Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Weiss man wie Lebenserinnerungen abgespeichert werden?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Weiss man wie Lebenserinnerungen abgespeichert werden?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Speakers Corner, Ecke fr Unsachlichkeiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 16.03.08, 21:10    Titel: Weiss man wie Lebenserinnerungen abgespeichert werden? Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,

ist es richtig, dass man noch nicht wei, wie Lebenserinnerungen im Gehirn gespeichert und abgerufen werden?
Geht man davon aus, dass z.Bsp. Motorik und Sprache hnlich abgespeichert wird?

Vielen Dank im Voraus fr ein kurze Antwort.

Jens Rabis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 17.03.08, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo JensRabis,

ich hab da zwei Literaturtipps fr Sie:
1. Harald Welzer, Hans Markowitsch, Warum Menschen sich erinnern knnen, Neuester Ergebnnisse der interdisziplinren Gedchtnisforschung;

2. Hans Markowitsch, Das autobiografische Gedchtnis.

Wenn Sie diese beiden gelesen haben, werden Sie wissen, warum es auf Ihre Frage keine "kurze" Antwort gibt.

Sollten Sie einen konkreten Anlass fr Ihre Frage haben, teilen Sie uns den doch bitte mit. Dann fllt es wahrscheinlich leichter, eine Antwort zu finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 17.03.08, 14:05    Titel: Konkreter Anlass Antworten mit Zitat

Liebe Annett,

vielen Dank fr Ihr Angebot, mir vielleicht das Lesen zu ersparen, denn wenn Sie es schon getan haben, wrde ich Zeit sparen, weil Sie mir ihre kostbare Zeit schenkten.
Ich hoffe auch nie(!) zu vergessen - wenn ich es schaffe, dass erfolgreich zu realisieren, wovon ich noch nicht wei, wie es konkret ausschaut - es ist ein Ergebnis, wobei mir viele Menschen geholfen haben. Es ist also nicht ausschlielich mein Erfolg.
Ich gehe jeden Tag davon aus, dass dieser Weg ein Irrtum ist und lebe weiter im Hier und Jetzt. Ohne meine verstndnisvolle Frau und "Zeitsponsorin" , wre das alles nicht mglich.

*****

Ich arbeite derzeit an einem gedanklichen Projekt, wo ich mir immer mal Hilfe im deutschsprachigen Internet hole. Ich kann mir keine auslndischen Vokabeln merken, ohne in einem fremdsprachigen Land zu leben. Weiterhin mute ich feststellen, wenn ich doch mal was bersetzte meine Fragen sind auch Fragen von interessierten Auslndern.
Also mache ich dort weiter, wo meine Wurzeln sind, genau in der gleichen Motivation, wie ein Mensch in der Heimat beerdigt werden will, obwohl ihm das doch Wurscht sein kann.

*****

Hier mal ein Witz zur Auflockerung. Unterhalten sich 2 Schweine, fragt das eine, das andere: Wie stellst du dir denn so Deine Zukunft vor? Antwortet das andere: Ist doch Wurscht was aus uns wird! Sehr glcklich

*****
Ich bin 40 Jahre alt und habe noch recht viel Leben vor mir. Wahrscheinlich noch mehr als ich denke, denn der medizinisch- technische Fortschritt wirkt sich nicht nur im Durchschnitt auf die Lebenserwartung aus, sondern in Zukunft sicherlich auch fr jeden Einzelnen, mit dem immer weiter Herausschieben des theoretischen maximal erreichbaren Alters.

Andererseits kann ich vom Sterbebett aus oder im extrem hohem Alter, schlecht fr etwas kmpfen.

Nahrungsverweigerung wre das einzige, aber fr manche noch zur Freude.
Das fhre ich nicht weiter aus, auch Sie haben Familie bzw. kennen die Ignoranz gegenber dem Massensterben: http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/psychologie_aid_124731.html

Also lange, gesund (ohne viel Sport-/Ditstress) und wehrhaft will ich leben, aber
was ist, wenn ich pltzlich einen Unfall habe oder eine Krankheit bekomme, welche mich in den unumkehrbaren Sterbeprozess zwingt.
Ich habe ja den Tod den Krieg erklrt bis ich(!) nicht mehr will. In bestimmten Grenzen, knnte ich mir das auch finanziell leisten. Mir ist klar, nichts ist umsonst, nicht mal der Tod. Also sie lesen hier nicht nur einen Trumer.

Zum konkreten Anlass, ob die Reihenfolge der Ereignisse noch stimmt, ist fr den Sachverhalt Wurscht.

Also habe ich fr mich eine visionre Patientenverfgung kreiert. Erst nannte ich es zuknftiger Lebenslauf. Aber selbst bei dem Wort Leben (das werden sie gleich unten lesen) und dem Hinweis kann es einen Lebenslauf zuknftig(!) geben?, belehrten mich Deutsche eines begrifflichen Besseren.
Wir Deutschen sind halt grndlich. Das war nicht ironisch gemeint.

Also versuche ich es hier(!) mit dem Wort Patientenverfgung:

1. Sollte ich als Patient im unumkehrbaren Sterbeprozess nicht mehr entscheidungsfhig sein, mchte ich, dass mein Gehirn - ohne Zeitverlust - mit der derzeit bestmglichen Kltekonservierungs-Technologie eingefroren wird.

Anmerkung: Also im Krankenhaus und Moooment zu den Zellschdigungen komme ich gleich.

2. Sollte zum Schutz das Gehirn im Schdel verbleiben mssen, bin ich damit einverstanden. Ich mchte in Deutschland aufbewahrt werden.

Anmerkung: Ich kenne die Rechtslage, welche dem Tod dient, aus diversen nachvollziehbaren und nicht nachvollziehbaren Grnden.
Ich diskutiere gerade in einem anderen Forum ob die Klte-Temperatur von flssigen Stickstoff [ -196 C Grad] gengt oder es bis hin zum physikalischen 0-Punkt bei [0K = -273,15C)] notwendig ist.
Das Gengen ergibt sich einzig und allein daraus, wenn ich Jahrtausende aufbewahrt werden msste, sollten nicht nur chemische Prozesse, sondern selbst die Atome festgenagelt werden, damit mein Refernzgehirn so wenig Referenzdaten wie mglich verliert. Inspiriert wurde ich durch folgenden Text im Internet:

Zitat: Unser Krper ist kein festes Ding, das sich wie ein Auto oder anderer Gebrauchsgegenstand langsam abntzt. Nein, unser Krper ist ein sich stndig verndernder dynamischer Prozess Wussten Sie, dass bereits nach einem Jahr 98% der Atome in Ihrem Krper vllig ausgetauscht sind? Frher hie, dass der Krper sich alle 7 Jahre erneuert. Jetzt haben radioisotopische Untersuchungen* ergeben, dass dies noch wesentlich schneller geht

*diese Untersuchungs-Ergebnisse des Oak Ridge Laboratory in Kalifornien sind zitiert in: Margulis l, Sagan D, What is Life, 1995 und Chopra D, Perfect Health, 1991 Zitat Ende.

3. Ich mchte, dass die Atome meines Gehirns nicht in einem flieenden Prozess (wie im normalen Leben) sondern in dem Jahr XXXX, wo es sicher mglich und fr mich bezahlbar ist, durch einen schlagartigen technologischen Prozess:
a) wieder zum Leben erweckt werden
b) bei Bedarf knnen molekulare Prozesse erneuert, dem neuen Krper angepasst (siehe unten) oder optimiert werden, um bestmglich der neuen Zeit angepasst zu sein.

Mein Kper soll aus Hirn-DNA geklont und genetisch auf Langlebigkeit optimiert werden, mit einem der Zeit angepassten Immunsystem. Trainiert wird der Ganzkrperspende-Klon durch ein elektronisches Gehirn, welches ihm schon im notwendigsten Zellstadium X implantiert wurde.

Einige eventuell verloren gegangene Erinnerungen mchte ich per Bilder und Filme auffrischen, diese sind gelagert beim Internetportal-XXX und im ehemaligen Bergwerksstollen XXX.
Mache Erinnerungen mchte ich gelscht haben, das sind XXX.

Umlagerungen dieser Erinnerungen und meines Gehirns - bei Bedarf - auf andere Planeten/Monde sind erlaubt, meine Rcklagen bei XXX ber die Jahrhunderte drften dafr ausreichen.

4. Ich mchte der Menschhheit dienen (falls es berbevlkerung in Zukunft gibt), indem ich mich der Raumfahrt zur Verfgung stelle und erdhnlich Planeten und weiteres Leben suche, sowie vielleicht Gott treffe.

Jetzt kommt das Thema Zellschdigen, liebe Neurologen. Leider musste ich so weit Ausholen, damit Sie sich ein Bild von mir machen knnen, denn ihre Antworten haben Folgen in der Realitt.
Ich mchte mit offenen Karten spielen und jeder sollte sich der Verantwortung bewusst sein. Natrlich will ich alles lieber lebend, aber ich habe die falsche Zeit erwischt, im Kreislauf der Materie in unserem Sonnensystem.
Unsere Krper (zumindest dem werden alle zustimmen) sind Kinder der Sterne.
Ich denke, wir haben aber als derzeit lebende Generation, trotzdem verdammt viel Glck! Wir sind schlau + Technologie. Armer z.Bsp. Einstein ...

Liebe Annett und Mitleser,
ich hatte einem Physiker geschrieben, dass ich spekuliere, dass Lebenserinnerungen im Gehirn so klein materiell gespeichert werden, dass denen die niedrigen Temperaturen nichts ausmachen. Was interessieren mich dann molekulare Makrozustnde, wie zerrissene Zellwnde.
Mir fllt gerade auch ein, Atome kann man mit Klte nicht spalten. Atome haben kein Bewusstsein.
Sein Einwand: Wenn ich zeige, wo Erinnerungen gespeichert werden, bekomme ich nicht nur einen Nobelpreis.

Aus diesem Grund habe ich Ihnen hier nun die Fragen gestellt.
Im Prinzip brauche ich von Ihnen nur eine konkrete Antwort, denke ich!?


Kann man mit entsprechender Klte, aus dem Gehirn zumindest ein neurologisches Referenzgehirn fr die Zukunft machen? Macht es Sinn, fr sptere Hochrechnungen (Korrekturen gegen Frostschden), aller paar Jahre mein derzeitiges lebendes Gehirn zur Referenzdatensammlung zur Verfgung zu stellen?

Mit besten Gren
Jens Rabis

P.S: Ein absolutes Totschlagargument: "Der grte Teil aller physikalischen berlegungen sind nur "Modelle"!"
Tja, wer das 100% verinnerlicht, kauft sich nen Bauernhof, macht jede Menge Kinder, die wiederum nur Hfe bewirtschaften knnen und wird somit zum Erzkonservativen.
Ich weigere mich, mich etwas zu ergeben, dass nix weiss, somit auch nicht weiss, ob ich Recht haben werde in Zukunft. Vielleicht wiedererwache ich, sehe dass ich Recht hatte und bring mich zufrieden um, das wre mir das Geld wert. Es ist ja mein(!) Geld.


Zuletzt bearbeitet von JensRabis am 18.03.08, 10:18, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 17.03.08, 22:42    Titel: Meine Ungeduld Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Ungeduld ist total tzend fr mich und andere, aber was soll ich machen, es brodelt und zischt in meinem Hirn.

Wenn es stimmt, dass gegen 0 K - bildlich gesagt - sogar Atome "stehen" bleiben, wre es doch geradezu schwachsinnig darber zu sterben, ob sich unsere Wissenschaft endlich "ausmehrt" Fragen jeglicher Art zu beantworten und die Religionen endlich ihre Seele oder Gott finden?

Hier mal eine Berechnung eines "der meint er kann es schtzen" ... Vorsicht ich werde oft verarscht:

Zitat: "Ausrechnen werde ich das nicht, aber berschlagsweise wrde
das lnger dauern, als das Universum existiert. Sofern alle externen Strahlenquellen abgeschirmt sind, ist wohl K-40 das mengenmig bedeutendste Nuklid. Ich hab's jetzt
nicht schriftlich, aber bei einer intarzellulren K-Konz von 160mM sollten im Gehirn so etwa 14g K zu finden sein. Nur 1.1% davon sind radioaktiv (K-40), das macht um und bei 0,15g. Nach 1.3 Mrd Jahren Kryo-Konservierung unter Abschirmung externer
ionisierender Strahlung sollten davon noch 0.075g vorhanden
sein, was die Gesamtmenge an K nach 1.3 Mrd Jahren von 14g auf
13.925g reduziert haben wird.
Protonen haben eine Halbwertzeit von -geschtzt- 10^33 Jahren.
Nach ein paar Mrd Jahren ist da noch nicht wirklich was
zerfallen..." Zitat Ende

Ja, da frage ich mich jetzt ... und ich werde losziehen und schauen, ob man wasserhaltige Krper - ohne dass diese explodieren - bis nahe 0K = -273,15C
bringen kann und was das kostet?

Mit besten Gren Jens Rabis

P.S. 1: Ein absolutes Totschlagargument: "Der grte Teil aller physikalischen berlegungen sind nur "Modelle"!"
Tja, wer das 100% verinnerlicht, kauft sich nen Bauernhof, macht jede Menge Kinder, die wiederum nur Hfe bewirtschaften knnen und wird somit zum Erzkonservativen.
Ich weigere mich, mich etwas zu ergeben, dass nix weiss, somit auch nicht weiss, ob ich Recht haben werde in Zukunft. Vielleicht wiedererwache ich, sehe dass ich Recht hatte und bring mich zufrieden um, das wre mir das Geld wert. Es ist ja mein(!) Geld.


P.S. 2: Patientenverfgung Punkt 3 ergnzt:
a) wieder zum "Leben erweckt" bzw. recycelt und explizit nicht kopiert werden. Hauptziel ist es, dass ich mich von mir selbst heraus an irgendetwas erinnern kann, um eine Besttigung des "Wiederauferstehungserfolges" zu bekommen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 20.03.08, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Sie wollen eine ehrliche Antwort?
OK. Ich glaube, sie schauen zu viele SF-Filme.
Ganz abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass sich sowas eingefrorenes "wiederbeleben" lsst:
Unser Gehirn funktioniert nach allem, was wir wissen ganz und gar nicht so, dass es mit irgendeiner Maschine vergleichbar wre. Genau das versuchen Sie aber, in dem Sie meinen, mit der "Konservierung" ihres Gehirns irgendwas in ferne Zeiten "retten" zu knnen.
Insbesondere lebensgeschichtliche Erinnerungen werden im Gehirn vernetzt "abgespeichert" und bei Bedarf wieder zusammengesetzt. "Bedarf" betrifft dabei nicht nur das explizite Abfragen einer Information, sondern auch deren "implizite" Verwendung. Beispielsweise werden Sie bestimmten Menschen spontan mit einem unbestimmten Gefhl des Misstrauens begegnen, wenn sie mit einem "Solchen Typ" schon mal schlechte Erfahrungen gemacht haben - dies auch ohne, dass Sie sich im konkreten Moment tatschlich an diesen Menschen und die damit verbundene Geschichte erinnern knnen.
Das verweist unmittelbar darauf, dass Erinnerung auch ein krperliches Element hat (Ihr Gefhl des "Misstrauens" uert sich in einem mulmigen Gefhl im Bauch). Ohne diesen somatischen Aspekt wre die Erinnerung unvollstndig. Das bedeutet zugleich, wenn Sie allein Ihr Gehirn konservieren wrden und man wrde annehmen, damit lieen sich auch Erinnerungen "einfrieren", dann htte man allenfalls Stckwerk, mit dem niemand auer Ihnen selbst in Ihrer heutigen krperlichen Existenz irgendetwas anfangen knnte. Denn es ist Ihre Erfahrung, die Sie gemacht haben und auf die Sie mit Ihren spezifischen Eigenheiten seinerzeit reagiert haben.
Das Netzwerk, als das eine bestimmte Erinnerung abgespeichert wurde, ist ebenfalls individuell und nur von Ihnen als lebender Person "entschlsselbar", weil die Verknpfung der Informationen davon abhngt, was da vorher schon wie abgespeichert und verknpft war. Der Versuch, einzelne Erinnerungen zu selektieren, muss daher auch scheitern.
Wenn jetzt noch nicht alle Fragen beantwortet sein sollten, lesen die Bcher und lassen Sie sich vom Leben im Hier und Heute faszinieren!


Was ich brennend gerne wsste ist: was an Ihrem Gehirn kann so wichtig sein, dass Sie seinen Tod nicht akzeptieren knnen?

Herzliche Gre,
Annett Lwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 20.03.08, 17:45    Titel: Warum? Antworten mit Zitat

AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
Sie wollen eine ehrliche Antwort?

Ja, oder sind Sie im Wahlkampf Sehr glcklich
Ich bitte Sie sehr darum, denn ich habe nur Angst wegen der Zweifler.
Andererseits sind es gerade die konstruktiven Zweifler, welche mich sicherer werden lassen, weil ich selbst immer wieder zweifle. Ich bin kein Dogmat!
In einer Demokratie haben diese Funktion theoretisch die oppositionellen Krfte und in einer Monarchie der Narr. Mein Traumjob!



AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
OK. Ich glaube, sie schauen zu viele SF-Filme.

Nein, die letzten SF-Bcher las ich in meiner Jugendzeit von Lem. Die derzeitigen SF-Filme sind mir optisch zu dunkel und negativ brutal. Naja vielleicht hab ich nicht die richtigen gesehen.



AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
Ganz abgesehen davon, dass ich nicht glaube, dass sich sowas eingefrorenes "wiederbeleben" lsst:


Sie glauben, ich glaube, wir glauben was dabei oft an Negativen fr das einzelne Individuum (nicht der Idee selbst) herauskommt, sieht man in der Religion.
Allerdings auch bei der Wissenschaft, wo sich Wissen oft im Nachhinein als Glauben herausstellte, die nennen das nur anders Winken
Als auch in der Gesellschaft, Mehrheiten haben immer Recht, neee oft haben sie es nur geglaubt, wie es die Geschichte bewies. Gibt es eben Neuwahlen.

Ich glaube an die technologische Wiederauferstehung, aber behaupte nicht Recht zu haben.
Ich tue damit aber niemanden weh, wie andere Glauben, siehe oben.



AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
"wiederbeleben" lsst:


Warum nur Wiederbeleben? Ich habe meine Patientenverfgung erweitert, um:

P.S. 2: Patientenverfgung Punkt 3 ergnzt:
a) wieder zum "Leben erweckt" bzw. recycelt und explizit nicht kopiert werden. Hauptziel ist es, dass ich mich von mir selbst heraus an irgendetwas erinnern kann, um eine Besttigung des "Wiederauferstehungserfolges" zu bekommen.


AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
Das verweist unmittelbar darauf, dass Erinnerung auch ein krperliches Element hat (Ihr Gefhl des "Misstrauens" uert sich in einem mulmigen Gefhl im Bauch) Das Netzwerk, als das eine bestimmte Erinnerung abgespeichert wurde, ist ebenfalls individuell und nur von Ihnen als lebender Person "entschlsselbar", weil die Verknpfung der Informationen davon abhngt, was da vorher schon wie abgespeichert und verknpft war. Der Versuch, einzelne Erinnerungen zu selektieren, muss daher auch scheitern.
Wenn jetzt noch nicht alle Fragen beantwortet sein sollten, lesen die Bcher und lassen Sie sich


O.k. dann sind Sie der Meinung von Herrn Klarname und Link zu kommerzieller Webseite entfernt Er legt auch sehr viel Wert auf seinen biologischen Krper. Andere nicht. Damit mchte ich jetzt nicht Firmenname entfernt besonders hervorheben, aber der spricht wenigstens auch deutsch und ich hatte die Ehre ihn in Deutschland persnlich kennen zu lernen.

Bei mir ist es nur eine Geldfrage (Gehirn oder alles), ich vertraue Versicherungen nicht, denn gerade bei Unfllen wird gern mal schnell obduziert, ob es nicht Selbstmord war kann mich einer vom Gegenteil berzeugen?

Die einen wollen menschliche soziale Kontakte von Angesicht zu Angesicht, anderen reichen Internetforen. Mssen Letztgenannte unbedingt einen Standartkrper haben wollen? Nein!
Die einen wollen Menschen fhren, andere lieben reine Aufgabenbewltigung (exzessiv forschen, bauen, Sport treiben etc.). Mssen Letztgenannte unbedingt einen Standartkrper haben wollen? Nein!
Die einen wollen Liebe mit Schmetterlingen im Bauch, anderen reicht Sex, wiederum andere haben das alles schon vergessen und sind trotzdem glcklich. Mssen Letztgenannte unbedingt einen Standartkrper haben wollen? Nein!
Die einen wollen nur das Gehirn, andere nicht mal das, die wollen sich kopieren lassen in Chips. Diese entscheiden sich defintiv gegen einen Standartkrper. Sie verabschieden sich vom Kohlenstoff (darauf basiert das derzeitige Leben). Es wird dann sozusagen eine neue anorganische Lebensform geben, mit humanen Wurzeln.

Oder anders gesagt, wer glaubt, dass Gott zwingend ein irdisches Antlitz (Mensch, Tier, Tiermensch, Pflanze usw.) hat, ist fr mich zumindest phantasielos. Das einzige was ich solchen Glubigen zugestehen kann ist: "Gott wird vielleicht ab und zu mal so aussehen!"

Amerika und Russland geben die Freiheit dazu, Menschen kryonisch aufzubewaren, mit den Hoffnungen die sie haben.
Westeuropa und insbesondere Deutschland nicht. Auf welcher Grundlage liebes Deutschland ... dem Glauben dass es nicht funktioniert in der Zukunft?!
Wir Kryoniker sind auch eine Glaubensrichtung (meine ich), so lange das Gegenteil nicht bewiesen wurde. Und die ersten Deutschen die es in Deutschland drfen, mssen ja nicht unbedingt gleich am Steuertopf hngen, wie die anderen Glaubensrichtungen Winken

Die anderen Kryoinstitute in Amerika und Russland zahlen auch alles selber, deren Geld geht wieder den Wirtschaftskreislauf. Die wenigsten(!) von den Patienten sind reich, neee die haben Versicherungen, in die sie fleissig einzahlen.

Ob jemand seinen Krper mitnehmen will oder nicht, ist dessen Sache.
Genau so ob es jemanden egal ist, bei fast 0 wieder anzufangen (vllig neue Persnlichkeit auf einen Schlag bei der Reanimation und nicht durch stetige Weiterentwicklung - wie jetzt im Leben). Klar htte der nur noch seinen Lebenslauf, Bilder, Videos etc.
Also geht es auch mit Leichen, man erspart sich somit den Suizid?

Familire Entzugserscheinungen wird man sich lschen oder unterdrcken lassen knnen. Alles jedem sein Sache. Oder nicht? Fr das alles gibt es ein Wort das nennt sich Freiheit!
Freiheit ist auch Verantwortung klar, aber ein bisschen Selbsterhaltungstrieb darf ja wohl noch erlaubt sein.



AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
vom Leben im Hier und Heute faszinieren!

Wenn ich kein Bock auf das Hier und Jetzt htte, wrde ich mich eher umbringen wollen als Konservieren. Oder?
Ich rede z.Bsp. nur deshalb nicht von meiner Ehe/Frau, weil ich ihr Ihre eigene Entscheidung bis zum Schluss berlasse. Trotzdem untersttzt sie mich.


AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
Was ich brennend gerne wsste ist: was an Ihrem Gehirn kann so wichtig sein, dass Sie seinen Tod nicht akzeptieren knnen?


Weil ich ein Vorbild geworden bin, somit Verantwortung trage, bis ber den Tod hinaus und
in meine Genen noch einen Selbsterhaltungstrieb habe.
So wie andere auf Liebe bestehen, was ist das letztendlich trotzdem will ich lieben Winken


AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
Herzliche Gre,
Annett Lwe

Gleichfalls und vielen Dank, dass Sie sich trotz Ostern Zeit genommen haben, fr ein kleines Wrmchen, in dem ach so groen Internet. Ich hoffe noch einiges von Ihnen zu hren.

Jens Rabis

P.S: Ich halte nichts von bertriebener Demut. Denn wenn man sich soo unwichtig macht, sollte man mit einem rmeren in einem anderen Land tauschen. Nur vor denen ziehe ich dann meinen Hut.
Wer absolute und bedingungslose Demut fordert, ist ein Unterdrcker im eigenen Interesse. Amen!


Zuletzt bearbeitet von JensRabis am 21.03.08, 10:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 20.03.08, 19:01    Titel: Schleichwerbung Antworten mit Zitat

Schleichwerbung?

Hiermit besttige ich, dass ich keinen Vertrag mit einen Kryoinstitut habe, weder als Patient, noch erhalte ich irgendwelche Provisionen. Ich befinde mich auf Informationssuche (Wahrscheinlichkeit/Preis/Leistung) und mchte nach Mglichkeit in Deutschland aufbewahrt werden. Ich gehre keiner Bewegung, keiner Partei, keinem Verein, keiner Religion oder hnliches an. Ich bin ein Freigeist mit normalen Selbsterhaltungstrieb.
Ich frage mich manchmal, warum manche Menschen (wie viel % sind das?) "unter normal" liegen und ihr Leben vor allem anderen berlassen, selbst bis in den Tod!?

Die angebliche Kryo-Firma und dessen Manager fr internationale Zusammenarbeit ist ein Non-Profit-Verein, aber ich informiere mich noch mal genau.

Mit besten Gren und schne Ostern
Jens Rabis


Zuletzt bearbeitet von JensRabis am 21.03.08, 08:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 20.03.08, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrte(r) DMF-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
    In einem offenen Publikumsmedium (wie dem DMF) drfen Fachinformationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln grundstzlich nicht verffentlicht werden (Heilmittelwerbegesetz).

  • Medikamenten-Handelsnamen / Produkte / Firmen / Personen-Namen/ Klinik-Namen
    Jede ffentliche Aussage zu einem Medikament / Produkt / Firma usw. kann einem kommerziellen Anbieter bzw. einer Person nicht passen und als geschfts- o. rufschdigend interpretiert werden. Da das DMF fr solche anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beitrge

    - mit Nennung von Handelsnamen, eingetragenen Marken, Nennung von Firmennamen usw.

    generell nicht erwnscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beitrge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beitrge mssen gelscht werden!

  • Hilfen/So gehts:
    Nennung nur von Wirkstoffnamen, Vermeidung von Bewertungen, Weitergabe nur von belegbarem "Lehrbuchwissen" und Transparenzinformationen
Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verstndnis, dass Beitrge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelscht werden. Diese Manahmen dienen nur dem Schutz des DMF und unserer Nutzerschaft.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 21.03.08, 09:18    Titel: Regeln / Gehirn Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Frau Goretzky,

wenn die Regeln so sind, werde ich mich daran halten. Selbstverstndlich!
Ich mchte ja auch, dass sich endlich zumindest eine(!) deutsche Landesregierung durchringt, und unsere freiheitlichen Regeln - eines freien Westeuropas - nicht mit deren einseitigen Bestattungs-Gesetzen blockiert.
Die Politik entscheidet Sie sich nicht selten gegen Volkes Meinung - manchmal zu Recht - warum nicht auch in der Konservierungsfrage, wenn die Mehrheit des Volkes halt noch nicht so weit ist.

Sie sehen, ich stehe auf keiner Seite. Denn machen/durchsetzen tun es letztendlich zuerst immer nur einzelne! Und das war bei jedem Fortschritt so. Leider ist es oft so, dass der Fortschrittliche oder die Legende ber ihn, gern vergisst, wer ihm dazu verholfen hat. Denn nichts fllt vom Himmel, nicht mal Ideen. Die sind meiner Meinung nach - immer zusammen gesetzte Puzzles aus den vorhandenen(!) Informationen und mglichen Parametern. Somit auch Informationen von anderen Menschen.
Keine Information keine Idee! Also brauchen wir Informationsfreiheit, Glaubensfreiheit, Redefreiheit, Forschungsfreiheit (durch Sponsoren und/oder Steuern)

Liebe Frau Loewe,

ich mchte nochmals auf Ihre Frage zurckkommen und etwas ergnzen:

AnnettLoewe hat folgendes geschrieben::
Was ich brennend gerne wsste ist: was an Ihrem Gehirn kann so wichtig sein, dass Sie seinen Tod nicht akzeptieren knnen?


Bildlich gesagt, stirbt ein nicht geringer Teil unseres Gehirns im Millisekundenbereich, so schnell sind dort chemische Prozesse. Was jetzt ist, wird es in ein paar Stunden zum groen Teil nicht mehr sein. Umdenken wre sonst ja auch nicht mglich ...
Klar will auch das Gehirn lieber den energiermsten Zustand einnehmen, wie es dessen Atome am liebsten tun. Zu sagen: "Das ist zutiefst menschlich, nicht gern umdenken zu wollen!" ist - meiner Meinung nach - somit nicht ausreichend, es ist vielleicht sogar atomar bedingt Idee

Allgemein gesagt:
Erst wenn die Menschen verstehen, dass Sie letztendlich nur ihr "schriftlicher Lebenslauf" sind, weil sich ihre Zellen - ganz zu schweigen von ihren Atomen - regelmig verflchtigen ... werden Sie begreifen, dass Sie jetzt schon einen persnlichen Zeitsprung - mittels Konservierung - machen knnten. Und das zumindest aus medizinischen Grnden!
Selbstverstndlich nur freiwillig, indem man Ihnen berhaupt erst mal die Option zur Verfgung stellt. Wenn unsere Politiker wirklich Volkes Willen vertreten... will, kann oder weiss es die Mehrheit des Volkes nicht!?

Liebe Grsse
Jens Rabis

P.S: Ich werde mich sicherlich nicht denen ergeben, die meinen, wenn Sie ihr Herz spenden, leben sie im Empfnger weiter. Wenn berhaupt, dann aus zellulrer Sicht maximal 1-2 Jahre.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 22.03.08, 17:54    Titel: Magen- Darmtrakt mitnehmen Antworten mit Zitat

Ich denke, man sollte den "Magen- Darmtrakt mitnehmen"! Warum?

Stichworte: Neurogastroenterologie, afferent, Sch... Fremdwrter, wie afferent:

Zitat:" In welchem Ausma erreichen Informationen aus dem Magen-Darm-Trakt das Gehirn, und was macht das Gehirn mit diesen Informationen? 90 Prozent der Verbindungen zwischen beiden sind "afferent", d.h. aufsteigend." Zitat Ende, Quelle: http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/6662/

D.h. fr mich, es gehen mehr Informationen (80-90%) vom Magen- Darmtrakt ans Gehirn als umgedreht.

Daraus folgt: Der Magen- Darmtrakt und(!) das Gehirn ist besonders wichtig.
Weil es leider zu viel Zeit kostet, das alles - fr z.Bsp. eine Kltekoservierung - "herauszuoperieren", werden die welche biologisch wieder auferstehen wollen, und mglichst annhernd wie davor denken und fhlen wollen, ihren ganzen Krper mitnehmen mssen. Bingo - liebe Annett!

Was bei mir wiederum heisst, dass der Ganzkrperspende-Klon - welcher mit einem elektronischen Gehirn trainiert wird - unter Umstnden, nicht nur eine Hirn- sondern auch eine Wirbelulen- und Magen- Darmtransplantation von mir zu erwarten hat. Allerdings wird die Wirbelsulentransplantation nur notwendig sein, wenn der Klon sich von den Nervenverbindungen sehr von mir unterscheidet. Macht er aber nicht:

Zitat:"> was die Hauptnerven angeht, so sind wir uns alle doch recht hnlich
> (allerdings auch im Hirn): gleiche Anzahl auf den gleichen Hhen unseres
> Rckenmarks, gleiche austritsorte, gleiche Funktion. Die Unterschiede fangen
> erst deutlich spter an in der Pripherie, wenn die Verastellung schon
> relativ gross ist. Am deutlichsten ist dies evtl. bei den Muskeln.
> Feinmotorisch trainierte Muskeln haben mehr Nervenendungen, whrend
> starke-grobmotorische Muskeln weniger haben. Weitere Unterschiede gibt es in
> der Mielinisierung der Nerven, deren Dicke, etc. Zitat Ende.
Quelle: http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=58827

Eine Hochtechnologie, welche Kryokonservierte wieder "aufwachen" lassen kann, wird sicherlich eventuell doch fehlende Nervenzellenverbindungen, gezielt nachwachsen lassen knnen.
Wenn man die Wichtigkeit von "afferent" begreift, begreift man solche schnen Artikel wie den folgenden. http://www.clinicum.at/dynasite.cfm?dssid=4171&dsmid=60016&dspaid=420065
Also wenn sich im Internet Fachleute "volksverstndlicher" ausdrcken wrden, wren wir schon vieeeel weiter, durch "Quereinsteiger- und frager", welche etwas mehr Zeit haben und so was lesen. Oder anders gesagt: "Wer technologische Revolutionen haben will, ohne selbst Verantwortung bernehmen zu mssen, sorgt fr volksverstndliches und bezahlbares Internet!"

Alternativen zu "Frankenstein"?

Trotzdem meine Ausfhrungen kryonische Wiederauferstehung nicht mehr zur absoluten Utopie machen, habe ich einen "Plan B" vorzuschlagen. Wie weiter oben schon erwhnt, Recycling:

Das Folgende passt zu Ostern. Konservierte knnten - zumindest krperlich - ber ein Art "Ei" wieder auferstehen. Man fhrt diesem knstlichen "Hhner-Ei" das Wasser + die Elemente zu, welche der einzelne Konservierte hatte. Selbstverstndlich von Giftstoffen gereinigt, denn wir "sitzen" in der Nahrungskette ganz oben. D.h. eigentlich sind wir "Sonder-Mll" (das will aber keiner hren, welcher erdbestattet werden mchte).

Also wem das Gehirn nicht wichtig ist, und dem sein individueller Lebenslauf gengt, knnte so wieder auferstehen, ohne den schwierigen Umweg eine Menschen-Mutter zu finden!? Das ist berhaupt nicht abwegig, denn unsere Vorfahren sind Eierleger!


Mit besten Gren Jens Rabis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 23.03.08, 12:03    Titel: Religion / Xenon Antworten mit Zitat

Nicht dass Sie denken, dass wir Ostern nichts zu feiern haben, zum Glck habe ich eine familienfreundliche Frau, so dass ich mich nur hinzugesellen muss, wenn der Besuch an der Tr klingelt.
Bis dahin mache ich mir keine Gedanken ber die Auferstehung eines tatschlichen(?) Gottes Sohnes oder nur eines Mitgliedes einer ausgebufften PR-Religionsgemeinschaft.
Im Prinzip ist es wurscht, denn die einen nehmen es 100% ernst, andere sehen es bildlich. Wenn es hilft o.k., denn: Wer heilt hat recht!

Mir hilft es nicht, ich bin schon einmal einer Ideologie aufgesessen, wo das Individuum nur Lippenbekenntnis war. Ich kmmer mich um mich selber und fang doch jetzt nicht noch mit - ebenfalls individuumfeindlicher - Religion an.

Was aber nicht automatisch heit, den Staat um seine Steuern zu bescheissen, schlielich ist Deutschland darauf angewiesen und ich will hier ja nicht raus. Auch wenn mich die Ministerien fr Soziales (sind fr Bestattungsfragen in den Bundeslndern zustndig), gern umweltschdlich eingraben bzw. stadtgasfreundlich abfackeln wollen.
Jemand meinte, man knne doch den Friedhofszwang einhalten, indem man Kryoniker auf dem Friedhof lagert nun ist die Frage, ist Bestattungs- und Friedhofszwang ein und Dasselbe? Um was muss ich mich denn noch alles kmmern?
Das soll hier aber nicht das Thema sein, sondern etwas anders, was mir "meine innere Stimme" beim Aufwachen sagte, dass ich unbedingt darber schreiben soll. Ich habe - im Gegensatz zu frher - bei dem Thema keine schlaflosen Nchte mehr. Gut fr die Zukunft! Sehr glcklich

Wie stelle ich mir ein Kryoinstitut aus medizinischer Sicht vor?

Es sammelt permanent Informationen aus Religion und "Wissenschaft" ber das Internet, damit es nach besten Wissen und Gewissen der jeweiligen Zeit, Menschen konserviert. Wenn es dann noch rztInnen/PflegerInnen (vielleicht sogar im Ruhestand) gibt, die bereit sind, mit zu glauben und zu helfen, htte ich als Patient keine Angst mehr.

Wer trgt letztendlich die Last, welche vor allem die Mnnerschaft verzapft? Die Frauen! Ausnahmen besttigen die Regel.

Das ist kein Schleimen, das ist Realitt. Allerdings ist mein Weg gefhrlich(?) fr Frauen, welche sich einzig und allein ber das "Kinder machen" definieren, wenn wir die Raumfahrt bzw. die Geburtensteuerung nicht "durchziehen" wollen/knnen.
In solchen Momenten frage ich mich immer: "Haben die doch Recht, welche eine Weltregierung wollen!?"
Ja frher hatte ich noch die Illusion: "Muttis an die Macht, dann gibt es keine Kriege mehr!" Dass letztendlich vor allem auch die subventionierten(!) Muttis fr Erdl,- Platz und Wassermangel sorgen, wurde mir erst spter bewut. Jeder kann schnell und einfach Kinder machen. Masse statt umfeldtechnische Klasse. Trotzdem man immer weniger Arbeiter und Bauern braucht und der grte andere Teil (selbst Wissenschaftler), ist mehr oder weniger nur damit beschftigt, irgendwie Geld umherzubewegen. Damit nicht alles Geld, letztendlich beim effizientesten Geldfischer landet ... Ausnahmen besttigen die Regel.
Kinder mten theoretisch Luxusgut werden, damit die Menscheit lebenswrdig nachhaltig berlebt. Das ist wiederum nicht mglich, wegen Regionalismus bis Nationalismus. Vor mir muss niemand Angst haben, ich bin kein Dogmat ... vielleicht haben Sie ja Ideen liebe Frauen? Sind es eigentlich immer vor allem die Frauen, die Kinder wollen?
Andererseits sind die Frauen - besonders von Diktatoren und in diktatorischen Gesellschaften - oft noch subtil brutaler drauf, als ihre Mnner. Sie lassen es machen ... Macht, macht geil.

Zurck zum Thema:

Also nicht an technologische Wiederauferstehung zu glauben, fhrt sicherlich zumindest dazu, dass es noch lnger dauert, bis das Ziel - dann von anderen - zufllig fr die Menscheit/Gesellschaft erreicht wird und nicht prioritr fr unsere Generation.

Wenn ich fertig mit Schreiben bin, frage ich mich oft: "Das hast Du geschrieben?"
Es ist immer(!) "nur" das Ergebnis von dem was ich gesehen und gelesen habe, Emotionen in mir hervorrief und somit hngen blieb. Bei manchen Informationen erinnere ich mich noch an die Namen der Personen/Artikel, die das hnlich sehen. (bzw. wo ich den Namen/Artikel wiederfinde, denn auch Namen kann ich mir schlecht merken) ...
Offensichtlich habe ich "Antennen", welche fast einzig und allein, auf diese Mission ausgerichtet sind.

Was man an krperlichen mitnehmen mu, denke ich mit Annett schon etwas heraus gearbeitet zu haben. Kurze Antwort: Idealerweise alles!

Warum nun die Religionen, welche den gleichen Ursprung haben, sich trotz des Zwangs zur krperlichen Unversehrtheit - verbuddeln, statt Konservieren, entzieht sich meiner Vorstellungskraft. Und das muss man erst mal bei mir schaffen. Ganz zu schweigen vom Verbrennen!
Zitat: Wer sich jedoch die Mhe macht, ein wenig tiefer in die Geschichte einzutauchen, merkt bald, da alle drei Religionen, die sich jetzt hier erneut bekriegen Judentum, Christentum und Islam denselben patriarchalen Ursprung haben, nmlich den Erzpatriarchen Abraham, der aus Mesopotamien aufbrach, dem heutigen Irak, und mit seinen Herden und seinem Clan nach Palstina auswanderte. Die Ursprungsmythen, die
Kosmologien und Anthropologien und die Gesetze dieser Religionen gehen auf babylonische Quellen zurck. Sie wurden zum Teil aus den Gesetzesbchern abgeschrieben, die die Juden whrend ihrer Gefangenschaft in Babylonien vorfanden. Allen ist gemeinsam, da Frauen ein niedrigerer Status zugewiesen wird als Mnnern. Zitat Ende, Quelle: http://www.cl-netz.de/foren/cl.weltanschauung.glauben/Judentum,-Christentum-und-Islam-haben-denselben-patriarchalen-Ursprung-12341.html

Liebe Frauen, Mannfrauen und Frauenmnner, ich bin mit Euch ... und auch mit Mnnern die meiner Wiederauferstehungsidee folgen. Bleibt im Hier und Jetzt, aber dort wo ihr seid und spart ein wenig, nichts ist umsonst.

Oder anders gesagt, wenn z.Bsp. die israelischen Juden ihre Sprengstoffopfer im wahrsten Sinne des Wortes mit bedauernswerten Sondereinheiten, von der Strasse kratzen, mchte ich im Notfall das auch. Ich denke da aber eher an schlimme Unflle. Hmm ... * grbel *, in diesem Falle, wre eher die Recyclingoption angebracht, als die Wiederauferstehungsoption. Dem habe ich heute nichts mehr hinzuzufgen. Es passt einfach alles zusammen, meinen Sie nicht, liebe Mitleser? Das meine ich mit Puzzles, innerhalb von mglichen Parametern, zusammen setzen.

Ach doch eines noch. Sehr wichtig:

Kryoniker bentigen alles was bei der Organtransplantation schon funktioniert.
Also mssen sich, bis zum Erreichen des notwendigen Kltetieftspunktes, mit solchen Dingen beschftigen, wie Stichworte:

Xenon Ansthesie Organprotektion
Siehe: http://www.thieme-connect.com/DOI/DOI?10.1055/s-2007-1003591

Wenn Xenon betubt und temporr konserviert, was will ich mehr? Betubung wre mir schon wichtig, denn nichts ist schlimmer als eine Vorstellung, dass man irgendwie im Khlbehlter doch noch irgendwas mitbekommt. Ich weigere mich weil ich ein Mensch bin dabei auf Spezialisten zu hren. Es beruhigt mich, nimmt mir Angst. Amen!

Mit besten Gren Jens Rabis

P.S: Danke an Paula aus einem anderem Forum, welche mich darauf hinwies, dass es Menschen gibt, die glauben, dass wir Teil eines berbewutsein sind und mir auch noch folgendes schrieb, Zitat: "Stephen King hatte mal eine Kurzgeschichte zu dem Thema Beamen geschrieben. Darin kam eine Familie (Mutter, Vater, Sohn und Tochter) vor. Bevor eine Reise von X nach Y statt findet, mssen alle Passagiere betubt werden. Der Vater erzhlt seinen Kindern wie es zu dieser Art Reisen kam und erklrte ihnen weshalb sie deswegen betubt werden mssen. Ein Wissenschaftler erfand diese Methode des Reisens und er stellte auch fest, dass alle Muse die er verwendete starben, als sie im vollen Bewusstsein verschickt wurden. Also darf die Reise nur betubt statt finden. Die Familie und all die anderen Passagiere wurden betubt und die Reise startete. Am Ziel angekommen wachten alle, ausser dem Buben, auf. Stewardessen und Eltern rannten zu ihm hin und erblickten einen uralten Mann mit irrem Blick. Der Lausbube hatte nur so getan, als wrde er die Gasmaske mit der Betubung nutzen, stattdessen blieb er wach. Whrend fr die anderen nur ein Moment verging, erlebte sein Bewusstsein die Ewigkeit in Einsamkeit und im Nichts. Was wrde mit dir, deinem Bewusstsein, geschehen wenn hunderte von Jahren vergehen wrden? Zitat Ende

Ich - Jens Rabis - sage nur: Dagegen hab ich was, z.Bsp. XENON!
Wenn das berbewutsein, was dagegen htte, gbe es keine Kryoinstitute mit hunderten Mitgliedern und tausenden Potentiellen in den USA und U.K.(Lagerung in den USA). In Russland geht es auch schon los. Und Deutschland? In dem Moment fllt mir immer der Begriff "altes Europa" ein ... ist das falsch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 24.03.08, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Was hat das hier schon von Anfang an mit Neurologie zu tun?
Nun wissen wir, was wir alle schon wussten und wir da noch mehr wissen. Und jetzt?
Es ist doch sehr schn, dass alles sein Ende nehmen wird, um neue und frische Formen entstehen zu lassen.

Wozu also so verbrauchte Leben noch konservieren?
Was sollten fr neue Impulse von so ewig Gestrigen in neuen Zeiten kommen?
Frhestens wie aus dem Schmelztiegel aller Materie dieser heutige Irrsinn irgendwie entstand, wird sptestens mit dem Vergehen unserer Sonne wieder das hier alles verschmelzen.

Was kmmert Gewalten des Universums und was auch immer darber hinaus dann die ebenso mit verschmolzenen, gefriergetrockneten, niemals wieder existenten Humanwesen, ob nun an Wiedergeburt geglaubt wird oder nicht, nur ein Synapsenprozess unseres Kortex, diese Wucherung mit Potenzial zu Gedeih und Verderb, ohnehin nur ein im Gesamtverhltnis von Zeit und Masse ein unmglich erfassbarer Moment des Seins oder auch Nichtseins.

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 24.03.08, 22:04    Titel: Gegenfragen Antworten mit Zitat

Vielen Dank, dass Sie sich gemeldet haben, lieber Herr "Leidensgenosse-Beitragszahler".

Thema: Die, welche das Leben noch vor sich gehabt htten:
Und was ist mit denen, welche ihr Leben noch vor sich gehabt htten?
Wo wrden Sie die Altersgrenze setzen, sehr geehrter Herr Beitragszahler?
Wrden Sie fr solche Steuergelder bzw. Krankenkassenbeitrge einsetzen wollen?

Thema: Altersschwache, Alterskranke
Wrden Sie Konservierung privat bezahlt akzeptieren, auch wenn es fr Sie erst einmal "verbrauchtes und wenig lernbereites Leben" ist? Immerhin geht deren Geld, ja wieder in den Wirtschaftskreislauf? Versicherungen, Vermietungen, Leasing, Forschung bis zur Wiederauferstehung, d.h. eventuell technologischer Wachstum ins Universum bis in alle Ewigkeit!? Wachstum heit wiederum, Einkommen, Profit und Steuern fr unkonserviertes Leben. Motivation zur nachhaltigen Nano- und Biotechnologie, sowie Investments ber mehrere Generationen!

Thema: Recycling
Haben Sie verstanden, dass recycelte Menschen, ber z.Bsp. einem Ei, wieder wie Babys (mit allen Chancen) sind, aber - im Gegensatz zu "normalen Babys" - schon einen Namen und einen Lebenslauf haben? Haben Sie mit Recycelten auch ein Problem?

Thema: Anorganisches Leben, mit humanen Wurzeln
Haben Sie berlesen, dass sich manche zuknftig ein anorganisches Leben wnschen, weg vom Kohlenstoff, die werden zumindest lter als das derzeitige Universum. Was juckt denen unser Sonnensystem, die sind intergalaktisch mobil!

Thema: Neurologie
Diese Chancen zu nutzen, dafr braucht man insbesondere Neurologen, fr die Gruppe von Konservierten, welche sich mglichst von sich heraus bei der "Wiederauferstehung" wiedererkennen wollen. Zur der Gruppe "Wiederauferstehungswillige" gehre ich erst mal. Danach bei meiner 2. Wiederauferstehung - kann ich immer noch anorganisch werden. Was bei der 3. alles mglich ist, bersteigt vielleicht unsere derzeitige Vorstellungskraft. Irgendwann bei der X-ten Wiederauferstehung habe ich sicherlich mal die Nase voll, das ist klar. Herr Beitragszahler, wre das nicht auch was fr Sie, "den Termin des Todes selbst zu bestimmen?"
Ja, ich komme von meiner eigenen Prioritt ab, also nicht nur Verunfallte und Todkranke, welche ihr Leben noch vor sich gehabt htten. Ist das schlimm?

Mit besten und hoch interessierten Gren Jens Rabis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 26.03.08, 14:53    Titel: Belgien: Sterbehilfe fr Kinder Antworten mit Zitat

Lieber Beitragszahler, wir werden bald noch mehr Geld sparen, denn die hchsten Kosten entstehen am Lebensende. Theoretisch mten Kryoniker noch Geld zurckbekommen von der KK, wenn diese auf einen "langen Ablebeweg" verzichten.

Belgien - Sterbehilfe auch fr Kinder: http://news.google.de/news?hl=de&q=Belgien+Sterbehilfe+f%C3%BCr+Kinder&um=1&ie=UTF-8&sa=N&tab=wn

Also ich knnte das nicht, ohne den Kindern - als Alternative - die Konservierung vorzuschlagen, denn die haben das Leben noch vor sich. Naja man trstet sie lieber hilflos, mit einem Glauben an einen "Himmel fr Individuen".
Das ist der mit hoher Wahrscheinlichkeit sicherlich nicht. Naja ich weiss es ja auch nicht besser, aber im Prinzip haben denen manche Eltern, deren Willen schon "in die Wiege gelegt" ...


Beitragszahler hat folgendes geschrieben::
Es ist doch sehr schn, dass alles sein Ende nehmen wird, um neue und frische Formen entstehen zu lassen ... Was sollten fr neue Impulse von so ewig Gestrigen in neuen Zeiten kommen?


Sie knnten zum Beispiel nur gegen die normale biologische Wiederauferstehung sein.
Sowohl das Recycling, als auch die "anorganische Wiederaufstehung", knnte neue alte Menschen machen, deren Fhigkeiten nur durch die Physik Grenzen gesetzt sind.
Vielleicht sogar darber hinaus, wenn sich die Physik als ungengend heraus stellt.

Diese Art "Wiederauferstandenen" haben den Vorteil, humane Wurzeln zu haben und sich somit schon "im 1. Leben" mitfinanzieren zu knnen. Machen zuknftige Rentner ja auch.
Z.Bsp. "humanoide Roboterwesen" - ohne humane Wurzeln, wrden dann finanzielle Probleme bekommen, das wre mir mehr als Recht. Ich mag diese Viecher nicht.

Mit besten Gren
Jens Rabis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JensRabis
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 29.03.08, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Schmetterlings-Option:

Eine realistische, biologische Recyclingoption mchte ich nicht vergessen haben:

Zitat: Seit ber hundert Jahren beschftigt Wissenschaftler die Frage, ob Erinnerungen die Metamorphose berdauern knnen (Doug Blackinston) Kein Biologiebuch beschreibt so schn wie "Die kleine Raupe Nimmersatt" das wechselhafte Leben eines Falters: Vom Ei ber mehrere Larvenstadien bis zum prchtigen Schmetterling, der von Blte zu Blte fliegt. Im Kokon eingesponnen findet vielleicht die tiefgreifenste Verwandlung statt: Alte Zellstrukturen werden zersetzt, einzelne Strukturen wie der Darm bleiben erhalten, Gewebe wie die Flgel entstehen neu - bis schlielich aus der Puppe das fertige Insekt schlpft. Dass sich der Falter nach diesem Umbau noch an etwas aus seiner Jugendzeit erinnert, scheint auf den ersten Blick kaum vorstellbar Zitat Ende,

Quelle: http://www.wissenschaft-online.de/artikel/945676

Mit besten Gren
Jens Rabis

P.S: Wer sich an nix erinnern will, lsst sich auch die restlichen Nervenzellen zerlegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Speakers Corner, Ecke fr Unsachlichkeiten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.