Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Medizinische Radioaktivitt (Nuklearmedizin)
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Medizinische Radioaktivitt (Nuklearmedizin)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
4lex
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 06.04.08, 19:42    Titel: Medizinische Radioaktivitt (Nuklearmedizin) Antworten mit Zitat

Nabend,
ich bitte euch mir zu helfen.
Ich darf Lachen ein Referat ber medizinische Radioaktivitt halten. Nachdem ich mich 2 oder 3 Stunden ber das Thema der versch. Behandlungsmethoden informiert habe (und es fters auf mein Niveau herabformuliert habe Lachen), bleibt mir noch eine Frage offen.
Es gibt ja einmal die Szintigrafie, die Positronen-Emissions-Tomografie (PET) und die Single Photon Emission Computed Tomography (SPECT). Die Unterschiede zwischen PET und SPECT konnte ich (verstndlich) herausfinden (steht gut in Wikipedia bei SPECT), allerdings ist mir nicht ganz klar wo der Unterschied zu der Szintigrafie besteht.

Was ist da anders als bei PET und SPECT? Frage

Bei PET kann man, mit Computertomografie, eine dreidimensionale Animation konstruieren, welches bei den anderen beiden Methoden nicht geht (nach meinem Kenntnisstand), aber mehr fllt mir dazu nicht ein. Wenn ich falsch liege, bitte um Korrektur.

Ich studiere kein Medizin o... Ich beschftige mich damit zum ersten Mal also bitte nicht so sehr ins Detail gehen, zudem mssen das meine Mitschler und der Lehrer auch noch verstehen Winken

Wre super wenn mir da vielleicht bitte einer weiterhelfen knnte =)

MFG
4lex

PS: Bitte nicht steinigen, wenn das hier nicht hingehrt^^ Ich dachte nur; Frage ber Medizin und Radioaktivitt -> Google, Medizin-forum und Radiologie, hrt sich doch ganz gut an Lachen Und muss ich den Patientenleitfaden hierfr ausfllen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bemaa
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.04.2007
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 13.04.08, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry fr spte Antwort:

Normale Szintigraphie: Der Patient strahlt mit normalen Gamma-Strahlern, das Gert (Gamma-Kamera) lokalisiert die Verteilung der Nuklide im Krper aus einer Richtung (meist ber oder unter dem Patienten, fhrt zum Teil einmal ber den liegenden Patienten rber. Man erhlt eine Summationsaufnahme, vergleichbar dem Rntgenbild.

SPECT: Das Megert (die gleiche Gammakamera, wie oben) rotiert um den Patienten und guckt aus jeder Richtung, wie der Stoff sich verteilt hat. Aus den Daten kann man dann spter Bilder in jeder Schichtebene rekonstruieren, oder halt auch 3D-Bilder machen, vergleichbar mit Rntgen-CT oder MRT.

PET: Verfahren hnlich wie SPECT, jedoch ein anderes Megert und ein anderer Stoff mit einer anderen Strahlenart (Positronenstrahler). Diese ermglichen andere Untersuchungstechniken und erweitere Diagnosemglichkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
4lex
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 13.04.08, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank fr die Antwort Smilie
Jetzt habe ich es soweit verstanden.

Was ich letztens noch gefunden habe, ist die Strahlentherapie. Dazu habe ich jetzt auch ein paar Fragen Winken
Wie es so im groben funktioniert, wei ich, nur ich finde nichts zu den "Strahlern". Wie sie funktionieren.

Pendeln die um die zu bestrahlende Quelle herum oder sind die nur an einer Stelle angebracht und strahlen nur von dort oder gibt es mehrere "Strahler", die auf einen Punkt strahlen?

Dass es da auch versch. Verfahren/Gerte gibt, habe ich schon herausgefunden, allerdings wird meistens zu sehr ins Detail gegangen, so dass ich es dann nicht mehr verstehe, oder es wird kaum/gar nicht auf das Gert eingegangen, sondern nur auf die Wirkung und wie sie entsteht. Mit den Augen rollen

Steht das nicht irgendwo so einfach wie z.B. bemaa mir die drei Typen erklrt hat? Grob, kurz und einfach zu verstehen sollte es sein. Knnte mir das vielleicht bitte jemand erklren? Sehr glcklich

MFG
4lex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bemaa
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.04.2007
Beitrge: 17

BeitragVerfasst am: 15.04.08, 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

Strahelntherapie wird huet zumeist mit Linearbeschleunigern gemacht. das hat dann mit Radioaktivitt nichts mehr zu tun. Das sind quasi Rntgengerte mit sehr, sehr hoher Strahlenenergie, die sich um den Patienten drehen knnen.

Frher nutzte man Cobalt als Starhlenquelle mit einer festen Strahelenenergie. Die Cobalt-Quelle konnte sich auch um den Patienten drehen, je nachdem, was wie bestrahlt werden sollte.

Es gibt aber auch radioaktive Stoffe, die therapeutisch genutzt werden und in den Patienten eingebracht werden. Z.B. Jod zur Bestrahlung der Schilddrse, Strontium zur Bestrahlung von Knochenmetastasen, etc.. Dabei reichern sich die Stoffe im Krper genau da an, wo die Behandlung erfolgen soll, und die Betastrahlen der Nuklide zerstren das schdliche Gewebe.

Gru,

Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
4lex
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.04.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 15.04.08, 18:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder Dankeschn fr die Antwort Smilie
Du hast mir wirklich sehr weitergeholfen.
Bis jetzt habe ich keine weitere Frage mehr, wre aber sehr nett wenn du (oder vielleicht ein anderer) morgen ein letztes mal noch kurz vorbeischauen knntest, falls doch Winken

MFG
4lex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.