Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Neues Anti-Depressium ich habe Angst davor
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Neues Anti-Depressium ich habe Angst davor

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gwendolyn
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.03.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 28.03.08, 07:47    Titel: Neues Anti-Depressium ich habe Angst davor Antworten mit Zitat

Ich habe von einer Freundin diese Adresse bekommen, da sie mir gesagt hat, dass ich hier einfach mal ein paar Fragen stellen knnte. Ich leide seit 2 Jahren unter Depressionen und habe unter anderem schon Citalopram ausprobiert leider hat bis jetzt noch nichts geholfen und meine Lage hat sich verschlimmert. Ergnzend zu meiner Therapie mchte ich auch Anti-Depressiva nehmen. Mein Arzt hat mir nun (Wortsperre: Produktname! + Rp!) reatard 150mg verschrieben. In anderen Foren im Internet las ich ein paar Erfahrungsberichte und die Nebenwirkungen bei diesem Medikmant sollen besonders extrem und hufig ausgeprgt sein. Kann mir da vielleicht jemand helfen? Ist es wirklich so? Ich habe jetzt wirklich Angst es einzunehmen und bin mir nicht mehr sicher. Ich freue mich ber Antworten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
scubagirl
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.04.2005
Beitrge: 189

BeitragVerfasst am: 28.03.08, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

...da der Produktname gesperrt wurde kann man natrlich nichts genaues dazu sagen. Nur so viel, da jedes Medikament Nebenwirkungen haben kann aber nicht muss. Ausserdem reagiert jeder anders auf einen Wirkstoff ! NW treten bei AD's in der Regel , wenn die ersten 3 Wochen auf und verschwinden dann meist.

LG

scubagirl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Piper
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 30.03.08, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

Handelt es sich vielleicht um venlafaxin? (wirkstoffe sind doch erlaubt?)

Auf jeden fall sollte langsam eingeschlichen werden, mit einer geringen dosis. Wie schon geschrieben - es knnen mgliche NW auftreten, die sind jedoch meist von person zu person nterschiedlich. Desweiteren treten diese idr nur in der anfangszeit auf, eben beim einschleichen auf und verschwinden/verringern sich mit der zeit, bis die eigentliche antidepressive wirkung einsetzt.
Manche neigen dann dazu, dass AD vorschnell abzusetzen. Ratsamer ist es meist, einige wochen abzuwarten, ob sich eine wirkung einstellt.

Ich wei ja nicht, in welchen foren sie die erfahrungsberichte haben, aber es gibt vor allem ein bestimmtes forum ber Antidepressiva, dass regelrecht eine Hetzkampagne gegen deren einsatz fhrt. Dort werden fast alle positiven erfahrungen gelscht, usw. Klingt heftig, aber ist wirklich so.
Lange rede, kurzer sinn: Wissen knnen sie es nur, wenn sie es selbst ausprobieren. Lassen sie sich von anderen da nicht abschrecken. Wenn die nebenwirkungen wirklich zu heftig ausfallen, knnen sie das medikament am anfang jederzeit wieder absetzen.

Vielleicht knnen sie ja den Wirkstoffnamen (nicht den prparatnamen) posten , dann knnen sie hier noch weitere informationen bekommen.

Gru, piper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.