Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kindheitserinnerungen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kindheitserinnerungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
esma1
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.09.2005
Beitrge: 63

BeitragVerfasst am: 18.03.08, 14:34    Titel: Kindheitserinnerungen Antworten mit Zitat

Hallo,

mir ist aufgefallen das ich mich an vieles aus meiner Kindheit nicht mehr erinnern kann. Ich kann mich z.B an frhere Freunde nicht mehr Erinnern, obwohl sie sich an mich erinnern und sagen wir waren gut befreundet ( 5. Klasse ). Ich habe einen Bruder der nur 1,5 Jahre lter ist er erinnert sich an viel mehr Dinge als ich von frher. Aber nicht nur aus der Kindheit auch aus der spteren Zeit. Ich kann mich auch schlecht konzentrieren und vergesse vieles.

Vielleicht liegt es daran dass ich als Kind extrem schchtern und introvertiert war vor allem in der Grundschule und in der Schule keine Freunde hatte, nur Privat. Ich habe an meine erste Lehrerin nur schlechte Erinnerungen.

Oder liegt es daran dass ich an Depressionen leide? Seit 10 Jahren versuche ich, eine Therapie zu machen aber zwei Verhaltenstherapieversuche und etliche Kennenlerntermine sind gescheitert, weil die Therapeuten mich nicht mehr wollten, und ich keinen Sinn/Erfolg in der Therapie gesehen habe oder ich nicht das ntige Interesse bei den Therapeuten gesprt habe.

Mein Arzt meint vielleicht ist das fr mich nicht das richtige. Aber Fakt ist dass ich unglcklich bin und unzufrieden. In meiner Vergangenheit habe ich vieles erlebt was mein Selbstbewusstsein nicht gerade gefrdert hat. Auerdem erlebe ich immer wieder Dinge die ich emotional nicht verarbeiten / akzeptieren kann. Im Alltag sieht es so aus dass ich niedergeschlagen bin, keinen Antrieb habe. Morgens nicht aufstehen will, innere Leere verspre extrem unentschlossen bin.

In welche Richtung sollte ich gehen, anstatt Verhaltenstherapie?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2005
Beitrge: 1985
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 18.03.08, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo esma1,
neben Verhaltenstherapie gibt es auch tiefenpsychologische Therapie. Normalerweise gilt sie m.W. als nicht so wirksam oder nur in Verbindung mit Verhaltenstherapie, aber dort geht es m.W. v.a. um Kindheit.
_________________
Im Schlechten Gutes finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.