wie furchtbar schlecht doch die Kwalitt deutscher Medizin sei,
- die Gesunden und Kranken im Land irre zu fhren.

Nur zu. Es sind die Whler.
Denen zeig ich jeden Tag, was Qualitt in der medizinischen Versorgung wirklich ist.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 06.02.08, 21:47    Titel: Sie, lieber sphynx0759, und die Schwarzkittel vom QM Antworten mit Zitat

hol i c h hchstselber, und zwar sofort, sobald

- mir das Personal davonrennt, weil es sich falsch gefhrt vorkommt,
- mir die Patientinnen wie die Fliegen wegsterben, weil ich mit ihnen falsch umgeh,
- mir die Staatsanwlte die Bude konfiszieren, weil ich falsch organisier,
- ich mich tageweis langeweile, weil mich so gar niemand braucht und aufsucht.

Keine Stunde eher.
Aufs Auge drcken lass ich mir den QM-Schwindel jedenfalls nicht.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Susanne.Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beitrge: 3513

BeitragVerfasst am: 06.02.08, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde dem (der)einen oder anderen A(e)rzt(in) gerne mal so ein "Insichgehen" aufs Auge drcken. Mir auch egal ob er/sie dann ein Sitzung einberuft, ein Protokoll schreibt und wie das dann genau aussieht.

Schn fnde ich das Einsehen - (ffentliches) Bekennen und Asche und Sack muss gar nicht sein. Und ganz besonders schn fnde ich es dann, wenn man dann daraus einen Nutzen zieht und sein Praxismanagement (oder wie man es dann auch nennen will - mir wurscht) ndert und die Qualitt verbessert.

Oder habe ich das (schon wieder) falsch verstanden und es geht gar nicht um die Verbesserung der Qualitt. Geht es um ein Verwalten derselben......??

Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alba
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.02.2005
Beitrge: 84

BeitragVerfasst am: 07.02.08, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich wei auch nicht genau, was QM in diesem Fall eigentlich ist. Vielleicht so eine Mischung aus Phrasen und BWL-Lyrik, wie sie bei universitrer Unternehmensgrnderberatung nicht selten begegnet?

Dessen ungeachtet gebe ich Susanne Reuter recht.
In zahlreichen Praxen ist die Qualitt verbesserungsbedrftig. Das fngt bei der Praxisorganisation (Wartezeiten, Umgang mit Akutfllen) an und hrt bei der Kommunikation mit den Patienten noch lange nicht auf.
Das gilt brigens keineswegs nur fr die schwarzen Schafe, Nichtsknner und Ignoranten, die es auch unter rzten geben soll.

Aber ob verordnetes Qualittsmanagement da irgend etwas bringt?

MfG Alba
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.