Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - stark erhhte Leberwerte
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

stark erhhte Leberwerte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nici709
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.05.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 12.05.08, 02:25    Titel: stark erhhte Leberwerte Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe gleich ein dringendes Anliegen. Eine sehr gute Bekannte hat sehr stark erhhte Leberwerte.

GOT: ber 200
GPT: ber 300
GammaGT: ber 700

Kann mir irgendjemand Tips geben, was dahinter stecken knnte? Mache mir sehr sehr groe Sorgen um Sie und bin ber jeden Tip sehr sehr dankbar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 12.05.08, 07:57    Titel: Antworten mit Zitat

Bitte beachten Sie zunchst diese Hinweise:
http://www.medizin-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=56239

Nach den wenigen Angaben, die Sie bisher gemacht haben, gibt es eine Vielzahl von mglichen Ursachen, die dahinterstecken knnten. Um nur einige Beispiele zu nennen: toxische Leberschdigung (z. B. durch Alkohol oder Medikamente), Leberentzndung (Hepatitis), Gallestau (Cholestase).

Zur weiteren Einschtzung wren auch die weiteren Laborwerte, die bestimmt wurden, wichtig. Auerdem wurde ja evtl. schon eine Ultraschalluntersuchung der Leber gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freundchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beitrge: 122

BeitragVerfasst am: 21.06.08, 22:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also ich bin auch in groer Sorge wegen meinen Werten:

Werte vom 09.06.08

GGT= 250 +
KREA = 0,9
CHOL= 220 +
LEUKO= 7,7
ERY= 5,1
HB= 16,0
HK= 0,47
MCV= 92
MCH= 32
MCHC= 34
THROMB= 226
NEUT= 68
LYMPHO= 18
EOS= 2
BASO= 0
MONO= 12 +
BSG= 24 +

Werte vom 12.06.08

ALB= 6,8
ALPHA1= 2,9
ALPHA2= 8,0
BETA= 9,4
GAMMA= 15,9
GE= 80,0
GGT= 219+
GOT= 45
GPT= 119+
FE= 97
CRP_S= 2,7
ANAQN= 1:640 +
Floureszenzmuster: feingranulr
Vorkommen bei Sjgren-Syndrom, SLE, neonatalem LE, Mischkollagenose, MCTD, Sharp-Syndrom, AIH
Abklrung durch: U1-snRNP, Sm-Ak, SS-A-Ak (Ro), SS-B-Ak (la), HBSAG_S= negativ, HBSAK_S= > 1000+, ist Hepatits geimpft
Zustand nach Hep-B Impfung oder Infektion
HCVOBT= negativ

Ich muss dazu sagen, dass ich kurz vor der ersten Messung noch eine Behandlung mit Antibiotika hatte und Capval. Und chronischen Husten hatte.
_________________
Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
freundchen
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beitrge: 122

BeitragVerfasst am: 08.07.08, 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nun steht PSC oder Mischform auf der berweisung fr die Lebersprechstunde.
Ich befrchte Schlimmes.....bin total in Sorge und depressiv...
Was kommt da jetzt auf mich zu??
_________________
Viele Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 12.07.08, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

freundchen hat folgendes geschrieben::
nun steht PSC oder Mischform auf der berweisung fr die Lebersprechstunde.
Ich befrchte Schlimmes.....bin total in Sorge und depressiv...


So schlecht sind die Werte nun auch wieder nicht. Auerdem darf man den Menschen niemals auf Laborwerte reduzieren. Es geht auch um krankheitsbedingte Beschwerden, sonstige Untersuchungsbefunde etc.

freundchen hat folgendes geschrieben::
Was kommt da jetzt auf mich zu??


Sicherlich eine Befragung, krperliche Untersuchung, eine weitere Blutentnahme und eine Ultraschalluntersuchung der Leber, evtl. mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Labormedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.