Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Stndig schiefes Becken :-(
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Stndig schiefes Becken :-(

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lunastern77
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beitrge: 43

BeitragVerfasst am: 08.05.08, 06:43    Titel: Stndig schiefes Becken :-( Antworten mit Zitat

Hallo,

Im Dezember 2005 hatte ich einen Autounfall.Spter wurde festgestellt das ich wohl dadurch bedingt einen Bandscheibenvorfall in der hws hatte zwischen den 6/7 Halswirbel.
Nach Massagen und Kranknegymnastik wurde es aber nicht besser und der Arzt meinte ich solle doch Sport machen.Also meldete ich mich Im Fitnesstudio an.

Dort wurde durch Zufall im bemerkt das auch mein Becken schief steht,da meine Beschwerden immer Schlimmer wurden.Es ging soweit das ich schon ein Klosgefhl im Hals hatte,Kiefer und Ohrenschmerzen.Ich war bei zig rzten.Rachen wurde gespiegelt.Kiefer gerngt usw.

Er als im Fitnessstudio das mit dem Becken auffiel bin ich zum Chirupraktier geschickt worden.
der sagte zu mir das all meine Beschwerde auch daher kommen.Denn wenn das Fundament bei einem Haus schieft ist fllt irgendwann der dachstuhl zusammen.So sagte er.
Er renkte mich ein und dann gingen die Beschwerden auch weg.Er riet mir auch zum Sport und ich machte das weiter.In meinem Studio wird gezielt auf die Beschwerden geachtet.Und mein Trainingsplan ist genau auf mich abgestimmt und wird stndig berprft.
Das Problem ist nur das sich mein Becken trotz allem immer wieder schief stellt.Und es vorkam das ich fast jeden Monat zum einrenken zum Arzt musste.Das kann doch nicht gut sein oder???
Beim Training wurde schon sehr daruaf geachtet die Beckenmuskulatur zu strken.Krankengymnastik hat mir nichts gebracht...Mit Tabletten vollpumpen geht auch gar nicht....Woran kann das denn liegen das es immer wieder schief steht?????Ich mach nix dramatisches lol keine Verenkungen usw.Ich bin 30 Jahre alt und habe 2 Kinder bin aber derzeitig noch nicht berufsttig....

Aber das mit dem Einrenken kann ja kein dauerzustand werden.
Ach ja beim Orthopden war ich auch,der hatte mal meine Hfte gerngt aber das war ok.das mit dem schiefen Becken hat er nicht gesehen Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beitrge: 1264
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 09.05.08, 11:29    Titel: Re: Stndig schiefes Becken :-( Antworten mit Zitat

lunastern77 hat folgendes geschrieben::


Dort wurde durch Zufall im bemerkt das auch mein Becken schief steht,da meine Beschwerden immer Schlimmer wurden.Es ging soweit das ich schon ein Klosgefhl im Hals hatte,Kiefer und Ohrenschmerzen.Ich war bei zig rzten.Rachen wurde gespiegelt.Kiefer gerngt usw.

Er als im Fitnessstudio das mit dem Becken auffiel bin ich zum Chirupraktier geschickt worden.
der sagte zu mir das all meine Beschwerde auch daher kommen.Denn wenn das Fundament bei einem Haus schieft ist fllt irgendwann der dachstuhl zusammen.



Hallo lunastern77,

da Deine Behandlung ja eine therapieresistenz aufweist und der Chiropraktiker Dich schon auf Zusammenhnge zwischen "Fundament und Dachstuhl " ( was ich sehr gut nachvollziehen kann) hingewiesen hat , schau mal hier zur Info :

http://schlamann-paries.de/topframe.html


Freundliche Gre,

underwater
_________________
Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die, die wir gehrt oder gelesen haben.
Vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.
( C. M. Woodwards )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.